Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Robert Bartholdi
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Michelin Rally Masters: Race of Champions
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 10.00

Entwickler: Dice Multi Media Europe B.V.   Publisher: Infogrames   Genre: Rennspiel, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 6/2000
Testbericht
75%
76%
80%
PC CD-ROM
1 CD
61Richard Löwenstein
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
01.07.2019, 14:41 Berghutzen (3587 
Gott, wie habe ich dieses Spiel geliebt. Ich hatte Anfang der 2000er auch mal so eine Phase, da hab ich CMR2 gespielt, oder dieses hier. Rally Masters hat mir wirklich ewig Spaß gemacht. Das Race of Champions mittendrin kannte ich gar nicht, ich war von dem Kopf-an-Kopf-Duell wirklich fasziniert. Vielleicht etwas optionsarm, aber für mich genau richtig.
30.06.2019, 22:49 Bearcat (770 
Eines der wenigen Rennspiele, die ich auch mal durchgespielt habe. Mein ambivalentes Verhältnis zu diesem Genre kann man vielleicht mit "interessiert, aber null Talent" ganz gut umschreiben. Doch hier bin ich drangeblieben, weil ich die extrem kurvigen Minikurse im Steinbruch oder auch mal in einer Halle (!) so super fand. Die "normalen" Strecken dagegen sind okay, aber auch nichts besonderes.
Bekommen habe ich das Spiel erst vor ein paar Jahren auf dem Flohmarkt für ein oder zwei Euro und prompt erinnerte ich mich an den Test von Michael Schnelle in der Gamestar. Der fing mit "Rallyespiele gibt es auf dem PC wie Staus am Wochenende" an - um die Jahrtausendwende konnte man als Rallyfan im Schlaraffenland schwelgen. Mick schleuderte mal eben 83% aus der Kurve und lobte vor allem die tolle Steuerung, Rally Masters (das die Gamestar genau so nannte, nix mit "Champions" und "Reifenhersteller aus Frankreich" ) konnte sich also gegen die fette Konkurrenz wie den Colin oder Sega Rally 2 gut behaupten (siehe oben auch die 80% vom Joker).
Kommentar wurde am 30.06.2019, 22:50 von Bearcat editiert.
30.06.2019, 22:44 Termie (249 
also auf meiner Kiste läuft es soweit problemlos, wobei ich noch Win7 (64 Bit) und auch nur eine integrierte Intel Iris Pro 6200 als 3D-Grafikkarte verwende (wenn ich überhaupt noch mal zum zocken komme, reicht die mehr als dicke für meine geliebten alten Schinken ^^). Komplett ohne Windows-Kompatibilitätsmodus, allerdings muß ich im Spiel-Startsetup unter [Grafikeinstellungen] die letzten beiden Optionen abmarkieren (Screenshot), sonst haut es mir das Spiel hier ebenfalls raus. Scheint mittlerweile übrigens Abandonware zu sein, einfach mal googeln. Hab mal 2, 3 ISO's ausprobiert, auch bei den angeblichen USA-only-Versionen kann man bei der Installation "deutsch" auswählen.
Kommentar wurde am 01.07.2019, 12:56 von Termie editiert.
30.06.2019, 22:02 Gunnar (3061 
Damals nur mal die Demo gespielt, aber die machte sich schon ganz gut. Leider habe ich die Vollversion hinterher (also heute) auf keinem neueren System mehr zum Laufen bekommen. Schade, da scheint mir wohl etwas zu entgehen.

Anzumerken wäre freilich, dass das hier mal wieder ein "frühes" 3D-Werk der Digital-Illusions-Leute war. Dem Rennspiel-Genre sind sie später noch mit den beiden "Rallisport Challenge"-Teilen treu geblieben, ehe dann nur noch "Battlefield" angesagt war.
30.06.2019, 21:18 Termie (249 
yay, da ging mein "Wunschzettel" aber fix in Erfüllung, thanxx! Ich und meine Kumpels wechselten damals ja erst um die Jahrtausendwende vom Amiga- ins PC-Lager, und so war dieses 'Michelin Rally Masters' hier unser erstes richtiges 3D-Rallyspiel.

Es bot keine großen Tuningmöglichkeiten oder Extrawürste, aber tolle Autos, teilweise irre Strecken (ich erinnere mich da z.B. an eine Bergstrecke in Italien, wo es gegen Ende echt abartig bergab ging und man vor Freude johlend mit seiner Kiste immer noch schneller wurde, die Kumpels alle im Nacken, mann was war das geil! xD), unterschiedliches Driftverhalten der Wagen und auch schon ein bescheidenes Schadensmodell.

Meine Güte *schwelg*, das hat zu viert im Netzwerk wirklich einen Höllenspaß gemacht. Und nach dem harten Rennen war das jeweilige Replay auch nochmal ein Fun-Highlight für alle. Unvergessen, I love it! ^^
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!