Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mumpitz
 Sonstiges




Joysticks

NES30 Pro Game Controller


Hersteller: 8Bitdo
System: Android, iOS, MacOS, Windows
Konnektivität: USB & Bluetooth
Buttons: Steuerkreuz, 2 Analogsticks, 12 Buttons
Kaufen: ca. 40€ bei Amazon
Ersteindruck: Top! Super Verarbeitung, guter Druckpunkt... habs mal mit einem Gameboy sowie NES-Emulator ausprobiert. Eventuell für größere Hände eine Spur zu klein. In der Packung ist neben dem Gamepad im NES-Look noch ein ein USB-Kabel (ebenfalls im klassischen NES-Grau) und ein Schlüsselanhänger enthalten (30 Jahre NES bzw Famicom).
Gehe zu:

Dein Lieblingsjoystick?



Bild: JPG | Abmessung: 700x525 | Grösse: 70 Kbyte | Hits: 666
Foto von DasZwergmonster
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
24.03.2018, 20:03 DaBBa (1309 
Sollte ich mir vielleicht doch mal überlegen.

Die Controller von Xbox und PlayStation haben so Eier-Steuerkreuze.
24.03.2018, 11:24 Dragondancer [Mod] (983 
Retro-Nerd schrieb am 23.03.2018, 22:38:
Das ist hochwertig. Nur etwas straffer als beim SFC30. Geschmackssache, würde ich sagen.


Perfekt! Und die Switch wird auch unterstützt! Besten Dank für die Empfehlung, wird gekauft.
23.03.2018, 22:38 Retro-Nerd (10459 
Das ist hochwertig. Nur etwas straffer als beim SFC30. Geschmackssache, würde ich sagen.
23.03.2018, 22:31 Dragondancer [Mod] (983 
Retro-Nerd schrieb am 23.03.2018, 22:24:
Hmm, 50$. Wäre ne Überlegung wert. Handling is gut? Griffig schaut er ja aus.


Handling ist super. Nur nichts für richtig große Hände. Die hinteren oberen L und R Tasten sind etwas dünne im Durchmesser. Ansonsten kann ich da nicht soviel bemängeln. Nutzt dazu auch ein USB-C Kabel zum laden. Geht recht schnell und hält so 14-16 Stunden. Wer aber primär SNES Spiele spielt kauft sich lieber das SFC30. Das ist fast so überzeugend, wie das Original. Habe ich auch.

LINK


Vom SFC30 hat ein Kumpel zwei Stück.Zum gemütlich auf der Couch Contra zocken, und das Stück ist praktisch ein perfekter Clone vom Snes Joypad. Aber wenn der SF30 Pro ein gleiches, hochwertiges, Digi-Kreuz bietet kauf ich ihn.
23.03.2018, 22:24 Retro-Nerd (10459 
Hmm, 50$. Wäre ne Überlegung wert. Handling is gut? Griffig schaut er ja aus.


Handling ist super. Nur nichts für richtig große Hände. Die hinteren oberen L und R Tasten sind etwas dünne im Durchmesser. Ansonsten kann ich da nicht soviel bemängeln. Nutzt dazu auch ein USB-C Kabel zum laden. Geht recht schnell und hält so 14-16 Stunden. Wer aber primär SNES Spiele spielt kauft sich lieber das SFC30. Das ist fast so überzeugend, wie das Original. Habe ich auch.

LINK
Kommentar wurde am 23.03.2018, 22:24 von Retro-Nerd editiert.
23.03.2018, 22:24 forenuser (2805 
DasZwergmonster schrieb am 23.03.2018, 21:15:
(snip)
und irgendwie verliert das Teil dauernd die Verbindung, wenn man mal 10 Minuten weggeht.... keine Ahnung, ob das nun an dem USB-Dongle liegt oder am Controller....


Klingt nach Energieeinstellungen.
Bietet der Dongle, oder ggf. der PC, diesbezügich Einstellungsmöglichkeiten?
23.03.2018, 22:16 Dragondancer [Mod] (983 
Retro-Nerd schrieb am 23.03.2018, 21:20:
Ich habe den SF30 Pro. Mit dem bin ich aber größtenteils sehr zufrieden. Ist halt ein Xbox 360 und SNES Controller Hybrid. Analog Sticks erinnern an das PS4 Pad.

LINK


Hmm, 50$. Wäre ne Überlegung wert. Handling is gut? Griffig schaut er ja aus.
23.03.2018, 21:20 Retro-Nerd (10459 
Ich habe den SF30 Pro. Mit dem bin ich aber größtenteils sehr zufrieden. Ist halt ein Xbox 360 und SNES Controller Hybrid. Analog Sticks erinnern an das PS4 Pad.

LINK
Kommentar wurde am 23.03.2018, 21:25 von Retro-Nerd editiert.
23.03.2018, 21:15 DasZwergmonster (3174 
Benutz es mittlerweile auch nur mehr sehr selten, bin wieder auf "klassische" USB- oder Funk-Controller umgestiegen. Das Problem beim NES30 ist die Bluetooth-Verbindung... mein PC hat von Haus aus keinen Bluetooth-Controller integriert und ich hab mich mit so nem Bluetooth-USB-Dongle beholfen... und irgendwie verliert das Teil dauernd die Verbindung, wenn man mal 10 Minuten weggeht.... keine Ahnung, ob das nun an dem USB-Dongle liegt oder am Controller....
10.03.2017, 17:18 Nr.1 (2661 
Ich habe das Teil seit ca. einem Jahr und habe es letztlich nur ca. 10x benutzt. Mein Fazit ist recht ernüchternd. Der Controller liegt schlechter in der Hand, als der alte SNES-Controller und ist derart filigran, dass ich damit niemals einen Prügler oder ein anderes tastenintensives Spiel nutzen werde.

Die Verarbeitung ist eigentlich recht gut. Es klappert und knarrt nichts. Steuerkreuz und Aktionstasten sind mir zu kurzwegig und zu lasch. Die Analogsticks sind nett, sind ab er durch die flache Bauweise des Controllers ebenfalls sehr kurzwegig. Die 4 Schultertasten sind ergonomisch eine Katastrophe, haben aber wenigstens einen angenehmen Druckpunkt. Insgesamt geht es hier offensichtlich viel mehr um schicke Optik und nicht um leichte Handhabung. Ich habe mittelgroße Hände und habe bereits nach ca. 30 Minuten diverse Schmerzen in den Fingern.

Dazu kommt, dass ich bis heute nicht ganz begriffen habe, wie der Controller nun anständig gestartet werden bzw. aufgeladen werden kann. Vielleicht ist es auch eine Macke meines Gerätes, aber die Bluetoothverbindung klappt nicht immer (egal an welchem Gerät) und auch die Aufladung scheint nicht immer einwandfrei zu laufen.

Übrigens gibt es von der selben Firma auch einen schnurlosen Controller in fast originaler NES-Controller-Optik. Dieser dürfte problemlos deutlich angenehmer in der Hand liegen, was schlicht und einfach an dem deutlich dickeren Gehäuse liegen wird.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!