Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Carmageddon: Fahr zur Hölle
Carmageddon: High Octane
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 8 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.37
PC CD-ROM
Entwickler: Stainless Software   Publisher: Sales Curve Interactive   Genre: Action, Rennspiel, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 9/97
Testbericht
--4/5
PC CD-ROM
1 CD
145Volker Schütz
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Carmageddon: Fahr zur Hölle, Carmageddon Splat Pack

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
30.05.2016, 10:17 Gunnar (1372 
Na, na, Volker Schütz: "Der Wagen reagiert einfach viel zu stark auf den Tastendruck und neigt dazu, schnell auszubrechen." Das ist kein Bug, sondern einfach ein Heckantrieb, schon mal davon gehört?
26.05.2016, 19:15 Konkalit (199 
Carmageddon habe ich damals auch gesuchtet, aber Hand-aufs-Herz, im Grunde reizte nur die Anarchie im Spiel und die Brutalität, unschuldige Passanten zu überfahren Aber was das Gameplay angeht...die Autos ließen sich wirklich sehr mies steuern und einfach geradeaus auf der Strecke zu bleiben und die Karren auszufahren war einfach nicht drin. Kaum eine Taste angetippt und die Karre machte kaum zu kontrollierende Manöver die meist in einer Häuserfassade endeten und Passanten zu plätten war somit meist auch eher Glückssache, vom Nahkampf mit den Gegnern ganz zu schweigen. Nichtsdestotrotz ein Klassiker der seinerzeit sehr die Gemüter erregt hat

Nachtrag: Stimmt, der Carmageddon Soundtrack der war auch richtig Bombe! Habe damals zum ersten Mal etwas von Iron Maiden gehört und hat meine Liebe zum Metal manifestiert
Kommentar wurde am 26.05.2016, 19:44 von Konkalit editiert.
14.05.2014, 17:35 Lord Loeffel (89 
Jajaja!
Wie toll konnte man sich da abreagieren!
Mit Splat Pack + Glide auch optisch akzeptabel. Obwohls egal war und ist, das hätte noch hässlicher sein können
Die Scheibe landete auch gern mal im CD-Spieler. Einstimmig mit des Undertakers Manager
Kommentar wurde am 14.05.2014, 17:36 von Lord Loeffel editiert.
19.08.2012, 10:09 PaulBearer (875 
Was für ein fantastisches Spiel!

Klar hat mich die Brutalität und der damit verbundene Status als "Skandalspiel" damals nicht gerade gestört, um's mal so auszudrücken. Aber Blut macht noch kein gutes Spiel. Der schwarze Humor (der aber auch mal platt und kindisch werden kann) und die unheimliche Freiheit hatten es mir angetan, und tun es noch heute.

Da sind schon mal drei verschiedene Arten, ein Rennen zu gewinnen - alle Runden abschließen, alle Gegner kaputtmachen oder alle Fußgänger bzw. Zombies (UK) oder Roboter (D) plattmachen. Mit einem kleinen Zeitpolster konnte man dann aber im Rahmen der großen Levels überall rumfahren, auf Berge, durch Gewässer, einen Weg auf die Dächer der Hochhäuser suchen, dann runterfahren und mit 3 Schrauben mitten in der Tankstelle landen, wo alles in die Luft fliegt - ein herrlicher Spielplatz!

Dazu gab es unzählige Extras, von praktisch über fies bis wahnsinnig. Schnellere Gegner, härtere Federn, blinde Fußgänger, veränderte Erdanziehungskraft, riesige Fußgänger usw. usw.

Gravierende Nachteile gab es auch - die KI hat dauernd geschummelt und sich durch die Gegend "gebeamt", sobald man die Gegner nicht mehr sah, weil sie sprichwörtlich zu blöd war, 50 Meter geradeaus zu fahren. Konsequenterweise hat man die Runden der Gegner auch nie gezählt, sodaß keiner je das Rennen so gewinnen konnte. Daß nie ein Gegner, den man grade nicht sieht, einen Fußgänger erwischt hat, hat der Glaubwürdigkeit schon sehr geschadet. Besonders flott lief das Spiel auch nie, die Kamera (dreht sich beim Rückwärtsfahren langsam mit) hätte auch in manchen Situationen besser sein können. Die Steuerung war auch alles andere als einfach zu beherrschen.

Nicht vergessen darf man den Soundtrack - Instrumental-Versionen von einigen Songs aus dem Fear Factory-Album "Demanufacture", besser geht's eigentlich nicht mehr.

Die deutsche Roboter-Version war natürlich gräßlich - nicht nur, weil mich diese Zensurwut und Bevormundung grundsätzlich nervt, die Geräuschkulisse (zerdrückte Getränkedosen) war einfach schrecklich.

Ja, jetzt hab ich viel mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte, aber bei Carmageddon komme ich immer ins Schwärmen - für mich das Spiel der 90er. Gut, daß gerade (dank Kickstarter) an einem Remake gebastelt wird.

12/10 Punkten von mir.
Kommentar wurde am 19.08.2012, 10:11 von PaulBearer editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!