Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kai Uwe von Hagen
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Star Trek: New Worlds
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: 14° East   Publisher: Interplay   Genre: Strategie, 3D, Film / TV, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 11/2000
Testbericht
76%
77%
75%
PC CD-ROM
1 CD
93Markus Ziegler
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Intro
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (7)Seiten: [1] 
28.01.2019, 14:20 Bearcat (1343 
Pat schrieb am 28.01.2019, 13:43:
Wie advfreak schon richtig sagt, funktioniert Star Trek einfach am besten als Adventure. Alle drei sind erstklassige Spiele wovon auch ich A Final Unity am besten finde.

Ich kann mir Vorstellen, dass Star Trek auch als weniger Kampforientiertes RPG durchaus Potential hätte -Star Trek Online ging damals schon in die richtige Richtung aber fokussierte einfach zu sehr auf den Kampf.

Aber auch sonst gibt es schon so ein paar Hochkaräter: Elite Force und The Fallen sind klasse Spiele und funktionieren auch im Zusammenspiel mit dem Star Trek Universum.

Auch Starflkeet Academy und Away Team sind tatsächlich sehr gelungen (Away Team funktioniert als Simulation einen Starfleet-Covert-Action-Truppe, wie sie in TNG und DS9 hin und wieder vorkommen auch).

Birth of the Federation ist - ähnlich wie Star Wars Rebellion - zwar ein in sich funktionierendes 4X-Spiel aber irgendwie einfach strunzlangweilig. Star Trek lebt halt einfach von den Charakteren und deren direkter Interaktion.

Ach, Armada 1 und 2 funktionieren schon ganz gut (und werden bis heute gepflegt).
Kommentar wurde am 28.01.2019, 14:21 von Bearcat editiert.
28.01.2019, 13:43 Pat (4723 
Wie advfreak schon richtig sagt, funktioniert Star Trek einfach am besten als Adventure. Alle drei sind erstklassige Spiele wovon auch ich A Final Unity am besten finde.

Ich kann mir Vorstellen, dass Star Trek auch als weniger Kampforientiertes RPG durchaus Potential hätte -Star Trek Online ging damals schon in die richtige Richtung aber fokussierte einfach zu sehr auf den Kampf.

Aber auch sonst gibt es schon so ein paar Hochkaräter: Elite Force und The Fallen sind klasse Spiele und funktionieren auch im Zusammenspiel mit dem Star Trek Universum.

Auch Starflkeet Academy und Away Team sind tatsächlich sehr gelungen (Away Team funktioniert als Simulation einen Starfleet-Covert-Action-Truppe, wie sie in TNG und DS9 hin und wieder vorkommen auch).

Birth of the Federation ist - ähnlich wie Star Wars Rebellion - zwar ein in sich funktionierendes 4X-Spiel aber irgendwie einfach strunzlangweilig. Star Trek lebt halt einfach von den Charakteren und deren direkter Interaktion.
28.01.2019, 12:37 Bearcat (1343 
Habe das Spiel so um 2005 herum beim Karstadt abgestaubt. Kostenpunkt: 1 Euro. Und zu Hause dann dem schönen Geldstück hinterher geflennt. Mann, ist das langweilig und steril! Von Star-Trek-Flair kann auch keine Rede sein, da es im Film ja nie großartige Landschlachten zwischen den Hauptakteuren Föderation, Romulaner, Klingonen usw. gegeben hat und man ergo keine Landeinheiten kennt. Alles aus den Fingern gesogen und mit heißer Nadel irgendwie ins Star-Trek-Universum eingebaut, wozu auch die hanebüchene Story passt. Es sei zumindest die Spekulation erlaubt, das dieses Spiel anfangs ganz ohne Star Trek entwickelt und erst spät die Lizenz draufgepappt wurde, um den Namen auf die Verpackung drucken zu dürfen. Eine Lizenz light, wohlgemerkt, denn wie oben schon angedeutet, es fehlt ja alles Bekannte! Alle Gebäude und Einheiten wirken absolut beliebig, wer anhand der Screenshots im Test hier darauf kommt, das „New Worlds“ ein Star-Trek-Spiel ist, hat hellseherische Fähigkeiten. Dazu diese hässliche Grafik und grauenhaft komplizierte Bedienung. Und habe ich schon erwähnt, dass man während der öden Missionen nicht speichern darf? Neenee, bei diesem Spiel ist Hopfen und Malz verloren. Eine Wertung vergebe ich keine, da ich schon nach wenigen Stunden so genervt war, das ich es deinstalliert habe.
28.01.2019, 11:50 advfreak (895 
Das es aber auch durchaus gelungene Star Trek´s gab beweisen die Adventures, mein absoluter Liebling ist immer noch Star Trek: A final Unity.
28.01.2019, 11:28 Gunnar (3725 
Das sah immer irgendwie nach einem halbgaren Versuch aus, mit "Star Trek"-Lizenz was vom 3D-RTS-Kuchen abzubekommen. Es überrascht wahrscheinlich wenig, dass der Joker hier mal wieder im deutschsprachigen Raum die Spitzenwertung vergeben hat, die Konkurrenz bei PC Player, GameStar, PC Games etc. (aber auch international) hat wesentlich kritischer gewertet.

Ansonsten scheint "Star Trek" generell ein schwieriges Franchise für Computer- und Videospiele gewesen zu sein. Der Großteil der Versuche, den Prämissen der TV-Serien und Kinofilme irgendeinen Aspekt abzuringen, der sich vollends in etablierte Spielegenres (wie eben hier Echtzeitstrategie, 3rd-Person-Action-Adventure bei "DS9: The Fallen", Egoshooter bei "Voyager: Elite Force", 4X-Strategie bei "Birth Of The Federation", 3D-Weltraumkämpfe in "Starfleet Academy", "Commandos"-artige Echtzeittaktik in "Away Team" usw. usf.) wirkte dann doch irgendwie immer sehr konstruiert - einfach, weil Konflikte bei "Star Trek" ja nur seltenst mit kriegerischer Gewalt gelöst wurden (und sowas dann sehr oft auch aufgrund technologischer Unterschiede sehr einseitig verliefen - Stichwort "Wolf 359" ) und es eher um moralphilosophische Fragen ging, die sonst ja eher zur Soft-SciFi gehörten.
28.01.2019, 10:12 Nr.1 (3513 
Pat schrieb am 28.01.2019, 09:46:
Ich war (bin) ja riesiger Star Trek Fan aber dies hier habe ich nie gespielt. Und ich muss gestehen, es macht mich auch gar nicht an, dies nachzuholen.


Ich bin ebenfalls seit meiner Kindheit ein StarTrek-Fan, seit ich damals mit meinem Vater um 1982 herum die Wiederholungen der klassischen Serie im ZDF gesehen habe. (Damals noch in schwarz/weiß....wir hatten doch nichts in der DDR. Mit dem Bollerwagen ... usw.)

Die Spiele haben mich aber nur sehr selten angesprochen. Sowohl bei StarTrek als auch bei anderen Marken. Obwohl ich ebenfalls schon recht früh an Computern und später an Konsolen zockte, haben mich solche Merchandise-Spiele kaum interessiert. Vielleicht, weil die Qualität viel zu oft mau oder gar mies war.
28.01.2019, 09:46 Pat (4723 
Ich war (bin) ja riesiger Star Trek Fan aber dies hier habe ich nie gespielt. Und ich muss gestehen, es macht mich auch gar nicht an, dies nachzuholen.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!