Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16652 Tests/Vorschauen und 12446 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



NASCAR Racing
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 11 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.55

Entwickler: Papyrus Design Group   Publisher: Virgin   Genre: Rennspiel, 3D, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 12/94
Testbericht
86%
80%
82%
PC
4 Disketten
423Mick Schnelle
PC Player 12/94
Testbericht
--88%
PC
4 Disketten
12Florian Stangl
Power Play 12/94
Testbericht
82%
78%
83%
PC
4 Disketten
154Volker Weitz
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: NASCAR Racing, NASCAR Racing 2, NASCAR Racing 3

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Intro, PC
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
13.04.2015, 08:08 Shoryuken (789 
Ehrlich gesagt gehörten mein Kumpel und ich auch zu dieser Sorte. Crashs bauen und daran erfreuen (ich dachte immer das die Amis die Rennen aus genau diesem Grund besuchen )

Mehr als 10 Runden kann ich auch heute noch kein NASCAR Game spielen.
13.04.2015, 07:55 Pat (3123 
Ein Freund von mir hatte sich dieses Spiel gekauft und er war dann tatsächlich von den "langweiligen Ovalkursen" angeödet. Immerhin hatte er seinen Spaß mit den spektakulären Unfällen. So fuhr er stehts gegen den Verkehr.
Was natürlich längerfristig nicht wirklich Erfüllend ist.

Gut zwei Jahre später habe ich ihm das Spiel für den Preis einer Inlandsbriefmarke abgekauft.

Ich mag mich erinnern, dass ich trotz halbwegs anständigem PC damals in der VGA-Auflösung gezockt habe, da das dann mit maximalen Details so wunderschön flüssig war.

Natürlich kannte ich die ganzen Persönlichkeiten der NASCAR-Szene nicht und um die Rennen für mich interessanter zu gestalten, habe ich den zwar simplen aber trotzdem tollen Editor verwendet und mir meine Gegner selber gebastelt.

Da fuhr ich dann zum Beispiel gegen Michael Knight, dessen Nascar dem KITT-Design angepasst wurde und dessen Teamkollegen Garth Knight in KARR, oder gegen Team "Zak" mit Zak und Annie mit netter "McKracken"-Lackierung.
Ja, das Geld, dass Papyrus für die Lizenzen ausgegeben hat, hat sich für mich echt gelohnt.

Nichtsdestotrotz war es auch für mich - als eigentlich Nicht-Motorsport-Fan - offensichtlich, dass ich hier ein wirklich gutes Rennspiel vor mir habe, dass sogar mir jede Menge Spaß machte.

Ich sollte das unbedingt mal wieder rauskramen und mal mit dem Lenkrad versuchen...
12.04.2015, 17:52 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
Ach herrjemine! Was hat die Power Play bloß hier schon wieder verzapft?

Amerikanische Sportarten nicht zu mögen (bei mir sind es Baseball und American Football) ist ja das Eine. Sie aber ohne den nötigen Know-How näher unter die Lupe zu nehmen, das Andere. So geschehen in Form eines Spieletest von Nascar Racing (oben könnt ihr den Bericht einsehen). Hier fragt man sich allen Ernstes, ob Volker Weitz nicht wollte oder schlichtweg nicht besser konnte.

Schon der Einleitungssatz des Testes, ließ mir das Blut in den Kopf schießen:
"Ein wenig stupide sind sie schon, die amerikanischen Rennveranstaltungen."
Veto! Nur weil die meisten Kurse Ovalstrecken sind, hat das nichts mit "stupide" zu tun. Ansonsten könnte man, wenn man es denn will, durchweg jede Sportart als "stupide" bezeichnen (ist alles eine Sache der Begründung).

Zudem fallen im Review Begriffe wie eintönig, anspruchslos oder bolzgerade. Dem Nascar-bewanderten Rennfan brauche ich sicherlich nicht erklären, dass der Nascarsport sich bedeutend anders, als die angeführten Adjektive ihn beschreiben, verhält.

Und nein Herr Weitz, es geht beim Spiel nicht immer nur im "Kreis zur Sache", denn die Rennstrecke Watkins Glen ist kein Ovalkurs.

Hier wurde also (wieder mal) seitens der PP-Redakteure schlecht recherchiert, ja sich einfach nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigt.
Immerhin ist das Testteam der Zeitschrift "gnädig" und wertet mit einer 83% Gesamtnote. Volker Weitz zückt sogar ein SUPER, unterstreicht aber nochmals seine Inkompetenz im Hinblick auf Nascar, indem er das Spiel als Agressionsabbau-Programm bezeichnet. Lächerlich! Dann könnte man ja gleich jedes Sportspiel als "Frustabbauer" titulieren, denn bei FIFA kann ich auch jeden Spieler weggrätschen oder bei NHL Hockey die Kufencracks in die Bande checken.
Apropos schlecht gewählte Begriffe...in der Inhaltsangabe wird Nascar Racing als Nascar Challenge aufgeführt. Ich finde, dies ist eine "gelungene" Ankündigung eines äußerst schlecht recherchierten Testberichts.
06.02.2013, 16:10 Flat Eric (474 
Burtal schwierig. Ein ganzes Rennwochenende durchhalten, ohne Fehler zu machen, das war schon was besonderes. Aber Technik, Einstellungen und Co.: Sensationell! Es war immer pure Motivation, alles zu geben.

