Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mist64
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 2/93



Seiten: [1] 2 


Scan von Herr Planetfall


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (122)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
31.03.2018, 15:20 DaBBa (1374 
Ich hab erst kürzlich rausgefunden, dass es auch eine offizielle deutsche und französische Version gab. :o

Apropos Versionen: Der Prince of Persia ist ja wirklich ein König (kein Wortspiel beabsichtigt) in den Landen der Multiplattformer: Auf so viele Ports wie Prince of Persia 1 kommen wirklich nicht viele Spiele. Auch eine C64-Fassung gibt es - seit 2011.
Zudem sind die meisten Ports auch ziemlich inhaltsähnlich zum Original. Das war ja damals nicht selbstverständlich.

Die Nachfolger fand ich allesamt nicht so gelungen. Weder den 2er, noch den 3(D)er, noch die ganzen Spiele aus dem Ubi-Soft-Reboot-Franchise.
31.01.2018, 20:20 Sir_Brennus (353 
Ach ja, weil es so häufig kritisiert wird:

Das "Arabische Nächte" ist vollkommen korrekt, obwohl Persien natürlich nicht zu Arabien gehört.

Die Zeile bezieht sich auf die "Märchen aus tausendundeiner Nacht", die im Englischen in der Erstauflage von 1706 "Arabian Nights" hießen. Darin befinden sich bekanntermaßen neben arabischen, griechischen, indischen, jüdischen und türkischen Volksmärchen auch welche aus Persien.

Insbesondere die Rahmenhandlung ist eindeutig dem persischen Kulturraum zuzuordnen.

Von daher: Winnie - kein Lapsus und die PP hat recht!
Kommentar wurde am 31.01.2018, 20:21 von Sir_Brennus editiert.
05.07.2017, 14:07 scotch84 (128 
Wie lange ich gegen mein Spiegelbild gekämpft habe, bis ich des Rätsels Lösung näher kam - unvergessen
22.02.2017, 19:28 Retro-Nerd (10664 
Wer kein Bock auf Emulatoren habt kann eine SDL Version auch nativ unter Windows und Linux zocken.

LINK
26.10.2016, 11:35 Commodus (4902 
Pat schrieb am 21.07.2016, 15:27:
SarahKreuz schrieb am 17.06.2016, 19:02:
Hä? Hat der gute Pat schon das Hörgerät-Zeitalter für sich eingeläutet? Oder hab ich bloß eine falsche Meinung, weil ich Prince of Persia auffem PC nur per eingebauten Speaker (pie piep piep pöööp) gespielt habe?


Ganz ehrlich: Lange dauert es bei mir bis zum Hörgerät nicht mehr. Aber, ja, der gute Prinz hat auf dem PC eine wirklich anständige Soundwiedergabe, wenn man mehr als nur den PC-Piepser drin hat.
Gerade die OPL-Musik ist richtig gut gelungen und klingt wunderbar orientalisch - meiner Meinung sogar schöner als am Amiga.


Die beste Soundwiedergabe hat PoP auf dem PC mit der Roland MT-32. Dieses Gerät kann man aber nur in Version 1.3 auswählen! Hat man keine echte MT-32 kann dies in einer DosBox SVN mit MT32 Roms simuliert werden. In der conf muss allerdings bei mididevice=mt32 stehen.

Prince of Persia MT-32
22.07.2016, 12:12 Gunnar (2417 
Bei mir war's auch mit eines der ersten PC-Spiele, das wir 1993 auf unserem allerersten 486DX-33 gespielt hatten (neben u.a. "Formula One Grand Prix" und dem Standardsortiment an Lucasfilm-Adventures - unser Nachbarsjunge, später ein echter Informatik-Crack, war da sehr hilfreich). Den ersten Level habe ich damals schon selber hinbekommen, aber für den Rest war ich mit 6 Jahren wohl noch nicht reif genug. Da half nur "prince.exe -megahit".
22.07.2016, 11:51 SarahKreuz (8328 
Pat schrieb am 21.07.2016, 15:27:
SarahKreuz schrieb am 17.06.2016, 19:02:
Hä? Hat der gute Pat schon das Hörgerät-Zeitalter für sich eingeläutet? Oder hab ich bloß eine falsche Meinung, weil ich Prince of Persia auffem PC nur per eingebauten Speaker (pie piep piep pöööp) gespielt habe?


Ganz ehrlich: Lange dauert es bei mir bis zum Hörgerät nicht mehr.


Hättest du mal (wie ich) mit 14 schon zum Heavy Metal gefunden. Der bläst dir in regelmäßigen Abständen die Gehörgänge frei. (Ja, ich Scherzkeks. Ich weiß natürlich, dass es immer Umstände gibt, auf die man keinerlei Einfluss hat)

Ich liebe den alten Prinzen hier. Und werd ihn auch bestimmt nochmal in der PC-Version spielen. Da ich dann (via Emu) BESTIMMT NICHT den Soundspeaker emuliere, bin ich mal gespannt, was dann so aus den Boxen quillt. Vielleicht hast du ja recht.
Kommentar wurde am 22.07.2016, 11:52 von SarahKreuz editiert.
21.07.2016, 15:27 Pat (3692 
SarahKreuz schrieb am 17.06.2016, 19:02:
Hä? Hat der gute Pat schon das Hörgerät-Zeitalter für sich eingeläutet? Oder hab ich bloß eine falsche Meinung, weil ich Prince of Persia auffem PC nur per eingebauten Speaker (pie piep piep pöööp) gespielt habe?


