Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Krischan
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 10/94




Scan von Herr Planetfall


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (60)Seiten: [1] 2 3 4   »
28.03.2018, 20:42 Gunnar (2240 
Scanlines sind auch nicht so das Wahre, aber solche RGB- oder CRT-Filter machen mittlerweile richtig was her. Entweder so, oder sonst eben halt einfach linear hochskalieren. Man will ja auch Pixel sehen!
28.03.2018, 18:42 Retro-Nerd (10506 
AMEN!!!
28.03.2018, 18:41 v3to (923 
Ich halte von den ganzen Filtern, die Kanten abglätten oder geraderechnen so ziemlich garnichts. Ob Scanlines oder nicht ist schon eher eine Frage der bevorzugten Hardware, aber das Umwandeln von Pixelart, welche hinterher an unbearbeitete Vektorzeichnungen erinnert, ist in meinen Augen eine Verunstaltung von Kunst. Ärgert mich jedesmal, wenn ich sowas sehe.

Edit: Bei meinen eigenen Pixelgrafiken nutze ich schon gerne Colorbleeding, weil es für mich auch ein Stilmittel darstellt. Allerdings halte ich Bilder auch in verschiedenen Darstellungen nebeneinander, damit es sowohl auf modernen Monitoren als auch CRT anständig ausschaut. Genauso, wie Pixelartists mit einem sehr persönlichen Auge ans Werk gehen, haben das die Betrachter der Bilder auch immer gehalten.
Kommentar wurde am 28.03.2018, 18:56 von v3to editiert.
28.03.2018, 17:58 Retro-Nerd (10506 
Die Spiele wurden aber auf solchen Röhren Monitoren auch gezeichnet, damit sie exakt so aussehen wie sie aussehen. Läßt man diese Limitierung weg wirkt das ganze einfach grobpixelig. Selbst mit einer leichten Kantenglättung.

Da kommen die schönen Bitmapgrafiken für mich überhaupt zur Entfaltung. Sehen toll aus in 1x Auflösung (Briefmarkenformat), aber alles darüber hochskaliert (üblicherweise so 3-6x) sieht merkwürdig aus.
Kommentar wurde am 28.03.2018, 18:00 von Retro-Nerd editiert.
28.03.2018, 17:52 DaBBa (1335 
Ich kann mit dieser Imitation von alten, schlechteren Bildschirmen nichts anfangen. Ich sehe den Reiz nicht so ganz. Das ist so ähnlich, als würde ich mir einen Kratz- und Rauschfilter* in den WinAmp installieren, um den Sound einer alten Vinyl zu imitieren.

* Also kein Rauschfilter, der Rauschen rausfiltern, sondern einer, der Rauschen reinfiltert.
28.03.2018, 17:38 Retro-Nerd (10506 
Color Bleeding? Sowas gab es aber nur bei Antenne oder Composite, also eher minderwertige Bildausgabe. Ja, einige Spiele oder Demos nutzen Farbtricks, die ansonsten dann bei besserer Signalausgabe gedithert werden. Aber das ist mir egal.

Letztlich versuche ich immer meine echten Computer/Konsolen per RGB Kabel am Röhren TV zu emulieren. Und das bekommt RetroArch sehr gut hin. Wobei da 1080p fast schon nicht mehr ausreicht und mitunter doch 1440p oder gar 2160p Auflösungen für den 100% authentischen Look gefordert sind.

Den 2xSAI-Filter, der mit seiner recht dezenten Mischung und Zwischentonberechnung und Antialiasing meiner Meinung nach viel näher an das Bildgefühl damaliger Monitore kommt als ein CRT Filter.


Kenne nicht einen Monitor/TV, der damals so ein Bild ausgegeben hätte. Selbst PC DOS Spiele sahen so nicht aus. Täuscht dich da vielleicht deine Erinnerung? Ist für mich auch einfach nur ein Fake Skalierer Filter.
Kommentar wurde am 28.03.2018, 18:08 von Retro-Nerd editiert.
28.03.2018, 17:19 Pat (3553 
Ich mag Scanline und CRT Filter auch nicht so besonders. Das funktioniert für mich bei einem TFT bzw. LED Bildschirm einfach nicht, da das Color Bleeding meiner Meinung nicht akkurat umgesetzt wird.

Viele hassen ihn ja, ich liebe in: Den 2xSAI-Filter, der mit seiner recht dezenten Mischung und Zwischentonberechnung und Antialiasing meiner Meinung nach viel näher an das Bildgefühl damaliger Monitore kommt als ein CRT Filter.

Das dezente Color Bleeding und die nur leichte Unschärfe lassen Pixelart bestehen. Er funktioniert aber nur bis zu einer gewissen Größe des Bildschirms. Ich würde sagen bis zu 32", danach sieht es komisch aus.
Dann bevorzuge ich tatsächlich auch CRT-Filter aber eher so dezentere.
28.03.2018, 15:56 Retro-Nerd (10506 
Scanlines bspw. finde ich gar nicht schön, die erinnern mich an die 90er, als Videosequenzen noch halbzeilig über den Bildschirm flimmern mussten, um die geringe Auflösung zu kaschieren. Dadurch wirkt das Bild dunkel, weil jede zweite Zeile eben pechschwarz ist.