Wenns dann doch zu öde wurde. Umdrehen und ab in die Gegenrichtung. Ziemlich spektakulär, was da alles umherflog! Im Replay grandios!
12.09.2011, 21:55 Stalkingwolf (723 
die Short Tracks habe ich geliebt. Da war mal wenigstens was los auf der Strecke. 100% bin ich damals auch gefahren, wobei ich weiß gar nicht mehr, ob ich was gewonnen hatte. Womit ich gar nicht klar kam, war der Strassenkurs. Da war ich mehr neben, als auf der Strecke.
Aber dsa Spiel brachte das Feeling ganz gut rüber und mit dem Editor + Internet hatte man auch genug zu tun.
12.09.2011, 18:38 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
Ein Traum wurde wahr.

Damals galt dieses Spiel sowohl vom grafischen Aspekt (SVGA, alle Details an), als auch aus spielerischer Hinsicht (Eingabemedium) als unspielbar!
Ich hatte zu jener Zeit einen 486/DX40. Von daher war es nur unter VGA und mittleren Details spielbar. Dann kam die "Eierei" mit dem Analog-Joystick. Wenn man mal ein paar Runden ohne Crash durchhielt, war man schon im wahrsten Sinne des Wortes heilfroh!

Heute spiele ich es via Dosbox in der höchsten SVGA-Grafikpracht, lenke den Boliden mit meinem G27-Lenkrad. FAMOS!

Habe mal ne Rennsaison begonnen (100% Race distance, Opponents Strength 100%) und war nach dem 3. Rennen auf Platz 4:
Season Standings

Zwei mal gewinnen konnte ich immerhin auch:
Sieg

Mir haben die Rennen große Freude bereitet, auch wenn man für 100% Race distance schon gut 3 Stunden unterwegs ist. Trotz fehlendem Force Feedback lässt sich der Wagen per Lenkrad gut steuern und es kommt, bedingt durch die hohe Gegner KI, richtiges Rennfeeling auf.

Nur geringe Mankos sind mir beim Rundendrehen aufgefallen:

* Wenn man das Spiel im Rennen speichert, so wird nach Laden des Spielstandes das Rennen IMMER in einer Gelbphase fortgesetzt
* Boxenstrategien der Fahrer nicht immer ganz nachzuvollziehbar
* Gegner könnten bei 100% Stärke etwas engagierter fahren

Meine 8 Punkte von damals muss ich zurücknehmen (ein MOD bitte löschen). Dieses Spiel hat auf jeden Fall 9 Punkte verdient, denn Realismus und Spielspaß können den passionierten Racing-Fan auch heute noch in Verzückung setzen!
Kommentar wurde am 12.09.2011, 18:41 von jan.hondafn2 editiert.
31.01.2010, 21:22 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
Was die Leute von Papyrus damals auf die Beine gestellt haben, war schon der Hammer. Mich faszinieren Rennspiele seit jeher und ich bin über jedes Tröpfchen Benzin dankbar, welches ich mir ins Blut pumpen kann. Nascar Racing hat mich von der ersten Sekunde an fasziniert und ich hatte mir extra dafür ein Lenkrad gekauft (welches aber großer Schrott war).
25.05.2008, 22:28 Guts (170 
An sich ja eine eben so gute Papyrus-Rennsim wie IndyCar, nur bin ich damit nie richtig warm geworden. Fand es sehr, sehr schwierig, die trägen Teile richtig zu steuern. Sind eben keine 700kg, die man da um die Kurse manövriert. Bei den Ovalen ging's nach langem Üben halbwegs, aber die 2-3 "richtigen" Rennstrecken waren mir zu hart (ohne, dass man die Gegner als totale Flaschen einstellt...).
16.05.2007, 13:13 Modrunner69 (264 
Jaaa. Papyrus. Neben den Jungs von Microprose waren das immer meine Favoriten. Die Rennspiele sind allesamt Weltklasse. (Indy 500, Indycar Racing, die ganzen Nascar-Geschichten...) Die größte Laune haben aber immer die Massencrashes gemacht. Stundenlang konnte man sich an den Wiederholungen erfreuen.
19.03.2007, 20:01 ramses29 (153 
Es war nach Civ 2 mein erstes PC-Spiel. Als LowBudget. Die Nachfolger fand ich nicht mehr so gut.
19.03.2007, 19:58 Lari-Fari (1842 
Huch, ich glaube, das dürfte eines der wenigen PC-Spiele aus der Zeit (und eigentlich überhaupt) sein, die ich gespielt habe, falls es da nicht noch irgendein anderes Nascar-Game gibt, mit dem ich das hier eventuell verwechsle. Allerdings bin ich da nie, nie die vorgesehenen Runden gefahren. Statt dessen alle Texturen abgeschaltet, aus Geschwindigkeits- und Ästhetikgründen (sah dann immerhin noch halbwegs wie schicke Amiga-Vektorgrafik aus) - und dann mit Vollgas in den Gegenverkehr gebrettert und das dann in der Wiederholung in zig Kameraperspektiven bestaunt. Toll!
Kommentar wurde am 19.03.2007, 19:59 von Lari-Fari editiert.
19.03.2007, 19:50 [PaffDaddy] (793 
top renngame damals.
richtig geniessen konnte ich es aber erst später, am P120 und mit ner gescheiten sb16.
da kam es "richtig" auf touren.
genau daß was bemängelt wird am ende des tests macht doch die realistischen rennsims aus...
naja, die joker magazine waren immer seltsam. *g
Kommentar wurde am 19.03.2007, 20:01 von [PaffDaddy] editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!