Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Amiga_Turri
 Sonstiges




Kult-Musik

Gehe zu:

Sound of Games Vol.1


Label:
Tonpool Medien GmbH

Veröffentlichung:
2010

Daten und kaufen:
EAN: 0603877080023
Amazon kaufen: Audio CD (12,49€) oder MP3 Download (9,94€)

Inhalt:
Mit Sound of Games kam zur Games Convention 2010 ein neuer Soundtrack Sampler heraus. Dieser befasst sich, anders als die meisten Soundtracks, mit Games von der frühesten Computergeschichte bis zur Gegenwart. Laut Booklet soll mindestens einmal im Jahr die Serie fortgesetzt werden und das Beste daran ist, man kann die Titelauswahl mitbestimmen.

Die CD beginnt mit einem gewaltigen orchestralen Opener, dem Gothic 4 Thema. Jeder der Filmmusik mit Orchesterklängen mag wird dieses Stück lieben. John Williams könnte es nicht besser schreiben. Track 2 und 4(Ambermoon und Lionheart) sind Bearbeitungen von Matthias Steinwachs Arbeit. Diese Bearbeitungen zeigen mitunter die besten Werke von ihm. Die In-Game Musik von Ambermoon ist meiner Meinung nach sehr gut von Michael Stoeckemann arrangiert worden, die Dynamik des Brass variiert meiner Meinung nach ein bisschen intensiv, aber der Track erfüllt wunderbar seinen Zweck. Man möchte (wieder) einmal Ambermoon spielen. Lionhearts Bearbeitung von C.E. Ironside weist die gleichen Qualitäten auf. Ein wenig Castlevania Stimmung und der Chorabschnitt(der an das spätere Kingdom Hearts erinnert) machen diesen Track zu einer Achterbahnfahrt, 3 Minuten mit großem Stimmungswechsel, der aber bei diesem Track hervorragend funktioniert.
Warstory ist mir leider unbekannt, das macht den Track aber nicht schlecht. Es ist ein unterhaltsames Lied, was aber ein wenig untergeht, da die anderen drei meiner Meinung nach länger andauernde Qualitäten hätten und bei Warstory nach mehrmaligen Hören erste Langeweile auftaucht. Trotzdem ein guter Track.
Hülsbecks neuer Track Zombie Smash weicht ein wenig von dessem, was er früher komponiert hat. Dafür bin ich aber dankbar, neue Facetten vom Altmeister zu hören. Hier wird gruselige Stimmung vermittelt. Und tatsächlich erinnere ich mich an Dawn of the Dead oder Resident Evil, wenn ich dieses Lied höre. Gerade das Klavier vermittelt mir diesen Eindruck, vielleicht hat er sich an seine N64 Portierung von RE2 erinnert. Dieser Track ist für Hülsbeckfreunde ein Must Have.
Track 10 - Seawasp erinnert wieder an die guten alten Commodore Zeiten. Mehr muss man nicht sagen, um diesen Track zu loben.
Nun gibt es noch Gem X im Original und als Bearbeitung, was mir persönlich nicht unbedingt zusagt. Gem X gab es schon auf CDs, das Thema ist nicht unbedingt eines, was man sich öfter anhört. Ein Pluspunkt sei aber, dass hier nicht nur das Hauptthema sondern ein Mix vorgestellt wird, der in der Mitte der CD einfach für Ruhe und Harmonie sorgt. Gut Platziert, aber ein anderes Werk wäre evtl. besser gewesen. Die Klassikversion ist für Liebhaber von alten Sounds zu empfehlen, aber auch dieses sagt mir genauso wenig zu.
Korobeiniki (Tetris Game Boy Thema) ist definitiv eine nette Abwechslung, denn das alte Thema kennt jeder. Es ist halt sehr auf Trance abgestimmt, wem solche Musik gefällt, der wird auch dieses gut finden. Was überflüssig erscheint ist die 12 Minuten lange Remix Fassung, man hat das Gefühl, dieses sei einfach nur Platzfüller. Hätte man sich schenken können, genau wie den Giana Sisters Mix. Diese Fassung hat man schon gehört, auch wenn sie jetzt anders gemixt wurde. Überhaupt wurde dieses Thema schon zu oft auf CDs gepresst und meiner Meinung nach nur von Fans einmal gut arrangiert. Das Original bleibt unerreicht.
Der Turrican Mix spaltet die Gemüter. Freunde von Trance und House werden dieses Werk bestimmt interessant finden, denn in diese Richtung zielt der Mix hin. Nostalgiker werden sich davon abwenden. Andauernd nur Syn. Strings, uralte Themen aufgearbeitet( warum wird nicht einmal The Desert Rocks arrangiert), und die Stimmung wird gar nicht eingefangen. Kein Mensch käme auf die Idee, dies sei mal ein Actiontitel gewesen. Von diesem Titel war ich ganz besonders enttäuscht und erst nach zigmaligem Hören habe ich es einfach als ein selbstständiges Werk akzeptiert.

Fazit:
Ein gelungener Einstand mit teilweise bombastischen aber auch ein paar überflüssigen Tracks. Ich freue mich auf den Nachfolger und hoffe, dass man wie beim Immortalprojekt sich noch mal steigert. Titelwünsche kann man an Sound of games schicken, leider war zum jetzigen Zeitpunkt die Mailadresse des Booklets noch inaktiv, aber man könnte evtl. auf der Hauptseite im Kontakt die Wünsche vortragen. Einfach mal versuchen.

