Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Atari 130XE


Hersteller:
Atari

Veröffentlichung:
1985 - 1992

Technisches:
Prozessor:
MOS 6502C, 8BIT
Taktung:
1,77MHz (PAL); 1,79MHz (NTSC)
RAM:
128kB (Über Bankswitching addressierbar)
ROM:
24kB, davon 8kB für Basic
Speicherverwaltungschip:
FREDDIE (64kB wurden meist als RAM Disk genutzt bzw. abgeschaltet, weil der Prozessor nur 64kB verwalten kann)
Betriebssystem:
Atari-OS
Grafikchips:
ANTIC (Tastatur, Grafik), GTIA (Grafik)
Textmodus:
40x24
Auflösung:
320x192
Farbpalette:
16 aus 256
Soundchip:
POKEY, 4 Stimmen Mono
Tastatur:
QWERTY mit 62 Tasten, davon 5 Funktionstasten
Anschlüsse:
1 x Steckmodul, 1 x ECI (Enhanced Cartridge Interface), 1 x seriell, 1 x Video, 1 x HF (TV Modulator), 2 x Joystick

Hardware:
Datenrekorder:
Atari XC 11, Atari XC 12 (Übertragungsrate: 600 Baud; Speicherkapazität: etwa 100 kByte bei einer 60 min Kassette)
Diskettenlaufwerk:
Atari XF 551 (Übertragungsrate: 19.200 Baud; Speicherkapazität: bis zu 180 kByte pro Diskettenseite), 5 1/4" Diskette DD. 2 Schreib-Leseköpfe.
Drucker:
Typenraddrucker Atari XDM121 (s/w; 80 Zeichen)
Nadeldrucker: Atari XMM801 (s/w; 80 Zeichen)
Modem:
Modem XM301 (Übertragungsrate: 300 Baud)
Modem SX212 (Übertragungsrate: 1200 Baud)

Wissenswertes:
Die Modelle 65XE und 800XE (Ostblock + Deutschland) sind 100% identisch mit dem 130XE, haben jedoch nur 64kB RAM und wurden 1986 erstmals verkauft. Diese Modelle wurden angeboten, um die hohen Produktionskosten des Atari 130XE zu senken, der direkter Konkurrent zum Commodore 128 und Schneider CPC 6128 werden sollte. Leider hatte er nicht den erwarteten Erfolg, da zeitgleich die 16/32 Bit Computer der ST-Serie auf dem Markt kamen. Dieses Problem hatten damals aber alle 8 Bit Computer mit 128kB.

Die Hardware konnte problemlos von älteren Ataris übernommen werden, jedoch nicht von der Atari ST Serie. Umgekehrt war dies auch nicht möglich.

Auch der Atari XE hat den Selftest wie im 800XL eingebaut, um Tastatur, Soundchip und Speicher zu testen.

Die Tastatur und Optik ist ähnlich der Atari ST-Reihe.

Er hat wie der Atari 800XL 5 Funktionstasten (Start, Select, Option, Help und Reset).

Ab 1987 wurde auch ein Atari XE Game System (XEGS) angeboten, die Konsole konnte mit einer Externen Tastatur als vollwertiger 800XE benutzt werden und konnte alle Atari Steckmodule verwenden. Missle Command war fest in installiert und eine Lighgun konnte auch angeschlossen werden.

Hergestellt wurder der Atari XE in Taiwan, später aber auch in China.

Es wurden Weltweit ca. 250.000 Atari XE Computer verkauft. Nicht verkaufte Computer wurden 1994 abgeschrieben.

Text von Sternhagel





Bild von Sternhagel


Lieblingssystem der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingssystem?



User-Kommentare: (47)Seiten: [1] 2 3 4   »
07.03.2013, 09:34 eiz (27 
war mein "erster" computer den ich hatte, allerdings wars nichtder 130 xe sondern der 800xe mit datasette..lang ists her
23.01.2012, 14:10 Sternhagel (952 
Cool, der Link kam genau richtig, habe mir gestern auf Ebay einen Amiga ersteigert, den werde ich mal bleichen.
23.01.2012, 14:00 Nr.1 (2274 
Retro-Nerd schrieb am 01.10.2011, 18:17:
Naja, gegen vergilbte Gehäuse gibt es doch schön länger gute Lösungen. Dieser Aufwand sollte es einem echten Sammler wert sein.

