Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tiggerCambridge
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 6/96




Scan von Teddy9569


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
03.05.2016, 17:34 robotron (1565 
Erinnert mich stark an Virtua Fighter 1. Soll ja angeblich das so ziemlich letzte Jaguarspiel gewesen sein.
23.02.2011, 20:17 Teddy9569 (1548 
Interessanterweise gibt es eine Beta-Version, die bedeutend besser aussieht und läuft als das fertige Spiel!
22.02.2011, 22:41 Aydon_ger (466 
Hier ist mal ein sehr euphorischer Test:

http://www.stcarchiv.de/stc1996/06_ffl.php
14.01.2011, 16:50 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2890 
Dem Konsument ist es letztlich egal wieviel Leute daran gearbeitet haben, der Spielspaß ist entscheidend und dieser ist leider mickrig.
13.01.2011, 18:23 Atari7800 (2372 
Wenn man bedenkt das da laut Berichten nur 3 Leute dran gearbeitet habe, ist es dann gar nicht so schlecht, möchte gar nicht wissen wieviel an Tekken gearbeitet haben?
23.02.2010, 11:08 Teddy9569 (1548 
Thanx
23.02.2010, 10:52 108 Sterne (648 
Hier gibt es eine zu einem Interview zusammengefasste Aufbereitung eines Chats, den er mit Fans hatte. Seine Website ist leider nicht mehr online.
23.02.2010, 10:49 Teddy9569 (1548 
Dieser Lance Lewis hat bestimmt noch einen ganzen Strauß solcher Annektoden. Gibt es da eine Seite im Netz, wo er diese zum Besten gibt?
23.02.2010, 08:43 108 Sterne (648 
Nochmal zurück zu Fight for Life:
Lance Lewis war Game Tester bei Atari. Laut eigener Aussage gab es eines Tages ein Meeting zum Thema Fight for Life. Bei diesen Meeting hat Bertrand folgendes gesagt:

"I know in my heart of hearts that Fight for Life is better than Toshinden."


Na ja, die Anwesenden mussten sich bestimt lautes Gelächter verkneifen.^^
Kommentar wurde am 23.02.2010, 08:43 von 108 Sterne editiert.
22.02.2010, 20:06 Teddy9569 (1548 
Das sieht wirklich sehr gut aus! Werde es im Auge behalten. Danke für das mit der Nase draufstoßen!
Kommentar wurde am 22.02.2010, 20:06 von Teddy9569 editiert.
22.02.2010, 14:34 108 Sterne (648 
Ich empfehle dir die M! Games, die am Freitag kommt; da wird das Projekt mitsamt Screenshot erwähnt. Der Autor des Artikels muß ein toller Typ sein!

Hier im Atari Owl Blog gibt es ein paar Screenshots und ein Video der Engine, aber ohne echtes Gameplay.

Ist alles noch sehr früh, aber eindrucksvoll. Die Technik würde einer PlayStation alle Ehre machen. Gerade die Hügellandschaften, die sanft aus dem Nebel zum Vorschein kommen anstelle aufzuploppen erinnern gar ans N64. Hätte nie gedacht, das der Jaguar Voxel darstellen könnte.

Die Texturen in Gebäuden sind auch scharf und nicht gekrümmt.
22.02.2010, 13:48 Teddy9569 (1548 
Atari Owl? Zelda-like? Details, Details!
22.02.2010, 09:34 108 Sterne (648 
Der Jaguar kann definitiv mehr. Es kursiert ja selbst von FFL eine Beta, die flüssiger läuft als die veröffentlichte Version afaik.

Ich ziehe mal zum Vergleich die 32X-Fassung von VF heran; die ist eine wirklich gute Umsetzung, läuft flüssig und spielt sich gut. Hat zwar keine Texturen, aber erschien ja auch nicht lange nach der Hardware; und der Jaguar dürfte mindestens genausoviel Power haben, und war schon ne Zeit lang draußen.

Ich denke, der Mann war entweder alleine überfordert, oder unmotiviert aufgrund der Endzeitstimmung bei Atari. Vielleicht beides.

Ich freu mich auf das Atari-Owl-Project, einen Zelda: Ocarina of Time-Klon, mit Landschaften auf Basis von Voxel-Technologie und texturierten Polygongebäuden und Figuren. DAS wird mal den Jaguar fordern.
21.02.2010, 17:19 Teddy9569 (1548 
Prinzipiell wurde das Spiel sogar nur von einem Mann gecodet, nämlich Francois Yves Bertrand. Die Veröffentlichung des Spieles zog sich deshalb solange hin, weil er das Programm erst an Atari aushändigte, als er seine Bezahlung erhielt, was einen Zeitraum von sechs Monaten beanspruchte. Es ist wohl das letzte Spiel, welches von Tramiel-Atari veröffentlicht, nicht aber entwickelt wurde. Bertrand arbeitete danach für Activision an Pitfall 3D, speziell die Entwicklertools für den Level-Design. Vorher arbeitete er bei Sega an der Automatenversion von Virtua Fighter mit. 3D-technisch sei laut Bertrand am Jaguar nicht mehr möglich, was ich aber angesichts anderer Titel dann doch bezweifeln möchte.
21.02.2010, 15:38 108 Sterne (648 
Der Jaguar lief wohl am besten zu Weihnachten 93; danach gings bergab.

Es war wirklich eines der letzten Spiele vor Ataris Ende; aber es sind ja seitdem noch weit5ere Spiele in kleinen Auflagen erschienen, zB Iron Soldier 2 oder 2000 das angeblich fantastische (und überaus seltene) Battlesphere.

Fight for Life...tja, das ging voll in die Hose. Atari wollte Tekken und Virtua Fighter was entgegen setzen, aber mit ihren Miniteams, die teilweise mit Shareware-Programmen arbeiten mussten kam nix besseres raus.

Steht ja im Test, ganze 3 Leute mussten dieses Spiel zusammenschustern.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!