Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Pixel

zurück Gehe zu:
Streets of Rage

Eine einst glückliche, friedliche, produktive Stadt, strotzend vor Leben und Aktivität ist in die Hände einer geheimen Verbrecherorganisation gefallen, welche die Verwaltung und sogar die Polizei unter ihre Kontrolle gebracht hat. Raub, Gewalt und Zerstörung prägen jetzt das Bild. Niemand ist mehr sicher auf den Straßen, egal ob Tag oder Nacht. Von korrupten oder ängstlichen Vorgesetzten immer wieder blockiert, kündigen drei junge Polizisten ihren Job, um auf eigene Faust unter Einsatz ihres Lebens die Stadt wieder sicher zu machen...

Das Side-Scrolling Beat'em up "Streets of Rage" (japanischer Name "Bare Knuckle") erschien 1991 für das Sega Mega Drive, Ende 1992 folgte der zweite, 1994 der dritte Teil.

Schon der erste Teil übertraf das bisher dagewesene, doch der zweite Teil setzte dem die Krone auf. Grafiken und Animationen wurden deutlich verbessert, die Angriffsvarianten vielfältiger, genial sind das abwechslungsreiches Leveldesign und die Sounduntermalung. Es gibt bis heute kein besseres Spiel dieser Art.

Der dritte Teil hatte zwar einige gute Ansätze, aber teilweise schlechtes Leveldesign mit nervigen Gegnern und mittelmäßiger Sound ließen ihn nicht annähernd die Qualität des Vorgängers erreichen. Die Veränderungen in den westlichen Versionen gegenüber dem japanischen Original (Zensur, Farbveränderungen, stark erhöhter Schwierigkeitsgrad) machten es noch schlimmer.

Nun zu den Kultfiguren: Adam Hunter, Axel Stone und Blaze Fielding ziehen im ersten Teil aus, um die Straßen sicherer zu machen.
Im zweiten Teil wird Adam entführt, zu seiner Rettung kommen Adams kleiner Bruder Skate (heißt in der japanischen Version Sammy) und Axels Freund Max, ein Wrester, dazu. Im dritten Teil gibt es für Axel, Blaze und Skate Unterstützung vom Wissenschaftler Dr. Zan, der bei irgenwelchen Experimenten zum Teil in einen Cyborg verwandelt wurde.
Roo (jap. Version: Victy), Shiva (war schon Gegner im vorherigen Teil) und Ash (aus den westlichen Versionen entfernt) trifft man als Gegner in den ersten beiden Leveln, mit einem Trick werden sie aber zu spielbaren Charakteren.

Testberichte:
Streets of Rage, Streets of Rage II, Streets of Rage 3


Streets of Rage
Adam
Axel
Blaze
Adam
Axel
Blaze
Streets of Rage II
Max
Axel
Blaze
Skate
Max
Axel
Blaze
Skate
Streets of Rage 3
Axel
Blaze
Skate
Zan
Roo
Shiva
Ash
Axel (jap)
Blaze (jap)
Sammy (jap)
Axel
Blaze
Skate
Zan
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
28.08.2010, 17:43 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
Die Streets of Rage-Trilogy ist meiner Meinung nach neben der Final Fight-Serie (Wo sind hier die Pixel von Haggar, Diamond, Cody, Guy!?? )die beste 2D-Sidescrolling Prügelserie!
03.09.2009, 21:29 monty mole (1108 
Streets Of Rage gehört (zumindest seit Teil 2) zu den wenigen Spielen bei denen der Klon seine Vorlage übertraf. Ursprünglich entstand die Serie weil SEGA auch einen Final Fight/Double Dragon Ableger für ihre Konsole haben wollte. Streets Of rage spielt sich wirklich deutlich besser als seine Vorgänger.

Allerdings war es extrem peinlich was in der US/Euroversion für "Modifikationen" im dritten Teil gemacht wurden. Dass der erste Endgegner entfernt wurde ist an sich albern aber mit Vieeel gutem Willen noch irgendwie nachvollziehbar. Aber warum hat man die kompletten Farben und die Story geändert ?

Natürlich gibbet da auch ein Longplay zu

Teil 2 wurde damals im Vorfeld (allerdings bereits in japan) etwas entschärft. Ursprünglich zeigte Blaze weitaus mehr Unterwäsche bei ihrem Sprungkick. Unabhängig davon dass dies wirklich etwas bescheuert aussah traf man die Gegner in der Version etwas schlechter. Einfach weil der Tritt zu hoch war.
Hier gibbet einen Infolink zur ersten Streets Of Rage 2 Version.
Jooh, und um das Ganze komplett zu machen ist hier noch der Link zu einem Longplay des zweiten Teils.
25.04.2009, 21:40 kultboy [Admin] (10683 
kmonster war der fleißige.
24.04.2009, 11:35 StephanK (1599 
Gefiel mir auch recht gut die Serie, auch wenn ich eigentlich nix großartiges aus dem Genre außer die Double Dragon und Final Fight- Reihe (und eben diese) kenne.

Spaß gemacht hats allemal, ist aktuell auch auf der Ulitmate Collection von Sega vertreten die Reihe
24.04.2009, 10:38 108 Sterne (648 
Hey, hier hat sich aber einer Mühe gegeben.P
Sooo viele Sprites!

Wirklich eine von Segas besten Serien; eine Schande, das die Leute von Sega Japan laut Yuzo Koshiro das SoR-Franchise nicht mal mehr kannten, als er zu Dreamcast-Zeiten eine Demo zu einem vierten Teil vorgestellt hat.

Übrigens gibt es jetzt einen tollen Patch, der die japanische Version von Bare Knuckle 3ins Englische übersetzt; endlich ist die Story verständlich, und man muß nicht mit den Verschlimmbesserungen der offiziellen westlichen Versionen leben!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!