Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Amiga_Turri
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

Gamers
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 28 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.22

Erstausgabe: 1/92
Letzte Ausgabe: 2-3/96
Verlag: MVL Verlag, X-plain Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
Anmerkung: Die Gamers war eine Zeitschrift, die auf Spiele für Sega-Konsolen spezialisiert war. Bis zur Ausgabe 7-8/94 erschien das Magazin nur alle zwei Monate. Die letzte offizielle Ausgabe war Nr. 12/95, dann ging der Verlag pleite. Die Redaktion arbeitete aber weiter und brachte Ausgabe 2-3/96 heraus. Als die ersten Hefte im Handel waren, wurde mittels einer Einstweiligen Verfügung untersagt, die Hefte weiter zu verkaufen, da verschiedene Parteien um die Rechte am Namen "Gamers" stritten. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Redakteure aber schon ein weiteres Heft vorbereitet, das sie im April '96 unter dem Namen "Gambler" herausbrachten. Ein Heft später war dann die neXt Level geboren.
Personen die mitgearbeitet haben:
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (19)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 36 Hefte online!

Alle Cover online!

Jahrgang 1992
1/92x
2/92x
3/92x
4/92x
5/92x
Jahrgang 1993
1/93x
2/93x
3/93x
4/93x
5/93x
6/93x
Jahrgang 1994
1/94x
2/94x
3/94x
4/94x
5/94x
9/94
10/94
11/94
12/94
Jahrgang 1995
1/95
2/95
4/95x
5/95
6/95
7/95
8/95
9/95
10/95
11/95
12/95
Jahrgang 1996
2/96x
Sonderhefte
1/93x
2/93x
3/93x
1/94x


User-Kommentare: (85)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6   »
24.05.2008, 16:40 kultboy [Admin] (10717 
Ulrich Mühl schrieb am 24.05.2008, 15:17:
Und wenn man bedenkt, wie "jung" die Branche war, kann man Letzteres auf keinen Fall ausschließen ...
Da hast Du recht. Wenn man so überlegt wie alt die damaligen Redakteure alle waren... mein Gott, die meisten waren nicht mal 20! In der heutigen Zeit unvorstellbar.
24.05.2008, 16:37 108 Sterne (648 
Ulrich, ich wollt mal sagen, das ich es klasse finde, das sich ein altes GAMERS-Mitglied hier beteiligt! Wirklich toll...danke nochmal für meine ewige Lieblingszeitschrift!!!
24.05.2008, 15:17 Ulrich Mühl [Ehrenmitglied] (18 
Schade, aber genau um die Zeit geht's ja. Wurde die Gamers ursprünglich von Sega ins Leben gerufen? Und wenn ja, hatten sie zu der Zeit Einfluss auf den Inhalt (inc. Wertungen)?
Nimm's mir bitte nicht übel, wenn ich für meinen Teil diese Frage offen lasse, bis es konkrete Aussagen von Leuten gibt, die wirklich was darüber wissen (falls es diese Assagen überhaupt jemals geben sollte).


Warum sollte ich das übel nehmen? Ich habe aus meinem Wissen für "meine" Zeit gesprochen. Mehr wollte ich nicht.
Die Frage ist legitim, bloß wird es mit großer Sicherheit, sollte es irgendwann so gewesen sein, keine klaren Aussagen dazu geben ...

Um so mehr wundert es mich, dass die Gamers hier nicht reagiert hat (zumindest wohl nicht öffentlich).


Da hätte ich eine Theorie: Man hat es überhaupt nicht mitbekommen. Es wurden nicht immer alle anderen Blätter analysiert. Man hatte genug mit dem eigenen Chaos zu tun ...

Hättest du konkrete Beispiele parat?


Schnapp dir halt mal ein paar Magazine aus der Zeit. Ich möchte ja jetzt nicht mit Fingern zeigen ...

Trotzdem fällt es mir irgendwie schwer zu glauben, dass jemand ohne konkrete Hinweise derart schwerwiegende Vorwürfe gegenüber seinen Mitbewerbern äussern kann...


Ja und nein. Es wäre schon interessant zu wissen, was der Auslöser dieser Aussage gewesen ist und ob es überhaupt einen gab.
Viel zu oft sind die Gründe für Angriffe nach außen aber auch Frustration, eigener (menschlicher) Misserfolg und blanke Dummheit. Und wenn man bedenkt, wie "jung" die Branche war, kann man Letzteres auf keinen Fall ausschließen ...
23.05.2008, 12:55 Ashura (98 
Es ist mein Wissen und meine feste Überzeugung, dass unsere "Schecks" von unserem Arbeitgeber, der MVL GmbH, ausgeschrieben wurden.


Darüber konnte die PT zum damaligen Zeitpunkt ja auch noch gar nichts schreiben. Ich denke, dass die Gamers zu eurer Zeit weder von Sega finanziert noch wertungstechnisch beeinflusst war, wurde mittlerweile recht ausführlich bewiesen. Zudem haben wir ja jetzt auch ein "offizielles" Statement von dir.

