Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




-_-

zurück




Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 

von Takeshi

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
19.07.2013, 17:37 forenuser (2737 
Iomega Zip - the drive with the deadly click.

Ich habe die SyQuest Laufwerke vorgezogen. SQ3270 am SCSI-Bus
19.07.2013, 17:02 Devon Manta (92 
@90sgamer Die billigen Por.... ähhh Fotomodelle sind heute immer noch drinne.

Die Kataloge habe ich auch immer aus den Bestseller Games rausgenommen, bei manchen war das ganze Heft dann nicht mal mehr halb so dick.

Allerdings hat mir der Pearlkatalog auch einige Spiele gebracht, die ich sonst nie so hätte kaufen können. Ohne Kreditkarte mal die geile Vollversion des Sharewaregames in Amiland einkaufen? Nee geht net. Zum Glück hatte Pearl da 'ne große Auswahl drinne wo man halt dann in Good old Germany mit dem Taschengeld die Games einkaufen konnte.

Heute ist der Pearlkatalog ja eher zum Dekorkatalog verkommen. Man könnte glatt meinen Pearl wäre das neue Ikea, Höffner...
18.07.2013, 11:06 PaulBearer (881 
Seite 3: Bitte nicht das Modem essen!

Ich hatte auch ein ZIP-Laufwerk, externe Brenner/Festplatten waren zu der Zeit viel zu teuer und Sticks gab es nicht in brauchbaren Größen.

Edit: Hey, den "Printer Organizer" von Seite 30 habe ich immer noch. Superpraktisches Teil, und auch sehr robust.
Kommentar wurde am 18.07.2013, 11:14 von PaulBearer editiert.
18.07.2013, 10:54 90sgamer (748 
Ich habe diese Kataloge gehasst. Immer dieses häßliche Papier und dann diese billige Masche mit den Fotomodellen - die verstanden bestimmt ganz viel von den Produkten!

Zu Anfang konnte man den Kram ja noch aus der Klammerheftung entfernen, dank Klebebindung schleppt man den Rest bis heute mit sich rum. Und was für ein Mist da manchmal angeboten wurde!
17.07.2013, 21:45 Nr.1 (2527 
Jaja, IOMEGA (Seite 7) mit ihren ZIP- und JAZ-Laufwerken. Sie sprangen damals in die kurze Zeit klaffende Lücke zwischen billigen Disketten und sündhaft teurem Massenspeicher und konnten damit direkt ein paar Jahre sehr erfolgreich sein.

Dieses kleine Marktfenster schloß sich aber extrem schnell wieder, als Festplatten immer billiger wurden. Die IOMEGA-Laufwerke waren zudem immer eines: sehr, sehr langsam, da sie extern angeschlossen wurden und USB gabs noch nicht. Später gabs dann die Dinger sogar mit USB, aber da war der Bedarf schon längst mit billigen Festplatten und aufkommenden USB-Stick gedeckt.
17.07.2013, 19:36 Hallfiry (850 
Oh, jetz gibts Pearl? Da werd ich doch demnächst mal den Scanner anwerfen
17.07.2013, 15:11 spatenpauli (709 
Diese Pilotenbrille....<röchel>...ich muß sie haben....

Allein schon beim Anblick bekomme ich den Drang, "Boogie Nights" zu schauen.
17.07.2013, 15:05 kultboy [Admin] (10776 
Ich hab die Pearl Heftchen früher gerne studiert. Schöne Erinnerung wenn ich mir das hier wieder ansehe. Nur leider ist der Text verdammt klein geschrieben worden...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!