Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: goatstuff
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 3/92




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (34)Seiten: [1] 2 3   »
04.02.2015, 13:46 Anna L. (1320 
Hab den Link korrigiert.
Ich glaube, der benutzt ne Turbokarte im Video.
Denn die ASM schreibt von 5 Sekunden, bevor ein Steuerbefehl ausgeführt wird (oder war das überspitzt formuliert?).
04.02.2015, 13:43 Pat (2791 
Eventuell müsstest du den Link nochmals anpassen, Anna.

Abgesehen davon, dass seine Aufnahmeeinstellungen erbärmlich sind, bin ich überrascht, wie gut das Spiel doch auf dem Amiga lief, ehrlich gesagt.
Wenn ich da an Ruckelorgien wie Midwinter II oder Hunter denke.

Gut, im "Nahkampf" merkt man dann das Zuckeln schon.
Kommentar wurde am 04.02.2015, 13:47 von Pat editiert.
04.02.2015, 13:31 Anna L. (1320 
90sgamer schrieb am 03.02.2015, 17:49:
kein Wunder, dass das am Amiga nicht flüssig lief



Hier ein Video der Amiga-Fassung. Auf dem Screen ist doch echt nix los. Ein paar gefärbte Flächen, nicht mal Hügel. Da huschte doch das damals schon steinalte Interceptor wesentlich fluffiger über den Bildschirm. Und die Farbenpracht des Amigas wird auch nicht genutzt.
Kommentar wurde am 04.02.2015, 13:45 von Anna L. editiert.
03.02.2015, 17:49 90sgamer (732 
Der rote Baron war eins meiner ersten PC-Spiele, wusste gar nicht, dass es davon eine Amiga-Variante gab. Für 1992 war das opulenteste Action im damals schwer angesagten Vektorlook - kein Wunder, dass das am Amiga nicht flüssig lief (keine Ahnung wie das Gefühl mit einer "Turbokarte" war, mir genügte das Gerödel an der DOSe).
Spielerisch und atmosphärisch ein über alle Zweifel erhabener Simulator und sonst fass ich diese Dinger eigentlich nie an!
03.02.2015, 16:38 Pat (2791 
Ich hatte Red Baron damals am Amiga und mochte es eigentlich sehr. Gut, ich hatte auch eine Turbokarte.
Ich denke, das grösste Problem war, dass es zu wenig Einstellungsmöglichkeiten gab, die Grafik zurück zu schrauben.

1992 begann der PC halt so langsam seinen Siegeszug und Red Baron war sicher einer Zeichen dafür.

Red Baron war nämlich ein fantastisches Spiel, was man auch heute noch merkt (gibt's übrigens auch bei GOG). Die Steuerung ist so gut wie perfekt, das Flugzeug macht eigentlich immer genau das, was es sollte.
03.02.2015, 13:31 Anna L. (1320 
War auf dem Amiga der Vorreiter von Wing Commander.
Gerechtfertigt waren die 14 Mhz aber nicht.
10.09.2013, 17:51 tschabi (2527 
jetzt gibts eine version für w7 mit rb+mission builder und rb3d(schon geglidet)...beide funktionieren super
01.04.2013, 17:17 Frank ciezki [Mod Videos] (2894 
Ein Video vom eigentlichen Spielablauf, der laut ASM so grausam mißlungenen Amigaversion wäre hier zum Vergleichen interessant.
01.04.2013, 16:11 nudge (803 
Naja. Bei vielen PC-Spielen stehen halt die Mindestanforderungen und die empfohlenen/optimalen. Im Fall der Amiga Version hat man sich wohl verschrieben und meinte mindestens 14 MHz! Das hätte uns dann aber den ASM Test erspart
18.02.2013, 10:38 tschabi (2527 
probiers mal mit first eagles a oder 2...oder auch over flanders fields
TheMessenger schrieb am 24.07.2012, 09:56:
Das Schönste ans "Red Baron" war, dass es eine Simulation war, die von jedem beherrscht werden konnte. Ich bin wahrlich kein Flugass und meide allzu authentische Flug-Sims (letztes Beispiel: "Rise of Flight"), aber bei "Red Baron" hatte ich nie das Gefühl, dass ich überfordert werde oder dass ich eine zu einfach gestrickte Simulation vor mir habe.

Für mich steht das Programm in gleicher Tradition mit LucasArts' fantastischen Simulationen "Their finest hour" und "SWOTL" und heimst damit ganz locker eine schöne 9 ein! Und ich warte immer noch auf einen legitimen Nachfolger-im-Geiste, habe die Hoffnung nach dem bockschweren und sperrigen "Rise of Flight" aber quasi aufgegeben...
24.07.2012, 09:56 TheMessenger (1647 
Das Schönste ans "Red Baron" war, dass es eine Simulation war, die von jedem beherrscht werden konnte. Ich bin wahrlich kein Flugass und meide allzu authentische Flug-Sims (letztes Beispiel: "Rise of Flight"), aber bei "Red Baron" hatte ich nie das Gefühl, dass ich überfordert werde oder dass ich eine zu einfach gestrickte Simulation vor mir habe.

Für mich steht das Programm in gleicher Tradition mit LucasArts' fantastischen Simulationen "Their finest hour" und "SWOTL" und heimst damit ganz locker eine schöne 9 ein! Und ich warte immer noch auf einen legitimen Nachfolger-im-Geiste, habe die Hoffnung nach dem bockschweren und sperrigen "Rise of Flight" aber quasi aufgegeben...
08.06.2011, 23:04 docster (3160 
...und mir fehlte bedauerlicherweise die richtige Hardware, kam somit nicht in den höchsten Spielgenuß.

Aber selbst unter eingeschränkten Bedingungen ein Erlebnis, wenn auch phasenweise die Spielbarkeit nur bedingt gegeben war.

Halte die dicke Original - Box natürlich noch immer in Ehren.

Bei der ASM macht man sich ob der mangelnden technischen Umsetzung irgendwo schon berechtigterweise - wenn auch in übertriebener Form - Luft, was aber auch den Vorteil aufweist, kein Wort des sonst üblichen anti - militaristischen Blödsinns lesen zu müssen.
23.06.2009, 20:58 Filtertüte (610 
Ich hatte das Spiel damals, auf einem A1200 ohne Turbokarte hart an der Spielbarkeit, erst mit einer 68030er-Turbo und Fast-Ram wurde es dann flüssiger. Aber auch nicht viel flüssiger als Wings auf einem A500, obwohl die Grafik nicht bemerkenswert besser war.
Kann daher die Kritik der ASM bis zu einem gewissen Grad auch verstehen.
Kommentar wurde am 30.10.2009, 21:59 von Filtertüte editiert.
08.01.2009, 15:44 veryunknown (116 
Also, das was die ASM dort geschrieben hat ist doch ein wenig übertrieben. Sicherlich ist der Amiga in der Grundausstattung nur bedingt für Flugsimulationen geeignet. Aber die absurden Vergleiche PC mit Amiga sind ja einfach nur schlecht. Einfach die Spielbarkeit mit den einfachen MHz-Zahlen zu vergleichen, ist doch etwas weit hergeholt. Als wenn die dargestellte Grafik nur durch die CPU berechnet und auf den Bildschirm geworfen wird
08.04.2008, 22:12 death-wish (1345 
hat mir mir verdammt gut gefallen,vor allem die Duelle
außerdem fand ich es cool das man seinen Flieger bemalen konnte und sogar eine eigen Fliegerstaffel bekam

Negativ waren die sich immer wieder wiederholenden Standardmissionen
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!