Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Mega Fun 1/95




Scan von Tobi-Wahn Inobi


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (341)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
13.03.2018, 13:32 advfreak (430 
Ach Sarah lassen wir ihn einfach.

Manche Menschen leben einfach gerne in ihrer Ferrari - Welt, weißt, warum ein Opel, wenn man doch einen Lexus fahren kann.

Das eine PS4 kein Kinderkram ist und seit viele Jahren Marktführer in den heimischen Wohnzimmern mit zusätzlich einer günstigen und vor allem funktionierende VR Lösung zeigen einem doch schon die nackten Zahlen.

Retro - Zocker wie wir wissen auch längst, das Spielspaß überhaupt nicht an der Leistung eines 'Wasserstoffhybridatomkern' - HIGHEND PC messbar ist. Und das man selbst mit einem Super Mario Land am Uralt-Gameboy manchmal noch mehr Spaß hat als an einem aktuellen AAA PC Titel.

Ich möchte dem Kollegen auch nicht die Freude an der neuesten Technik nehmen, aber zu behaupten eine PS4/ PSVR ist ein technischer Kinderkram ist einfach nur blöd.
13.03.2018, 13:30 Ede444 (383 
[PaffDaddy] schrieb am 13.03.2018, 13:28:
"Aber mit sozialem IQ hast du es wohl nicht so, sonst wäre es dir aufgefallen."

oh doch, schon. nur was hat das mit gesundem menschenverstand zu tun? andere angreifen weil sie eben bessere dinge besitzen als man selbst ist gesunder menschenverstand? na dann... andere meinungen (zu denen man mangels erfahrungen nichts sagen kann) nicht zu akzeptieren und vorzuwerfen man sei arrogant ist gesunder menschenverstand? na dann... somit bin ich dann wohl arrogant, nen soziales monster und gelegenheitsspieler. ich kann damit leben. man weiß ja woher es kommt...


Du kapierst es immer noch nicht.
Selbstreflektion anscheinend auch ungenügend.
Die Opferrolle mal wieder...
Setzen.
Sechs.

Egal.
Hier gings um wichtigere Dinge.
Kommentar wurde am 13.03.2018, 13:32 von Ede444 editiert.
13.03.2018, 13:28 [PaffDaddy] (830 
"Aber mit sozialem IQ hast du es wohl nicht so, sonst wäre es dir aufgefallen."

oh doch, schon. nur was hat das mit gesundem menschenverstand zu tun? andere angreifen weil sie eben bessere dinge besitzen als man selbst ist gesunder menschenverstand? na dann... andere meinungen (zu denen man mangels erfahrungen nichts sagen kann) nicht zu akzeptieren und vorzuwerfen man sei arrogant ist gesunder menschenverstand? na dann... somit bin ich dann wohl arrogant, nen soziales monster und gelegenheitsspieler. ich kann damit leben. man weiß ja woher es kommt...
13.03.2018, 13:19 Ede444 (383 
[PaffDaddy] schrieb am 13.03.2018, 12:39:
ja.alles gut.
kannst wieder runter kommen.
gibt halt andere meinungen ausser deinen. und mit argumenten (technisch, etc.) scheinst du es ja nicht so zu haben. kein wunder , wie auch? wie soll man was kommentieren was man nie probiert hat...
aber alles gut.


Sie hat Gegensatz zu dir sogar sehr gut im commons sense argumentiert.
Aber mit sozialem IQ hast du es wohl nicht so, sonst wäre es dir aufgefallen.
Noch´n Tipp: Benutz mal die Shift-Taste wenn du schreibst.
Oder hast du´s auch nicht so mit Rechtschreibung?
Wahrscheinlich kommt jetzt das übliche "Bin zu faul"
Herrlich predictable, wirklich.
Kommentar wurde am 13.03.2018, 13:23 von Ede444 editiert.
13.03.2018, 12:39 [PaffDaddy] (830 
ja.alles gut.
kannst wieder runter kommen.
gibt halt andere meinungen ausser deinen. und mit argumenten (technisch, etc.) scheinst du es ja nicht so zu haben. kein wunder , wie auch? wie soll man was kommentieren was man nie probiert hat...
aber alles gut.
13.03.2018, 12:31 SarahKreuz (8167 
Damit unterstreichst du nur deine arrogante Kernaussage.