LINK
LINK 2


Also ich kann das RetroBright sehr empfehlen! Es ist leicht herzustellen und es funktioniert. Übrigens: Je länger die Bleichdauer, desto besser. Bleichen mit UV-Licht (Sonne) geht sehr viel schneller, aber die wirksamen Stoffe im Retrobright bauen sich sehr schnell ab.

Ich empfehle mehrere Tage Bleichen. Mit Sonnenlicht (oder einer anderen UV-Licht-Quelle), geht es sehr viel schneller, ca. 3 Stunden.
23.01.2012, 13:58 Sternhagel (952 
Der Modulport ist nach hinten gewandert und ist voll kompatibel zu allen Modulen.

Das ist das gute bei Atari, alle 8 Bit Computer konnten die selbe Software und die selbe Hardware benutzen.
23.01.2012, 13:36 schattenmeinerselbst (128 
Marco schrieb am 23.01.2012, 13:22:
Hat der 130XE eigentlich ein Port für Spielmodule?

Zumindest hatte er auf der Rückseite einen Port für Cartridges. Siehe auch oben unter "Enhanced Cartridge Interface"! Inwiefern die kompatibel waren weiß ich jedoch nicht.
Kommentar wurde am 23.01.2012, 13:38 von schattenmeinerselbst editiert.
23.01.2012, 13:22 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
Hat der 130XE eigentlich ein Port für Spielmodule?
01.10.2011, 19:24 Atari7800 (2322 
Retro-Nerd schrieb am 01.10.2011, 19:21:
Die alten Tastatur Computer sind doch recht überschaubar aufgebaut. Selbst ein techisch unbegabter Mensch sollte keine damit Probleme haben, das Motherboard unbeschadet aus dem Gehäuse zu holen.


Da hast du recht sind schon sehr einfach aufgebaut, aber ich habe meine Rechner auch schon zum Reinigen auseinandergeschraubt und ein mulmiges Gefühl war doch ein klein wenig da!

Aber jeder ist da anders!
Kommentar wurde am 01.10.2011, 19:25 von Atari7800 editiert.
01.10.2011, 19:21 Retro-Nerd (9804 
Die alten Tastatur Computer sind doch recht überschaubar aufgebaut. Selbst ein techisch unbegabter Mensch sollte keine Probleme damit haben, das Motherboard unbeschadet aus dem Gehäuse zu holen.
Kommentar wurde am 01.10.2011, 19:25 von Retro-Nerd editiert.
01.10.2011, 19:12 Atari7800 (2322 
Retro-Nerd schrieb am 01.10.2011, 18:17:
Naja, gegen vergilbte Gehäuse gibt es doch schön länger gute Lösungen. Dieser Aufwand sollte es einem echten Sammler wert sein.

LINK
LINK 2


Mancher hat da vielleicht kein Händchen dafür oder traut sich nicht ran weil man vielleicht Angst hat das der geliebte Rechner nach dem zusammenbau vielleicht nicht mehr tut, also ich baue meine Rechner auch nicht gerne auseinander!
01.10.2011, 18:17 Retro-Nerd (9804 
Naja, gegen vergilbte Gehäuse gibt es doch schön länger gute Lösungen. Dieser Aufwand sollte es einem echten Sammler wert sein.

LINK
LINK 2
Kommentar wurde am 01.10.2011, 18:18 von Retro-Nerd editiert.
01.10.2011, 09:33 Atari7800 (2322 
Marco schrieb am 28.09.2011, 18:32:
Ein unvergilbter neuwertiger XE, das wär's! Ich glaube aber nicht, das meine vertrockneten alten Augen diesen Tag des frohlockens noch erleben dürfen...


So leid es mir tut, das wird echt schwer...aber einen Traum sollte jeder haben!
28.09.2011, 18:32 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
Ein unvergilbter neuwertiger XE, das wär's! Ich glaube aber nicht, das meine vertrockneten alten Augen diesen Tag des frohlockens noch erleben dürfen...
04.08.2011, 01:37 Sternhagel (952 
Man hätte da ruhig die Atari XF551 statt der 1050 nehmen können.
10.05.2011, 11:55 Gerry (516 
Hier gibt es übrigens das Atari-Prospekt/ Datenblatt für XE/XL + Peripherie.
19.04.2011, 23:27 Rektum (1730 
Nur vom Cover her kann ich leider nicht sagen, ob es das ist.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!