Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Brumm
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

CPC Schneider International
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Erstausgabe: 3/85
Letzte Ausgabe: 10/86
Verlag: DMV-Verlag
Sprache: Deutsch
Anmerkung: Das Heft wurde mehrmals unbenannt: CPC Schneider International -> CPC + PC Schneider International -> PC Schneider International -> PC Amstrad/Schneider International -> PC Amstrad International -> CPC Amstrad International
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 22 Hefte online!

Jahrgang 1985
3/85
4/85
5/85
6/85
7/85
8/85
9/85
10/85
11/85
12/85
Jahrgang 1986
1/86
2/86
3/86
4/86
5/86
6/86
7/86
8/86
9/86
10/86
Sonderhefte
4/87
6/88


User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
26.01.2014, 19:36 kultboy [Admin] (10737 
Sind jetzt alle Cover online oder fehlt da noch ein Sonderheft?
18.10.2011, 21:34 Rektum (1730 
Es gab darin mal ne Serie, mit 1 Kbyte-Programmen.
Leser konnten ihre Listings einschicken, die höchstens ein 1 Kbyte Speicher wegnehmen durften. Dafür gab es dann 50 Mark oder so.
Und siehe da, es waren erstaunliche Sachen dabei, exzellente Grafiken, die nur mit Basic-Befehlen gemalt wurden, kleine und manchmal echt coole Spiele, kleine Demos oder Musikstücke.
Das war geil! Und die Listings waren immer schnell abgetippt.
Für einen leidenschaftlichen Maschinensprache-Data-Zeilen-Abtipper war es immer wieder eine gute Auflockerung, auch mal kleine Listings abzutippen.
Kommentar wurde am 18.10.2011, 21:36 von Rektum editiert.
06.06.2008, 13:46 KingNothing (179 
Ich hatte bzw. habe noch immer einen Schneider CPC 6128. Die Disketten von Maxwell kosteten damals (so 1987/8 79 DM (10er Packung). Weshalb die so teuer waren..keine Ahnung. Vermutlich wurden nie besonders große Stückzahlen gefertigt, verglichen mit 5.25" und 3.5". Besonders hochwertig war die Qualität auch nicht..zwar ist die Disk selber sehr robust, aber nur noch ca. jede 5 meiner alten 3" Disks tut es noch.
06.06.2008, 12:23 buttermaker (96 
Um 1985/86 herum habe auch ich mal mit dem Gedanken gespielt, mir einen Schneider CPC zuzulegen. Einfach aus dem Grund, weil doch einige meiner Freunde einen Computer der CPC-Reihe besaßen und sehr zufrieden damit waren. Was ich bei denen dann sehen konnte, gefiel mir auch immer ganz gut. Letztendlich habe ich mich aber zum Glück doch für den von mir heiß und innig geliebten C128 entschieden. Bereut habe ich es nie.
Übrigens halte ich den von asc genannten Preis von 70 DM für eine Diskette für zu hoch gegriffen. Das hätten sich meine Kumpels damals nicht leisten können. Bei Wikipedia steht auch was von 7-20 DM pro 3"Diskette, was aber im Vergleich zu den C64-Disketten immer noch hoch ist.
06.06.2008, 10:17 asc (2207 
Schneider? Zu der Zeit war der Commodore 64 das Mass der Dinge. Von 10 Computerbesitzern (in meiner Gegend) war die AUfteilung ungefähr so:
7 64'er
2 Atari
1 Rest wie Schneider, Spektrum, C16

Unverständlich war das schon, aber letztendlich entscheidete auch damals die Software über die Verbreitung der Systeme. Die Schneider CPC Rechner fand ich technisch wie auch optisch professioneller.

Einzig die 3" Disketten waren preislich ein Unding (so rund 70 DM für eine(!) Diskette als die 5.25" Diskette bereits im 10er Pack für 20 DM wegging).
Aber das hatte auch einen Vorteil:
Da die Disketten so teuer waren, kaufte man sich eher ein Original-Programm. (Kein Witz)
04.06.2008, 21:50 schuster39 (477 
Warum gab es nicht viele Schneider - Magazine? Waren die Computer etwa nicht erfolgreich gewesen?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!