Aber es sind für gewöhnlich die Gelegenheitsspieler an sich, die anderen gerne vorwerfen keine richtigen Zocker zu sein. Wie Hunde, die halt bellen, und am Ende doch nicht beißen können. Von daher: Schulterzucken und weiter mit uralter Hardware gespielt.
13.03.2018, 12:25 [PaffDaddy] (830 
wer neider hat, hat brot...
wollte ja keinem zu nahe treten aber getroffene hunde bellen gerne.
wir sollten wieder zum thema doom zurückkehren.
13.03.2018, 12:10 SarahKreuz (8167 
Selten so gelacht. Du degradierst also alle, die nicht dem nächsten Technik-Trend hinterherrennen, als finanziell geschwächt? Konsolen-Zocker sind nur Gelegenheitsspieler? PSVR ist nur Kinderkram, weil Sir Paffdaddy ja ne kernige Geldanlage Zuhause stehen hat?

Ich hab hier selten so einen Quark gelesen, sorry. Und das auf einer Seite, die sich primär um uralte Hardware dreht.
13.03.2018, 11:51 [PaffDaddy] (830 
naja, also vr in wohnzimmer hat eher valve/htc salonfähig gemacht meiner meinung nach. aber liegt halt immer dran was für ne hardware der spieler besitzt. ich spiele leidenschaftlich alle platformen und habe auch kein problem damit meinen rechner jährlich aufzurüsten. spielkonsolen sind da her was für gelegenheitsspieler und jugendliche die kein geld über haben, oder über haben wollen, um technisch auf dem level zu bleiben. und wie gesagt: beide anderen systeme sind technisch dem sony vr schon weit vorraus. vergleiche einfach einmal die technischen daten. bleibt also ein ergebnis: finanziell schwächer gestellten und hobbyspielern reicht 6 jahre alte hardware. "zocker" wollen halt lieber aktuelle technik. und wer einmal am pc vive oder oculus probiert hat will garantiert nicht mehr zu psvr zurück...
gut ist allerdings dass durch sony vr auch finanziell schwachen zugänglich wird, halt nur mit kaum vergleichbarer qualität. aber immerhin. erinnert mich an die 90er, als die ossis rüber kamen. hier war der c64 tot, die ossis aber dachten sie bekämen die krönung der computer (kannten halt nix besseres), wurden aber bald eines besseren belehrt. man sollte halt zum vergleich alle alternativen probieren.
13.03.2018, 11:37 advfreak (430 
Nö aber man kann auch nicht behaupten das die PSVR ein "Kinderspielzeug" ist, sondern die momentan am meisten verbreitete VR Lösung zu einem vernünftigen Preis. Für den Otto-Normal-VR-Zocker reicht das völlig. Zumal auch Sony hier Vorreiter ist VR in die Wohnzimmer zu bringen und Schienen für den Massenmarkt gelegt hat. Es bleibt also spannend wie weit Sony bei seiner zukünftigen Hardware das Thema noch weiter verfolgt und welche Revisionen die PSVR noch erhält.
13.03.2018, 10:52 [PaffDaddy] (830 
"Naja, vielleicht hast es nicht auf der Pro gespielt."
das stimmt zum glück (30 FPS = no-go).nur auf nem high end pc mit core i97980, 32gb ram und 2xGF1080/6gb (LEIDER NICHT MEIN EIGENER PC!!).
playstationVR ist "kinderspielzeug" (daher der preis), nicht zu vergleichen mit htc vive oder oculus rift.

https://www.youtube.com/watch?v=Q0URewFIB-8 als beispiel.
zumal beide geräte auch "ernsthaft" in der wissenschaft und entwicklung genutzt werden.
und du willst high end pcs nicht wirklich mit ner ps4pro gleichstellen..., oder? natürlich besteht eine preisliche dimension zwischen beidem. ganz klar bei top aktueller hardware für pcs im vegleich zu 6 jahre alter konsolen hardware. 6 jahre sind eine ewigkeit in der entwicklung.
Kommentar wurde am 13.03.2018, 10:57 von [PaffDaddy] editiert.
13.03.2018, 10:23 Gunnar (1835 
Pat schrieb am 13.03.2018, 08:44:
Und das kann wohl kein anderes Spiel von sich behaupten.

Meeeep! Wie wär's mit "Tetris"?
13.03.2018, 10:15 advfreak (430 
Nun ich glaube ich muss meine Aussage nochmal ein wenig konkretisieren:

Von ca. 50 VR Titeln die ich auf der Playstation VR gespielt habe ist Doom VFR grafisch, musikalisch und spielerisch der beste VR Titel.