Ich kann nicht für die Phasen vor und nach meiner Tätigkeit für die GAMERS sprechen, auch habe ich der Buchhaltung nicht auf die Finger geschaut ...


Schade, aber genau um die Zeit geht's ja. Wurde die Gamers ursprünglich von Sega ins Leben gerufen? Und wenn ja, hatten sie zu der Zeit Einfluss auf den Inhalt (inc. Wertungen)?
Nimm's mir bitte nicht übel, wenn ich für meinen Teil diese Frage offen lasse, bis es konkrete Aussagen von Leuten gibt, die wirklich was darüber wissen (falls es diese Assagen überhaupt jemals geben sollte). Kommentare nach dem Motto "Die Gamers war toll, die müssen einfach unabhängig gewesen sein." sind mir einfach ein bisschen zu wenig.

Vielleicht hat der Autor des obigen Textes ja Belege, die auf etwas anderes schließen lassen? Solide genug, um es mehreren 10.000 Lesern schriftlich mitzuteilen? Ja? Würde mich auch interessieren ...


Jo, würde mich auch brennend interessieren. ich gebe dir vollkommen recht, dass die "Beweislast" im Grunde bei der PT liegt, da sie schliesslich schwerwiegende Vorwürfe in die Welt gesetzt haben, ohne diese zu belegen, was schon sehr unseriös ist. Um so mehr wundert es mich, dass die Gamers hier nicht reagiert hat (zumindest wohl nicht öffentlich).

Die Kollegen von manch anderem Blatt hatten sich (Paranoia?) auf uns eingeschossen, und so hatte es eigentlich stets in deren "Leserpost"-Seiten irgend welche Seitenhiebe, Unterstellungen oder "Verschwörungstheorien".


Interessant. Davon ist mir ehrlich gesagt nichts bekannt. Hab ja auch nicht alle Zeitschriften gelesen. Hättest du konkrete Beispiele parat?

Ich vermute, dass es den damaligen Autoren, etwas Abstand und einen charakterlichen Reifungsprozess vorausgesetzt, irgendwann dann auch eher peinlich war, was sie da verzapft hatten.


Bei der PT sicher nachvollziehbar.
Trotzdem fällt es mir irgendwie schwer zu glauben, dass jemand ohne konkrete Hinweise derart schwerwiegende Vorwürfe gegenüber seinen Mitbewerbern äussern kann...
Im Grunde interessiert mich der ganze Fall ja auch nur aus reiner Neugier. Selbst wenn an den Vorwürfen wirklich was dran sein sollte - meine handvoll Gamers von damals würde ich trotzdem auch weiterhin in Ehren halten.
16.05.2008, 17:45 Ulrich Mühl [Ehrenmitglied] (18 
"Digital Pictures, die ungekrönten Könige des Sega-Sechzehnfarbfilms und Macher solcher Jahrhundertwerke wie "Sewer Shark", leiden zur Zeit unter einem besonders heftigen Kreativitätsschub und drohen gleich mit mehreren Titeln..." Jaja, von Pro SEGA kann da wirklich keine Rede sein.


Traumhaft! Danke!!!
16.05.2008, 15:31 altersegahase (106 
Nö, war ich nie. Anti-SEGA Statements können aber auch einen Fan stark erschüttern. Damals, zu meinen Schulzeiten, wurde mir öfter von Freunden gesagt, SEGA müsste mich einfach einstellen, weil ich soviel Werbung gemacht habe.

Tja, das mit dem Forum ist so eine Sache bei mir. Habe jenes nämlich von der Seite eines Freundes einfach übernommen. Scheinbar habe ich dort aber irgendwas wichtiges an Quelltext verschwinden lassen, so dass da jetzt die Sache mit dem eingeloggt bleiben nicht mehr funktioniert. Zumindest bei jenen, die über Sega-Ages kommen. Ich hab wohl noch nen Cookie von seiner Seite damals, deshalb ist mir der Fehler bislang nicht aufgefallen. Nun weiß ich endlich, warum es so ruhig ist.
Kommentar wurde am 16.05.2008, 15:32 von altersegahase editiert.
16.05.2008, 14:06 108 Sterne (648 
Achso, mit dem Forum haste garnix zu tun!^^

Aber trotzdem, warst Du früher bei Sega???
16.05.2008, 12:32 altersegahase (106 
AAhhhhh, warum hab ich das selber nie getestet????!!!?!

Scheint so, als ist das gar nicht möglich, wenn man über meine Site kommt. Dank dir auf jeden Fall für die Info.
16.05.2008, 08:26 108 Sterne (648 
altersegahase schrieb am 16.05.2008, 00:37:
Solche Kommentare haben mich immer hart getroffen... Denn trotzdem waren wir noch immer weit über den Möglichkeiten der Konkurrenz.


Wieso? Warst Du bei Sega?

