Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: poldi
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 3/93



Seiten: [1] 2 

von Bren McGuire

Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
10.10.2016, 14:49 DaBBa (1139 
Schwer zu sagen, gefühlt ungefähr gleich stark.

Es kamen nicht viele Spiele, daher konnten sich die Entwickler nicht "einschießen" und die Hardware wurde nicht wirklich ausgereizt.

(Wenn man die ersten und letzten Spiele für eine beliebte Maschine wie den Amiga oder die PS1 nebeneinander hält, wundert man sich teilweise, dass sie wirklich auf dem gleichen System laufen)
Kommentar wurde am 11.10.2016, 11:54 von DaBBa editiert.
08.10.2016, 20:46 Atari7800 (2332 
Bis heute Frage ich mich wie stark das CD-I eigentlich wirklich war, also mal abgesehen, von Interactive Movies und so, sondern bei Standard Spielen, wie Jump & Runs oder sonstiges...eher so auf Amiga Level (1200) oder doch schon weiter? Der Prozessor war ja recht flott getaktet!
08.10.2016, 01:02 DaBBa (1139 
Typische Produktionen aus der Zeit, als die CD-ROM Kapazitäten lieferte, mit denen die übrigen Komponenten im System oft noch nicht genug anfangen konnten.

Die CPUs (und CD-ROM-Laufwerke) waren zu langsam für ordentliche Video-Dekodierung, die Arbeitsspeicher und die Grafik-Hardware zu schwach für für ordentliche Spiel-Inhalte.

Was bringen 650 MB auf der CD, wenn beim CD-i nur 1 MB gleichzeitig in den Speicher passt?
07.10.2016, 19:04 [PaffDaddy] (795 
palm springs open war sogar nett spielbar. hab damals mit meinem vater und opa öfters mal gespielt.
06.10.2016, 10:13 Gunnar (1597 
Uff, das PC-I... damit waren ja (wohl aus Loyalität zu Philips...) von ungefähr 1994 bis 1999 die Bungalows in den Center-Parcs-Anlagen in den Niederlanden ja alle ausgestattet gewesen, deshalb bin ich ein paar Mal mit dem System in Berührung gekommen (auch wenn man sich die Spiele dafür gegen Gebühr ausleihen musste). Den Kommentar zur Fernbedienung aus diesem Artikel kann ich voll und ganz unterschreiben, die reagierte so störrisch wie die meisten entsprechenden Geräte ihrer Zeit und war somit eigentlich kaum für Spiele in Echtzeit geeignet (für dieses Golf-Spiel, das da auf der rechten Seite vorgestellt wurde, ging's aber). Eine große Auswahl an Spielen gab es übrigens auch nicht, wir hatten damals wie erwähnt eben dieses "Palm Springs Open" ausgeliehen, dann noch irgendein Rennspiel (das muss "Video Speedway" gewesen sein, mit ziemlich öder Grafik und ganz ohne Fahrgefühl) und einen Flipper (ganz spaßig, aber eigentlich auch nichts besonderes). Alles in allem nett, aber nicht essenziell.
05.10.2016, 23:17 robotron (1391 
Wenn die Tests hier in die Datenbank aufgenommen wurden, könnte man dies mit denen aus dem CD-I Artikel aus der Ausgabe 4/93 (Nützliches & Unnützes rund um das CD-I) gleichfalls tun?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!