Das ist so nicht ganz richtig. Kommt stark darauf an, welchen TV oder Monitor man nun benutzt hatte. "Pechschwarz" kenne ich nur von die professionellen Studiomonitoren (Sony BVM etc). Ein guter Sony TV hat z.B. eine Trintron Streifenmaske (nennt sich Aperture Grille). Die sieht schon deutlich dezenter aus. Will überhaupt nichts anderes. Sieht als extrem guter Pixelshader in RetroArch (CRT Royal) so aus.

LINK

Ein geringe Kantenglättung ist im Emulator wohl noch OK, aber gerade bei 8bit Spielen hochskaliert auf FullHD sieht das dann nicht überzeugend aus. Aber ja, Geschmackssache.
Kommentar wurde am 28.03.2018, 15:59 von Retro-Nerd editiert.
28.03.2018, 15:47 DaBBa (1335 
Die Frage, welchen Filter man mag, stellt sich ja schon beim Emulator.

Scanlines bspw. finde ich gar nicht schön, die erinnern mich an die 90er, als Videosequenzen noch halbzeilig über den Bildschirm flimmern mussten, um die geringe Auflösung zu kaschieren. Dadurch wirkt das Bild dunkel, weil jede zweite Zeile eben pechschwarz ist.

Dann noch lieber mit leichtem Anti-Aliasing (also nicht total weichzermatscht) hochgerastert. Oder einfach Letterbox: Ein Spiel, das damals für 14-Zoll-Bildschirme optimiert wurde, muss heute nicht in 30 Zoll laufen.
28.03.2018, 14:19 Retro-Nerd (10506 
Der xBRZ Filter ist furchtbar. So ein Fake HD Scaling. Zerstört die schönen Bitmap Grafiken komplett. Scanlines+Streifen oder Schlitzmaske Nachbildung, das ist der einzige sinnvolle Filter.
28.03.2018, 10:51 SarahKreuz (8328 
Ja, kann mich erinnern, dass Jan mal ein Police Quest mit so einem Filter gespielt hat. Kommt natürlich auf das Spiel an - aber in der Regel gefällt mir das Ergebnis auch nicht.
https://abload.de/img/post-218-0-80135500-12pokv.png
28.03.2018, 07:53 Pat (3553 
Ach herrjeh! Da kommt eine 25th Anniversary Edition. Eines der "Highlights" ist:
High-end graphics upscaling (xBRZ filter)

Vielleicht seid ihr ja anderer Meinung aber ich finde den xBRZ Filter einen der hässlichsten überhaupt. Furchtbar!
Naja, immerhin lässt er sich wohl abschalten.

Gibt ein neues Interface aber auch das soll man wohl abschalten können.
Englisch und Deutsch sind komplett enthalten.
27.12.2016, 15:53 Knispel (167 
"Simon the Sorcerer" war Anfang/Mitte der 90er das einzige Adventure, welches ich neben den LucasArts-Spielen gepielt habe... und mich wirklich begeistert hat. Die deutsche Sprachausgabe war und ist wirklich ausgezeichnet, die Grafik wunderschön und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Klar gibt es leichte ("hüstel") Anleihen zu Guybrush in "Monkey Island", so dramatisch wie es die PowerPlay beschrieb fand ich es aber nicht.
Das einzige, was mich an diesem Spiel echt genervt hat: Viel zu oft weiß man nicht, was man als nächstes tun muss und hat keine klare Aufgabe und schlicht viel zu viele Locations. Ohne die Lösung aus der PowerPlay 1/94 hätte ich deshalb Sordit wohl nicht bezwungen

Teil 2 habe ich bis heute nicht gespielt, habe es aber auf meine GOG-Wunschliste. Da muss ich endlich mal ran!
Kommentar wurde am 27.12.2016, 15:54 von Knispel editiert.
27.08.2015, 14:22 qwertzu (65 
Echt? Hoppala. Vielleicht kann ich mich auch nur an diese drei Stücke erinnern In jedem Fall ist mir die Musik nicht negativ in Erinnerung geblieben, hatte nur das Gefühl, dass sie irgendwann leicht genervt hat. Vielleicht liegt das aber auch an mir, dass ich irgendwann an einer bestimmten Stelle nicht mehr weiterkam und somit ständig in einem Gebiet rumdümpelte
27.08.2015, 13:22 Pat (3553 
Ich weiss ja nicht, wie die Amiga-Version war, da ich es nur am PC gespielt habe, aber Simon hatte schon viele verschiedene Musikstücke.

Das Dorf alleine hat drei oder vier verschiedene Stücke (Dorf, Taverne und Laden und, glaube ich, Haus des Druiden), dann das (grandiose) Waldspaziergang-Stück, das zweite Waldmusikstück, Sumpf, Berge, Holzfäller, Holzwürmer, Goblins, Zwerge, Zwergenmine, ...

Sind sicher noch mehr aber Simon hat jede Menge tolle Musik.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!