Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

Gamers
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 28 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.22

Erstausgabe: 1/92
Letzte Ausgabe: 2-3/96
Verlag: MVL Verlag, X-plain Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
Anmerkung: Die Gamers war eine Zeitschrift, die auf Spiele für Sega-Konsolen spezialisiert war. Bis zur Ausgabe 7-8/94 erschien das Magazin nur alle zwei Monate. Die letzte offizielle Ausgabe war Nr. 12/95, dann ging der Verlag pleite. Die Redaktion arbeitete aber weiter und brachte Ausgabe 2-3/96 heraus. Als die ersten Hefte im Handel waren, wurde mittels einer Einstweiligen Verfügung untersagt, die Hefte weiter zu verkaufen, da verschiedene Parteien um die Rechte am Namen "Gamers" stritten. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Redakteure aber schon ein weiteres Heft vorbereitet, das sie im April '96 unter dem Namen "Gambler" herausbrachten. Ein Heft später war dann die neXt Level geboren.
Personen die mitgearbeitet haben:
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (19)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 36 Hefte online!

Alle Cover online!

Jahrgang 1992
1/92x
2/92x
3/92x
4/92x
5/92x
Jahrgang 1993
1/93x
2/93x
3/93x
4/93x
5/93x
6/93x
Jahrgang 1994
1/94x
2/94x
3/94x
4/94x
5/94x
9/94
10/94
11/94
12/94
Jahrgang 1995
1/95
2/95
4/95x
5/95
6/95
7/95
8/95
9/95
10/95
11/95
12/95
Jahrgang 1996
2/96x
Sonderhefte
1/93x
2/93x
3/93x
1/94x


User-Kommentare: (85)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6   »
25.05.2010, 20:15 Famay (1 
Hi!

Hier gab's ja schon einundhalb Jahre keinen Kommentar mehr, aber ich hoffe der eine oder andere schaut doch noch mal vorbei.

Ich hab da mal eine Frage: Hat sich jemand von den Sammlern eigentlich mal die Mühe gemacht und die Gamers-Ausgaben gescannt? Wäre daran interessiert (auch gegen Entgelt natürlich).

Bin jetzt zwar kein Sammler aber hab vor kurzem mein 18 Jahre altes Sega Mega Drive aus dem Keller geholt, angeschlossen und für meine 23 Spiele ein extra Platz im DVD-Regal frei gemacht. Und die Gamers 2/92 war auch darunter. Hab mir ein paar Spiele damals auf Grund der Tests gekauft.

Würde gerne auch mal die anderen Ausgaben lesen. Hab durch ein bisschen Recherche herausgefunden, dass die Uni-Bibliothek Hamburg die Gamers von 92 bis 94 archiviert hat, aber erstens wohn ich leider nicht in der Nähe und über Fernleihe bekommt man nur einzelne Artikel und das ist nicht grad günstig. Zumal man ja auch wissen muss, welchen Artikel man aus welcher Ausgabe haben möchte.

Tja, vielleicht kann mir von euch jamand weiterhelfen.

Greetz, Fabian
16.12.2008, 18:42 Aydon_ger (357 
Wie war das bei Prize Fighter (MCD)? So ungefähr: "Wer dieses Spiel gut findet, sollte sich schleunigst ärztlich untersuchen lassen!"

Sowas würde heute sofort einen Anpfiff beim Chefredakteur hervorrufen. Und umgeschrieben werden ...
16.11.2008, 11:57 altersegahase (106 
"Außer der endlich gefüllten Lücke im Regal ist kein Nutzen erkennbar."

Captain Planet - Test...
15.11.2008, 22:40 death-wish (1345 
ist mir halt gestern aufgefallen das da oft im Test kritisiert wird, die Note aber dann eigentlich zu gut ist.

Genial finde ich den Test zu Star Wars Arcade, das absolut runtergeputzt und vom Kauf abgeraten wird.
Ähnlich wie bei Rise of the Robots ("Kauf es dir nicht, kauf es dir lieber nicht,kauf es bloß nicht, kauf es ehrlich nicht ..."
15.11.2008, 21:48 altersegahase (106 
Ich hab mir damals nur Spiele ab 2+ gekauft. Von daher passt das.
15.11.2008, 11:18 death-wish (1345 
mir is gestern folgendes bei dem Test zu "Sparkster" aufgefallen:
Das Spiel wird im Test total zerrissen (zurecht!) kriegt aber trotzdem eine Note von 3+
10.11.2008, 18:23 death-wish (1345 
hast Recht
10.11.2008, 18:17 kultboy [Admin] (10683 
Nö, ich will aber auch derzeit gar nicht fragen. Ich denke mal wir sind mit den jetzigen ganz gut abgedeckt und es gibt ja noch genug Zeugs was uns hier fehlt.
10.11.2008, 18:03 death-wish (1345 
hast du eigentlich schonmal nachgefragt ob du Gamers Tests online stellen darfst,Kulty?
28.06.2008, 12:11 Ulrich Mühl [Ehrenmitglied] (18 
Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, bitte daher um Vergebung, falls dies schon mal geschrieben wurde. Aber auch wenn, so hat es scheinbar auch außer mir keiner gelesen ...

