Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zupfi
 Sonstiges




-_-

zurück

HC Spiele-Sonderteil 1/87



Vorsicht, Hype!

Eigentlich ist er in der Schall­platten-Branche zu Hause, aber seit einiger Zeit hat er sich auch im Software-Bereich angesie­delt. Hier fühlt er sich sogar recht wohl und hat schon so man­ches Opfer auf dem Gewissen.
Die üble Kreatur, von der wir reden, ist der Hype. Unter ei­nem Hype versteht man ein Pro­dukt, das von seiner Firma auf Teufel komm raus gepuscht und gepowert wird, obwohl es den Aufwand eigentlich gar nicht wert ist. Durch den gewaltigen Promotion-Aufwand soll der po­tentielle Käufer dennoch ver­führt werden — frei nach dem Motto: Erst kommt das Image; das Produkt selber ist zweitrangig.
Der Software-Hype entsteht ganz einfach: Man nehme sich einen großen Namen (TV-Serie, Kino-Film, Spielautomat etc.), fange Monate vor der Veröffent­lichung mit massiver Werbung an und rücke ja keine vorzeiti­gen Testmuster an die Fachzeit­schriften raus. Daß sich spieleri­scher Müll, der derart hochge­päppelt wird, dann auch wirk­lich verkauft, erleben wir von Monat zu Monat. Drum prüfe, wer sich ewig bindet (wer weiß ob sich was bess'res findet)! tm Klartext heißt das: Niemals »blind« ein Spiel kaufen, sondern erst einen Blick darauf werfen und unsere messerscharfen Tests studieren. Abschließend noch eine Bitte: Beteiligt Euch weiterhin so aktiv an der Leser-Hitparade! Jeden Tag wird ein Stapel Karten aus­gewertet und in einen Redak-tions-PC getippt. Da so viele Le­ser mitmachen, ist das Ergebnis repräsentativ.
Bei der Leser-Hitparade kann man alle vier Wochen neu mit­machen — einfach die aktuellen drei Lieblingsspiele auf eine Postkarte schreiben, Computer-Typ nicht vergessen und an un­sere Redaktion (Kennwort: Top 10) schicken. Bei der Jahres-Hitparade kann man auch noch mitmachen. Schickt uns bis zum 15. Januar eine Karte mit Eurem

Lieblingsspiel 1986. Hier noch einmal unsere Adresse:
Redaktion Happy-Computer
Hans-Pinsel-Str. 2
8013 Haar bei München
(PS: Frohes neues Jahr!) (bs)
von asc

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
03.11.2007, 18:03 Brooklyn (139 
Filmumsetzungen waren wirklich meistens Schrott.

Yep, wobei imho der Anteil an gurkigen Versoftungen à la Ocean in den letzten 10 Jahren massiv zurückging. Die meisten Versoftungen in dem Zeitraum waren zumindest solide bis sogar recht gut. (Tron 2.0 oder The warriors).


mfg
Brooklyn
Kommentar wurde am 03.11.2007, 18:03 von Brooklyn editiert.
03.11.2007, 14:23 Spielenarr (209 
Ein Leserbrief ist das ja nicht, gehört eher in die Rubriken oder zu den Berichten oder so. Nichtsdestotrotz: Hat sich ja bis heute irgendwie wenig dran geändert, an dieser Hyperei. Nur dass die Zeitschriften nicht mehr davor warnen, sondern mitmachen...


Aber zum Glück gibts ja das Recht auf freie Bildung der eigenen Meinung.
Filmumsetzungen waren wirklich meistens Schrott. Mal ganz von all den StarWars-Umsetzungen von Lucasfilm (-bzw. Arts) und der Herr der Ringe-Das dritte Zeitalter fürn Gamecube abgesehen (Ein Superspiel)!
24.11.2006, 12:56 cassidy [Mod] (3105 
Ja, vor allem wenn man die Arthritis in allen Gelenken spürt beim Enkelchen schuckeln!
24.11.2006, 10:14 monty mole (1108 
Oh man, wenn man sich noch an die Meldung erinnern kann weiss man das man alt ist.
24.11.2006, 09:49 Lari-Fari (1842 
Ein Leserbrief ist das ja nicht, gehört eher in die Rubriken oder zu den Berichten oder so. Nichtsdestotrotz: Hat sich ja bis heute irgendwie wenig dran geändert, an dieser Hyperei. Nur dass die Zeitschriften nicht mehr davor warnen, sondern mitmachen...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!