Steuerungstechnisch ist bei Doom VFR der Aim-Controller Pflicht, mit den Move bzw. dem normalen Controller ist das natürlich alles witzlos.

Ich glaube VR wird sich definitiv durchsetzen, vielleicht nicht im Gaming-Bereich, aber in Anderen wie z.B. Architektur, Medizin, Raumplanung, VR Spielhallen usw..

Was 3D TV betrifft so erscheinen immer noch 3D BluRay DVDs wie Star Wars, Blade Runner... zumindest alles was im Kino in 3D läuft. Ich nutze es sehr gerne.

Zurück zu Doom: Meiner Meinung nach ist Doom VFR eines der ganz wenigen Titel die es schaffen einem das Gefühl zu geben direkt selbst im Spiel zu sein. Dafür muss man es aber mit dem oben genannten Controller, im Stehen und mit Kopfhörer spielen. Dann vergisst man alles um sich herum und ist in der Spielwelt gefangen. Und da Doom VFR im Gegensatz zu einem Resident Evil 7 VR nicht auf Jump-Scare setzt ist es auch für Schisser wie mich zu ertragen, da man sich langsam in den Levels vorarbeiten kann und um die Ecken lugen, was besonders viel Spaß und den Reiz ausmacht.

Man benötigt halt ca. eine halbe Stunde Eingewöhnungszeit bis man sich Steuerung und Fortbewegungsart nach seinem Geschmack eingestellt hat. Einfach nur Brille drüber ziehen und los starten bringt nichts.

Für schnelle VR Erfahrung zum ausprobieren ist Doom VFR nichts, da würde ich eher zu Star Wars oder The Last Guardian tendieren.

Preis-Leistungstechnisch finde ich das PSVR Paket der Konkurrenz auf alles Fälle überlegen, aber ja, die Auflösung ist bei der Vive und der Oculus natürlich viel besser. Kostet halt bei weitem mehr und ist nicht Plug & Play.
13.03.2018, 08:44 Pat (3309 
VR kann schon cool sein aber ich bin auch der Meinung, dass es nicht das traditionelle Spielen am Monitor ersetzen wird.

Der Vergleich mit 3D-Filmen passt meiner Meinung nach allerdings nicht, da VR im Gegensatz zum normalen Spiel echten Mehrwert besitzt. Es ist einfach was anderes, weshalb ja auch eine 1:1 Umsetzung oft schwieriger ist, als man meint.
VR-Spiele haben auch ganz andere Probleme als traditionelle Spiele.

Ich habe die drei großen getestet:
Rift, Vive und PSVR. Für mich hat die Rift gewonnen. Zunächst einmal fand ich, dass die PSVR ein leicht schlechteres Headtracking hat - vermutlich merkt man das aber nur, wenn man sie nebeneinander testet.
Die Linsen der Vive sind etwas näher, so dass es wie ein grösserer Bildumfang wirkt, was natürlich nicht stimmt. Dafür wirkt die Pixeldichte dann gröber - was auch nicht stimmt, da beide die gleiche Auflösung haben.

Schlussendlich hat für mich die Rift wegen einer wichtigen Sache gewonnen: Ich finde den Controller einfach am besten (und, ganz ehrlich, den PSVR-Controller am schlechtesten).


Ich glaube, dass in Zukunft (mit fallenden Preisen und besserer Hardware) VR zunehmen wird aber dennoch ein Nischenprodukt bleiben wird. Wie die Switch.

Man kann übrigens (um wieder zurück auf Doom zu kommen) auch das Original-Doom per VR-Headset spielen (müsste ich echt mal ausprobieren).

Überhaupt wurde Doom ja eigentlich überall hin portiert. Überall! Praktisch kein Gerät mit Farbdisplay, wo es nicht irgend eine Portierung für Doom gibt. Handys, Tablets, PDAs, Armbanduhren - wenn es Software laufen lassen kann, gibt's auch Doom.

Und das kann wohl kein anderes Spiel von sich behaupten.
Kommentar wurde am 13.03.2018, 09:00 von Pat editiert.
13.03.2018, 07:32 robotron (1462 
VR mag zwar durch den technischen Fortschritt besser den je sein aber richtig durchsetzten wird es sich nicht, genauso wie 3D Fernsehen (erste Hersteller wollen bzw. haben schon die Produktion eingestellt). Es ist nur ein Hype und sonst nix - oder anderes gesagt ein teures Spielzeug.

Natürlich muss jeder selbst entscheiden ob er das braucht, wenn du Spaß damit hast, warum nicht?
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!