Das hier nämlich:
Fragt doch die Leute, die damals zuständig waren. (Falls sie antworten.)

Also z.B. Boris, Heinrich, den Redakteur von der PT oder wen auch immer. Die Namen habt Ihr doch in den Impressen der Hefte.

Eine Frage fällt mir zum Gesamtthema noch ein:
- Wenn die PT Belege dafür hatte, dass Gamers ggf. zeitweise von Sega gesponsert war, gab es eine rechtliche Auseinandersetzung? Wenn nein, warum nicht?

Warum wird das Ganze dann irgendwo klein im Heft angemerkt? Befürchtete man ggf. rechtliche Schritte durch MVL wegen Verleumdung?
27.06.2008, 19:41 Ashura (98 
Oha, hab ich dir auf den Schlips getreten?


Jo, ein bisschen. Ich kann dir auch genau sagen, warum.
Der erste Absatz deines letzten Beitrags fast das gut zusammen.
Du versuchst zum wiederholten male, mir vorzuwerfen, dass ich hier den Namen der Gamers in den Dreck ziehen will.
Scheinbar schliesst du daraus, dass ich dieses Thema vorgebracht habe, und trotz der vielen "Schwachsinn"-Rufe auch weiter daran festhalte, dass ich die Meinung der PT teile.
Ich dachte eigentlich, dass ich das bereits mehrfach dementiert habe, oder willst du mir jetzt vorwerfen, dass die ganze Diskussion nur ein Alibi war um zu sagen "Die Gamers war scheisse!"?
Ich habe überhaupt nichts gegen die Gamers und sagte auch bereits, dass selbst wenn an den Vorwürfen der PT was dran sein sollte sich meine Meinung zur Gamers nicht ändern würde.
Nur du hast scheinbar ein Problem damit und lehnst jede weitere Auseinandersetzung mit dem Thema ab.
Wenn du deine Meinung auch als solche kennzeichnest, und sagst, dass du nicht glaubst, dass die PT recht haben koennte, ist daran nichts auszusetzen.
Wenn du aber anderen Leuten, die an Aussagen von Beteiligten (beider Seiten) interessiert sind um die Frage entgültig zu klären, vorwirfst, dass diese nur den Ruf der Gamers schädigen wollen und die Gamers sowieso nur vom Titelbild im Zeitschriftenladen kennen, dann darf ich mich wohl zu Recht auf den Schlips getreten fühlen.
Mit "sich Gedanken machen" ist übrigens gemeint, dass man versucht, sich neutral mit der Frage zu bechäftigen und nicht einfach jede Diskussion kategorisch ablehnt, weil sowas wie ne Unterstützung von Sega bei so nem tollen Mag wie der Gamers ja prinzipiell gar nicht sein kann.
Natürlich hab ich keinerlei Beweise. Genau deshalb frag ich hier ja. Leider konnte Ulrich Mühl die Frage nicht 100% beantworten, da er erst später zur Gamers kam.
Das die Gamers später eben NICHT von Sega abhängig gewesen sein konnte, wurde inzwischen ausreichend belegt, daher muss das auch nicht jedesmal als "Beweis" wieder vorgebracht werden, wie von ein paar Leuten hier.
Um es auf den Punkt zu bringen: Die Wahrscheinlichkeit, dass die PT Mist verzapft hat ist recht gross, aber 100% beantworten kann man sie (noch) nicht, es sei denn man sieht den eigenen Glauben an die "Unschuld" der ersten Gamers-Redakton als Beweis an.
Ich habe lediglich gesagt, dass ich fuer mich die Frage offen lasse und auf weitere Aussagen von Beteiligten hoffe, auch wenn es diese Aussagen niemals geben sollte.
Und zum Thema Fakten - wenn ich welche habe poste ich sie selbstverständlich umgehend hier. Und zwar unabhängig davon, ob diese nun für die Gamers oder die PT sprechen.

So gesehen ist die Diskussion eigentlich zum Stillstand gekommen.
Sie wieder sinnlos "angeheizt" hast du, in dem du mir einfach grundlos Dinge unterstellst.
Schon mal daran gedacht, dass ich Formulierungen wie "Vielleicht" und "Keiner weiss" gerade dazu benutze, um mich von der Aussage der PT zu distanzieren und um klar zu machen, dass keiner der Vorwürfe bewiesen ist?

