Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Pixel

zurück Gehe zu:
Hawkeye

Als ‚Hawkeye‘ im Herbst 1988 für den C64 erschien, sorgte es insbesondere im Lager der Actionfans für Aufruhr: Kein anderes Jump’n’Shoot zuvor, bot auf diesem Computer eine dermaßen technische Perfektion! Erst das zwei Jahre später erschienene ‚Turrican‘ setzte die Messlatte noch höher… Neben dem eigentlichen Programm befindet sich auf der Originaldisk noch zusätzliches Bonusmaterial: Mittels der sogenannten ‚Monster Show‘ kann sich der Spieler einen kleinen Überblick über die Gegner verschaffen, mit denen er es im Laufe seiner Mission zu tun bekommt. Außerdem gibt es noch ein schickes Intro, welches anhand einer Bildergeschichte die Hintergrundstory von ’Hawkeye‘ erzählt. Diese liest sich wie folgt:
Nachdem die aggressive Rasse der Skryksis die Heimat der friedliebenden Xamoxianer überrannt hat, fliehen die wenigen Überlebenden in die unterirdischen Höhlensysteme des Planeten. Um ihre Welt zurückzuerobern entwickeln die Xamoxianer eine synthetische Lebensform, kurz SFL genannt. Diese Infiltrationseinheit – welche halb Mensch, halb Maschine ist - soll nun zum Hauptquartier der Skryksis vordringen, um deren todbringende Strahlungsanlagen zu zerstören. Allerdings gibt es nach deren Fertigstellung ein gravierendes Problem: Die Steuerungsprozessoren der Einheit sind nicht schnell genug um sie eigenständig agieren zu lassen! Deshalb muss jemand die SLF – die den Spitznamen ‚Hawkeye‘ erhält – ‚fernsteuern‘ – diese verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt natürlich der Spieler.
‚Hawkeye‘ bietet all das, was ein gutes Actionspiel ausmacht: hervorragende Grafiken, butterweiches Parallax-Scrolling, ausgeklügelte und eindrucksvoll animierte Feindformationen sowie erstklassige Begleitmusik und coole Soundeffekte. Das ganze Spiel wirkt wie aus einem Guss und die Präsentation verbreitet ein einzigartiges Coin-op-Flair
Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen seiner Art, reicht es nicht aus, sich seinen Weg von links nach rechts freizuschießen: Um den aktuellen Level verlassen zu können, muss die Spielfigur vier Puzzleteile aufsammeln – erst dann öffnet sich der Ausgang zur nächsten Sektion. Damit man nicht planlos umherläuft, weisen einem die Augen zweier Falken – welche sich oberhalb des Bildschirms befinden – den Weg zum nächsten Puzzlestück. Leuchtet das Auge des linken Raubvogels, sollte der Spieler Richtung Westen laufen - leuchtet hingegen das Auge des rechten Falken auf, befindet sich das Objekt der Begierde in östlicher Richtung.
Zusätzlich bietet das Programm noch eine Besonderheit: Während der nächste Level in den Arbeitsspeicher geladen wird, erblickt man nicht etwa einen langweiligen Ladebildschirm, sondern eine coole Zwischensequenz, in der Hawkeyes Energievorräte wiederaufgeladen werden – klasse… Aufgrund des immensen Erfolgs erschien ‚Hawkeye‘ ein Jahr später auch für die 16 Bit-Systeme Amiga und Atari ST – diese beiden Versionen fielen leider sehr enttäuschend aus und erreichten nicht ansatzweise die Qualität der großartigen C64-Fassung.
Text von Bren Mcguire; Bilder von Retro-Nerd

Testberichte:
Hawkeye


SLF
Bat
Crusher
Claws
SLF Titelbild
Leap and Roll
Stalker
Stampede
Wings
User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
16.01.2016, 11:33 SarahKreuz (7914 
Hier sitzt jeder Pixel (auf dem Brotkasten)
Ziehe ich sogar der Amiga-Version jederzeit vor.
16.08.2015, 16:15 ebbo (603 
wird am zweiten Teil überhaupt noch gearbeitet. Irgendwie tut sich da nix mehr?
09.11.2010, 21:32 Retro-Nerd (9793 
An einem zweiten Teil wird derzeit gebastelt. Der Teaser mit den fertiggestellten Grafiken aus 1989 sieht auf jeden Fall lecker aus.

LINK

Teaser 2
Kommentar wurde am 09.11.2010, 21:40 von Retro-Nerd editiert.
28.12.2009, 07:07 SarahKreuz (7914 
Ja, Mr.Hawkeye war HOT
22.07.2009, 17:31 StephanK (1599 
Super gemacht Wir haben ja allgemein inzwischen schon eine gute Auswahl von Kult-Figurpixeln, ich hoffe es werden noch einige mehr
21.07.2009, 20:57 kultboy [Admin] (10683 
Auch heute wieder ein danke an Retro-Nerd für die netten Figuren.
17.08.2008, 16:26 Psycho (182 
So vergrößert ists ja klar das es sehr pixelig aussieht. Aber die Animation des Helden finde ich grandios.
17.08.2008, 09:11 hunter3000 (726 
Hauptsache, man weiß in welche Richtung die Wumme zeigt!
16.08.2008, 22:13 CoRpSe (92 
Sehr pixelig , aber ist ein gutes Game.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!