Hab mich übrigens bei Dir im Forum registriert, kann aber nix machen; sobald ich auf irgendwas klicke, bin ich wieder ausgeloggt....
Kommentar wurde am 16.05.2008, 09:59 von 108 Sterne editiert.
16.05.2008, 07:59 kultboy [Admin] (10717 
Geiler Bericht, aber Night Trap ist ja wohl der letzte Mist... hatte ich mal vor kurzen auf dem Mega CD gespielt. Furchtbar!
16.05.2008, 00:37 altersegahase (106 
12/94 Seite 6

Fragt den Meister.

"Digital Pictures, die ungekrönten Könige des Sega-Sechzehnfarbfilms und Macher solcher Jahrhundertwerke wie "Sewer Shark", leider zur Zeit unter einem besonders heftigen Kreativitätsschub und drohen gleich mit mehreren Titeln..." Jaja, von Pro SEGA kann da wirklich keine Rede sein. Solche Kommentare haben mich immer hart getroffen... Denn trotzdem waren wir noch immer weit über den Möglichkeiten der Konkurrenz.

Das erinnert mich übrigens an diesen Bericht hier.
http://www.youtube.com/watch?v=EHvrFClZeoM
Kommentar wurde am 16.05.2008, 00:58 von altersegahase editiert.
14.05.2008, 21:28 Ulrich Mühl [Ehrenmitglied] (18 
Oh, wie schade ... na, irgendwer wird es schon finden ... würde es gern nochmal lesen.
11.05.2008, 14:50 kultboy [Admin] (10717 
Ich hab mal meine Gamers durchgeblättert, gefunden habe ich das jetzt nicht wirklich. Habe aber nicht alle Hefte...
11.05.2008, 08:05 kultboy [Admin] (10717 
Ulrich Mühl schrieb am 10.05.2008, 17:11:
Weiß übrigens jemand, welcher News-Beitrag das mit dem "SEGA-16-Farb-Film" war? Bitte posten. Ich hab die alten Hefte nicht mehr.
Alle Gamers habe ich leider nicht, aber ich könnte heute mal nachschauen, ich melde mich dann wenn ich was gefunden habe.
10.05.2008, 17:11 Ulrich Mühl [Ehrenmitglied] (18 
"Tja... so ist das nun mal mit der Pressefreiheit. Jeder kann schreiben, was er für richtig hält. Die Leute von Gamers testen wirklich nur Segaspiele. Und ihre Gehaltsschecks werden wirklich nur bei Sega unterschrieben. Sollte das einem etwa zu denken geben?"

Ich kann nicht für die Phasen vor und nach meiner Tätigkeit für die GAMERS sprechen, auch habe ich der Buchhaltung nicht auf die Finger geschaut ... dennoch:

Es ist mein Wissen und meine feste Überzeugung, dass unsere "Schecks" von unserem Arbeitgeber, der MVL GmbH, ausgeschrieben wurden. Vielleicht hat der Autor des obigen Textes ja Belege, die auf etwas anderes schließen lassen? Solide genug, um es mehreren 10.000 Lesern schriftlich mitzuteilen? Ja? Würde mich auch interessieren ...

Das zwiespältige Verhältnis zu SEGA ergab sich daraus, dass wir es strikt ablehnten, unsere Berichterstattung zu schönen. Wirklich gute Titel erhielten viel Platz und gute Wertungen, schlechte Titel entsprechende Kommentare.

(Gern erinnere ich mich hier an Geralds News-Kommentar zu einem weiteren Mega-CD-"Movie"-Spielchen - irgendwas mit den "Königen des SEGA-16-Farb-Films ... - Schluckimpfung ist halt bitter ...)

Die Kollegen von manch anderem Blatt hatten sich (Paranoia?) auf uns eingeschossen, und so hatte es eigentlich stets in deren "Leserpost"-Seiten irgend welche Seitenhiebe, Unterstellungen oder "Verschwörungstheorien".

Wir fanden das ziemlich peinlich (für die Verfasser) und wollten uns nicht auf dieses Niveau herablassen. Manchmal sind wir darauf eingegangen, sachlich, so hoffe ich, aber nicht sehr oft, denn die "Fakten", die da präsentiert wurden, waren teilweise schon haarsträubend.

Die Hunde kläffen, die Karawane zieht weiter ...

Ich vermute, dass es den damaligen Autoren, etwas Abstand und einen charakterlichen Reifungsprozess vorausgesetzt, irgendwann dann auch eher peinlich war, was sie da verzapft hatten.

Das weiß ich aber nicht sicher. Ich für meinen Teil sehe mit einem Schmunzeln zurück, denn oft waren diese Texte ja auf absurde Weise amüsant.

Weiß übrigens jemand, welcher News-Beitrag das mit dem "SEGA-16-Farb-Film" war? Bitte posten. Ich hab die alten Hefte nicht mehr.
Kommentar wurde am 14.05.2008, 21:26 von Ulrich Mühl editiert.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!