Ich gebe dir in einem Punkt devinitiv recht - die urspruengliche Aussage der PT war ohne konkrete Beweise in höchstem Masse unseriös und daher auch rufschädigend für die Gamers.
Das habe ich überigens auch schon in einem vorigen Post erwähnt.
Trotzdem muss es erlaubt sein, hier zu fragen, ob jemand genaueres weis.
Zumal Aussagen von Beteiligten ja auch dazu beitragen können, dass die Vorwürfe der PT nach 16 Jahren endlich widerlegt werden können.
Ich will zur abschliessenden Klärung der Frage einfach Fakten haben.
Wenn dir deine eigene Überzeugung von der Gamers ausreicht, ist das schön, mir reicht das nicht und dass solltest du akzeptieren können ohne gleich ausfallend zu werden.
Seine Meinung zum Thema kann hier jeder kundtun, dazu ist so ein Forum ja da.
Aber bitte nicht mit solchen grundlosen Beschuldigungen, wie in deinen letzten Beiträgen.
27.06.2008, 17:19 altersegahase (106 
Oha, hab ich dir auf den Schlips getreten? Die Wortwahl "Falsche Tatsachen" ist auch sehr interessant...

Du magst Recht haben, anderer Leute Gedanken gehen mich nichts an. Wenn Sie diese aber veröffentlichen, sieht das schon anders aus. Dann wollen Sie diese Gedanken ja teilen, oder wozu posten Sie diese sonst hier im Forum? Und dann kann ich mir ja auch dazu wieder Gedanken machen. Fakten hat hier ja von eurer Seite auch noch keiner vorgebracht. ;-)

Und um auf den Punkt zu kommen: Solange hier niemand irgendwelche Behauptungen schwarz auf weiß belegen kann, solange wird hier der Name GAMERS unberechtigter Weise in den Dreck gezogen. Und dann sollte nicht ich mich raushalten, sondern all die anderen, die diese Diskussion immer und immer wieder mit leeren Wortfetzen anheizen, eigentlich aber gar nichts zu sagen haben. So wie du... "Es könnte sein... Vielleicht... Keiner weiß..."

Es tut mir leid, wenn ich diesen Kollegen dann immer wieder vor den Kopf stoßen muss.
27.06.2008, 15:22 Ashura (98 
Ich würde doch sagen, über was sich die Leute hier Gedanken machen, geht dich mal überhaupt nichts an. Wenn dir diese Diskussion nicht passt, zwingt dich niemand dazu, daran teilzunehmen.
Falls du dagegen Hinweise hast, dass die PT falsche Tatsachen verbreitet hat, hättest du sie längst vorbringen können und kannst dies auch immer noch tun, denn genau das wird hier gesucht um die Frage entgültig zu klären.
Nur weil du die Gamers so toll findest und es für dich anscheinend unmöglich ist anzunehmen, dass da in der Anfangszeit mal was mit Sega gewesen sein könnte, entspricht das noch lange nicht den Tatsachen.

Also solange du hier selbst nichts beizutragen hast, wäre es doch nett, wenn du dir solche grundlose Vorwürfe sparen könntest, denn damit bist du keinen Deut besser als die Play Time!
27.06.2008, 14:45 altersegahase (106 
Jo, da hat mal jmd. ein Testbericht nicht gepasst und schon hieß es "Schiebung!". Schon erschreckend, dass man sich trotzdem bis heute noch mit dieser Aussage beschäftigt. Da kauen bestimmt wieder jene drauf rum, die wahrscheinlich das Mag nur aus dem Regal im Zeitschriftenhandel gekannt haben.
Kommentar wurde am 27.06.2008, 14:48 von altersegahase editiert.
26.06.2008, 15:59 Gast
(Gern erinnere ich mich hier an Geralds News-Kommentar zu einem weiteren Mega-CD-"Movie"-Spielchen - irgendwas mit den "Königen des SEGA-16-Farb-Films ... - Schluckimpfung ist halt bitter ...)


Gemeint waren "Digital Pictures", wie hier ja schon zu lesen war. Und der Kommentar zu einem ihrer Spiele (Prize Fighter): Kauft es nicht, kauft es besser nicht, kauft es bloss nicht!


Das nur zur Sache mit "Von Sega gekauft". Schwachsinn!

Gibt es mal ne Chance, mehr aus der Gamers-Zeit zu hören? Richtung Ulrich Mühl. Bitte Bitte


Greetz, ein Gamers-Fan ;-) Mit allen Ausgaben *grins
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!