Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Bücher

zurück Gehe zu:


Die grosse Zocker-Fibel


Autor:
Guido Sieverling

Verlag:
Books on Demand GmbH - ISBN-13: 978-3-8370-0516-5

Daten & Preis:
Broschiert. 100 Seiten
9,80 €

Kaufen:
Amazon oder im Buchhandel (ISBN siehe oben).

Inhalt:
Das ultimative Buch für jeden Sammler, Händler, Zocker, Verrückten, Spielsüchtigen oder einfach nur Interessierten.

Hier dreht sich alles um das sogenannte „Home-Entertainment". Es werden u.a. Geräte beschrieben, die den Startschuss für die Einführung der Unterhaltungselektronik in das heimische Wohnzimmer gaben. Erwähnt sei hier natürlich das legendäre Atari Pong der allerersten Stunde.

Weiter geht es mit der Zeitreise von diversen Geräten der 70‘er, 80‘er und 90‘er Jahre des letzten Jahrhunderts. Natürlich sind auch Geräte der letzten Jahre beschrieben. Selbst aktuelle Konsolen, wie Sony‘s Playstation 3, die Microsoft Xbox 360 oder das Nintendo Wii sind erwähnt.

Abgerundet wird dieses Werk mit seltenen Systemen, Kuriositäten und auch Prototypen, die nie die Entwicklungslabore verliessen.

So soll die vorliegende Fibel einen Einblick in die Geschichte der elektronischen Spielgeräte vermitteln.

Dieses Buch enthält:

Detaillierte Informationen zu 80 ausgesuchten Spielkonsolen, Telespielen, Tabletops und Handhelds von 1975 bis 2007.

Es werden komplett andere Objekte beschrieben, wie in meinem Erstlingswerk "Spiel, Spass ...und Arbeit". Nichts ist doppelt, nichts überschneidet sich.

Geschrieben von kultboy
  Bild: JPG | Abmessung: 400x580 | Grösse: 47 Kbyte | Hits: 4726
Scan von kultboy
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
13.01.2017, 19:31 SarahKreuz (7914 
Ist auf seinen Kampfkunstbüchern ein Ewok abgebildet?
13.01.2017, 14:03 Berghutzen (3159 
Leute, der Autor schreibt inzwischen Kampfkunstbücher und seine Werke sind On Demand zu erhalten - und seine "Retrobücher"-Seite ist gar nicht mehr online. Dazu ist das Buch vor > 10 Jahren erschienen. Und nie gepflegt worden - war wohl insgesamt eher ein Versuch, Geld zu machen.
13.01.2017, 12:22 Gunnar (1372 
Komischer Titel - ist eine Fibel nicht eigentlich ein Produkt für absolute Neueinsteiger?
10.01.2015, 15:50 SarahKreuz (7914 
Vor allen Dingen ... was hat der Todesstern denn biddeschön mit spielen zu tun? Das ist, als wenn ich auf nem Kochbuch einen Competition Pro abbilde.
09.01.2015, 17:10 Darkpunk (2041 
Paddelmeister schrieb: Da ist ein Todesstern drauf, das alleine reicht als Kaufgrund


Das löst bei mir eher einen Fluchtreflex aus...
20.10.2010, 08:38 Atari7800 (2322 
Ja den Vergleich mit dem Gameplan hält es nicht stand. Man ist eher entäuscht, mann muss es halt als Ergänzung sehen zum Gameplan!
15.04.2008, 18:50 Paddelmeister (71 
Da ist ein Todesstern drauf, das alleine reicht als Kaufgrund

16.03.2008, 23:32 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Gast schrieb am 16.03.2008, 21:06:
Selbst so bekannte Konsolenklassiker wie das SEGA Master System, Mega Drive, Nintendo NES, SNES & N64 fehlen. Warum?

Gast schrieb am 21.01.2008, 05:22:
Laut Autor sollte sich kein Gerät in einem anderen Buch wiederholen.
Die Homepage des Autors lautet: www.retro-buecher.npage.de
Dort gibt es einen Geräte-Index. Hier steht, was in welchem Buch zu finden ist.
16.03.2008, 21:14 asc (2207 
Okay, okay, okay, Winnie ...
16.03.2008, 21:06 Gast
Achtung! Dieses Buch ist einfach unglaublich!
Mir als Sammler stehen beim "lesen dieses Werkes" die Haare zu Berge.
Die Fiebel besteht eigentlich nur aus teilweise schlechten und unscharfen Schwarz-Weiß-Fotos, welche u.a. "Elektroschrott" zeigen (s.S.32 CDTV), falschen Informationen(s.S.83 SEGA Saturn Gamepad) und dürftigen technischen Daten mit wenig oder keinen Texten.
Es ist auch mehr als unvollständig.
Selbst so bekannte Konsolenklassiker wie das SEGA Master System, Mega Drive, Nintendo NES, SNES & N64 fehlen. Warum?
Sorry, aber die Fiebel wirkt wie eine lieblose Schularbeit eines Hauptschülers.
Dafür, dass sich Herr Sieverling schon seit vielen Jahren mit Spielekonsolen & Homecomputern beschäftigt und auch angeblich längere Zeit an diesem Buch gearbeitet hat, ist es einfach nur peinlich.
Absolut kein Vergleich mit Forster's Büchern.
21.01.2008, 05:22 Gast
Die genannten fehlenden Konsolen gibt es im ersten Buch "Spiel, Spass ...und Arbeit". Laut Autor sollte sich kein Gerät in einem anderen Buch wiederholen.
Die Homepage des Autors lautet: www.retro-buecher.npage.de
Dort gibt es einen Geräte-Index. Hier steht, was in welchem Buch zu finden ist.
20.01.2008, 22:01 death-wish (1345 
hab gestern gekriegt und meine Erwartungen wurden nicht erfüllt.
Mir wird da zuwenig auf die Konsolen eingegangen (oft nur eine Tabelle über das Innenleben).Außerdem vermisse ich eine Aufzählung der besten Spiele für die jeweilige Konsole.Viele wichtige Konsolen fehlen (NES,SNES,Atari 2600 )
Ansonsten ist es ganz interessant nachzulesen was in den damaligen Konsolen für Chips drinwaren.und bei dem Preis von 10 € ist nichts kaputt
Kommentar wurde am 07.04.2008, 20:30 von death-wish editiert.
13.01.2008, 21:47 asc (2207 
hunter3000 schrieb am 27.10.2007, 15:01:
Hört sich nett an, aber mußte es denn unbedingt dieses (wenn auch hübsch anzusehende) Star Wars Cover sein!?


Hübsch anzusehen? Dieses Cover sieht aus wie Knüppel aus dem Sack und die Geometrische Verformung des Todessterns ist nun wirklich unübersehbar...
01.11.2007, 08:15 Darkpunk (2041 
Gast schrieb: ....Jahrhundertwende galten Anhänger beider Lager als Freaks und Außenseiter.


als star wars-fan war und ist man kein Aussenseiter, sondern mainstream. das selbe gilt für computer/videogamer. die zeit als man als solcher ein freak war, ist seit den späten 80igern entgültig vorbei!
Kommentar wurde am 01.11.2007, 08:15 von Darkpunk editiert.
30.10.2007, 19:11 hunter3000 (726 
Oh, Gott sei`s gedankt, seit 1900 bin ich dann also kein Außenseiter mehr!? Nee, sorry, der Vergleich zieht nich!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!