Ganz ehrlich: Lange dauert es bei mir bis zum Hörgerät nicht mehr. Aber, ja, der gute Prinz hat auf dem PC eine wirklich anständige Soundwiedergabe, wenn man mehr als nur den PC-Piepser drin hat.
Gerade die OPL-Musik ist richtig gut gelungen und klingt wunderbar orientalisch - meiner Meinung sogar schöner als am Amiga.
21.07.2016, 14:58 Gunnar (2417 
Hm, hier sind ja doch einige Diskrepanzen bei den Wertungen auffällig:

- Michael Hengst schreibt in PP 5/92 zur GameBoy-Version, das Spiel gehöre für ihn "in jeden GameBoy". Die Wertung dafür? 71%.

- Julian Eggebrecht nennt die Master-System-Version des Spiels in ASM 8/92 ein "empfehlenswertes Action-Adventure mit gewöhnungsbedürftiger Steuerung und einem exzellent animierten Helden", und über seinem Meinungskasten steht das Fazit "gut". Die Wertung dafür? 59%.

- In der Video Games 10/92 bezeichnet selbiger Julian Eggebrecht die SNES-Version als die "mit Abstand beste, schönste und umfangreichste von allen" . Die folgende Wertung von 75% reicht wiederum für ein "super" über dem Meinungskasten.
Kommentar wurde am 21.07.2016, 14:59 von Gunnar editiert.
17.06.2016, 19:02 SarahKreuz (8328 
Pat schrieb am 17.06.2016, 11:19:
Welches war denn eigentlich die Originalversion? Apple II?
Generell scheinen die PC und Amiga-Version grafisch ja absolut identisch zu sein (nimmt die PC Version die Amiga-Grafiken?). Soundtechnisch hat der PC die schöneren Effekte.


Hä? Hat der gute Pat schon das Hörgerät-Zeitalter für sich eingeläutet? Oder hab ich bloß eine falsche Meinung, weil ich Prince of Persia auffem PC nur per eingebauten Speaker (pie piep piep pöööp) gespielt habe?

17.06.2016, 11:30 nudge (875 
Pat schrieb am 17.06.2016, 11:19:
Welches war denn eigentlich die Originalversion? Apple II?[...]
Ja. Genau wie bei Karateka, Jordan Mechners erstem Rotoskopie Spiel.
17.06.2016, 11:19 Pat (3692 
Welches war denn eigentlich die Originalversion? Apple II?
Generell scheinen die PC und Amiga-Version grafisch ja absolut identisch zu sein (nimmt die PC Version die Amiga-Grafiken?). Soundtechnisch hat der PC die schöneren Effekte. Bei der Musik ist es wohl Geschmackssache - ich finde, dass ausnahmsweise der Adlib-Sound schöner klingt als am Amiga (MT-32 hatte erst der Nachfolger).

Aber selbst mit einem hochgezüchteten Amiga empfand ich das Spiel auf dem PC flüssiger und dementsprechend spielbarer.

Die Gegensis Version (bzw. Mega Drive) gehört seit letztem Jahr auch zu meiner Sammlung und ich finde sie sehr gelungen. Dadurch, dass der Prinz nicht mehr nur Weiss trägt, wirkt er nicht so geschmeidig (ich denke, das ist eine optische Täuschung) aber sie ist sehr gelungen.

Dafür finde ich die Sega CD Version nicht besonders gelungen. Der Prinz ist hässlich und die Anime-Zwischensequenzen passen überhaupt nicht zum Rest des Spiels.
16.06.2016, 19:27 nudge (875 
Mich wundert, dass sowohl beim Gameboy Kurztest und vor allem beim ganzseitigen SNES Test nirgends steht, dass das Spiel eine Konvertierung eines schon ganzseitig getesteten Spieles ist. Aber ok, beim genau diesem Amiga-Test stand auch nicht dabei, dass es eine Konvertierung vom Apple II ist

Ich kenne nur die PC Demo und C64 Easyflash Version. Aber genau das, was im SNES Test-Meinungskasten als motivierend beschrieben wird empfinde ich nur noch als frustrierend. So gehen die Meinungen halt auseinander
16.06.2016, 17:11 v3to (992 
Den den Test der PowerPlay zähle ich zu den skurrilen Momenten des Spielejournalismus. Im Stay Forever Podcast kommentiert das Christian Schmidt sehr passend mit "Das haben die nicht im Ernst geschrieben?"...

Ich erinnere mich, dass mir die PP-Wertung auch etwas tiefgestapelt vorkam, allerdings im Rahmen noch nachvollziehbar. PoP war schon was Besonderes, sowohl von der Animation als auch vom Leveldesign her, aber durch die überladene Steuerung hatte es was von einen Rohdiamanten. Für mich war es damals auch der Grund, zur Gameboy-Fassung zu greifen, weil ich mir von dem zweiten Button eine bessere Spielbarkeit versprochen hatte - was auch der Fall war. Und auch hier war die Wertung in der Video Games irgendwie zu niedrig.

9 Punkte von mir.
09.12.2015, 19:50 kultboy [Admin] (10848 
Stay Forever
Kommentar wurde am 09.12.2015, 19:51 von kultboy editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!