Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Aguila85
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 11/97



Seiten: [1] 2 3 


Scan von Tobi-Wahn Inobi


Seiten: [1] 2 3 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
24.06.2016, 13:34 Bren McGuire (4414 
"Total Annihilation: Use Your Senses" - könnte man ziemlich frei auch mit "Kriegt endlich euren Arsch hoch" übersetzen.
24.06.2016, 11:48 Gunnar (396 
Ich *liebe* dieses Spiel! Von wohl kaum einem RTS (abgesehen vielleicht vom ersten C&C mit der Einführung des "Ziehrahmens" und "Warcraft III" mit seinen Helden-Einheiten und Automatik-Features) lässt sich sagen, es habe das Genre so sehr vorangebracht: 3D-Terrain, hochgradig spezialisierte Einheiten, äußerst sinnvolle Gebäude, die überhaupt ziemlich "große" Skalierung der Szenarien - und vor allem natürlich die ganzen Features bei der Bedienung. Produktions-"Warteschlangen" (sogar für Baueinheiten...), einstellbares Einheiten-Verhalten, Patrouillen und Wegpunkte, all das gab es hier jeweils praktisch zum ersten Mal.

Persönlich fand ich ansonsten noch das Wirtschaftssystem faszinierend: Anders als bei C&C und Konsorten wurden keine Ressourcen gehamstert, sondern es kam alleine auf die Dynamik (Zufluss durch Metallextraktoren, Kraftwerke etc, Abfluss durch Produktion - oder durch die "Big Bertha" *g*) an. Und wenn die Reserven mal (was oft sehr schnell ging) erschöpft waren, dann lag die Produktion eben mit einem Mal brach.

Ansonsten wäre noch mal der Maßstab der Karten hervorzuheben - es gab solche, bei denen ein "fortgeschrittenes" Radar alle Einheiten im "Fog Of War" aufdecken konnte, und solche, bei denen selbst sowas nur einen mickrigen Teil abdeckte. Gleiches galt auch für Langstreckenwaffen - Raketenkreuzer oder die schon erwähnte "Big Bertha", die auf kleineren Karten noch jeden Punkt erreichen konnten, reichten auf einigen Meeres-Karten mit Mühe und Not bis zum Strand der nächsten Insel. Strategisch und taktisch erlaubte sowas Unmengen von Möglichkeiten.
31.01.2013, 17:07 Flat Eric (419 
Schwankte zwischen 8 und 9. Es ist ein super RTS-Game, keine Frage. Es fehlte nur ein wenig die Aufmachung, die Einbindung der Story und die Grafik war zwar 3D, aber nicht sehr spektakulär. So viel die Eindrücke von damals.

Dank GOG aber nochmal eingestiegen: Es gehört definitiv zu den besten RTS-Spielen, die jemals erschienen sind. Würde meine Wertung also eher erhöhen!
31.03.2012, 10:35 Phileasson (381 
Einer der Top RTS Titel die damals in inflationärer Weise erschienen sind. Stand was Verkaufszahlen und Beliebtheit anging im Schatten solcher Schwergewichte wie AoE oder Starcraft, trotzdem hatte es seine Qualitäten. Die Idee des Schrottrecyclings fand ich z.b. ziemlich Cool. Geradezu legendär ist auch die Einheitenvielfalt. Besonders in Erinnerung sind mir die spektakulären Marineeinheiten geblieben (U-boote, Schlachtschiffe, Flugzeugträger ).

Allein schon das erhabene Gefühl mit seiner bis an die Zähne bewaffneten Armada zum Feind aufzubrechen um Tod und Verderben zu Verbreiten war schon sein Geld wert !
Kommentar wurde am 31.03.2012, 10:36 von Phileasson editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!