Scans & Texte von Deathrider




User-Kommentare: (21)Seiten: [1] 2   »
27.04.2015, 17:06 SarahKreuz (7986 
So ne ähnliche Kritik konnte man auch öfters in anderen Foren lesen, Drym. Eine zweite CD wäre also sicher besser geworden, da ich die beiden Jungs von Sound of Games eigentlich als Leute einschätze, die mit Kritik umzugehen wissen. Klar, Steigerungsfähig wäre dat Debüt hier allemal gewesen.
27.04.2015, 14:59 drym (3486 
Ich mache mich unbeliebt, aber ich fand die CD recht durchwachsen.
Ein Problem ist die stark schwankende Qualität der Produktionen, beginnend mit Gothic IV (echtes Orchester) bis zu ganz üblen Midi-Produktionen (z.B. Lionheart). Mit Hülsbeck macht man zwar normalerweise nichts falsch, im Kontext der sonst eher orchestralen Stücke hätte man aber im Sinne der Koheränz des Albums auch von ihm weniger retroistische Produktionen auswählen können.

Natürlich ist es immer schön, Retro-Musik-Veröffentlichungen zu sehen, dennoch ließ mich das Ganze enttäuscht zurück, da es als Album einfach nicht funktioniert. Für sich genommen ist gegen die meisten Stücke nicht (all zu) viel vorzubringen. Hach...
27.04.2015, 14:17 Berghutzen (3162 
Ein von den unzähligen "Vol. 1"-CDs, die man im Regal hat und auf deren Vol. 2 man für immer warten muß. :(
27.04.2015, 11:53 Anna L. (1362 
Wenn die Resonanz zu gering ist, vergeht doch jedem die Energie, weiterzumachen.
Man fragt sich zurecht: "Für wen betreibe ich den Aufwand? Nur für mich?"
27.04.2015, 11:40 Deathrider (1429 
Das ist mehr als schade, die CD hat so manchen guten Sound hervorgebracht.
27.04.2015, 11:15 SarahKreuz (7986 
Einen Nachfolger hiervon wird's dann wohl nicht mehr geben. Hat sich einfach nicht gut genug verkauft.

Bleibt nur die Hoffnung, dass es mal via Crowdfunding finanziert wird.
Kommentar wurde am 27.04.2015, 11:16 von SarahKreuz editiert.
19.03.2012, 21:45 Deathrider (1429 
Nein, es sollte doch jedes Jahr etwas kommen, kam aber nicht. Die Jungs aber von Sound of Games waren doch glaub ich letztes Jahr bei der GC und haben Last Ninja vorgestellt, was aber wohl nur als Download erhältlich ist.

klick
19.03.2012, 20:14 kultboy [Admin] (10717 
Es gab/gibt einen zweiten Teil? Welchen meinst du jetzt?
19.03.2012, 11:55 Deathrider (1429 
Ja, schade nur das der zweite Teil nicht wie versprochen auf CD erschien.
19.03.2012, 09:48 kultboy [Admin] (10717 
Ich habe die CD mittlerweile auch und sie läuft bei mir im Auto die ganze Zeit rauf und runter. Herrlich.
06.07.2011, 10:26 RELATION-SCT (13 
Gerry schrieb am 06.07.2011, 08:27:
@RELATION-SCT: Hast Du eine Ahnung, für wann der Release von Sound of Games Vol. 2 vorgesehen ist? Es sollte ja eigentlich schon Anfang 2011 veröffentlicht werden - und jetzt ist schon Juli.


Gerry, ich hab selber auch keine konkreten Infos und möchte jetzt auch nicht was raushauen, was dann schlussendlich nicht stimmt.

Wie auch in der Spielebranche üblich, kommt es immer mal wieder zu irgendwelchen Verschiebungen (Release Daten werden geändert), über Lizenzen wird verhandelt etc.

Frag sonst am Besten mal direkt beim Label an: info@sound-of-games.com
06.07.2011, 08:27 Gerry (516 
@RELATION-SCT: Hast Du eine Ahnung, für wann der Release von Sound of Games Vol. 2 vorgesehen ist? Es sollte ja eigentlich schon Anfang 2011 veröffentlicht werden - und jetzt ist schon Juli.
05.07.2011, 15:25 RELATION-SCT (13 
Hallo allerseits... war lange Zeit stiller Mitleser und hab nun entschlossen, mich hier ebenfalls anzumelden.

Auf der einen Seite weil hier viele Gleichgesinnte unterwegs sind und vor allem weil wir mit denselben Games, Magazinen (ASM, Powerplay, Videogames, Mega Fun etc) und Idolen (wie z.B Chris Hülsbeck) gross geworden sind.

Warum also schreib ich hier grad den ersten Beitrag bei der Kritik der Sound of Games Vol. 1? Weil der *Gemüter spaltende* Turrican Remix von uns (RELATION SCT) stammt.

Deathriders Kritik möchte ich nicht zerpflücken. Es steht jedem frei sein Urteil zu bilden und ob jemandem was gefällt oder nicht, ist schlussendlich Empfindungssache.

Was die einen mögen, müssen die anderen nicht unbedingt auch gut finden und das ist ja auch gut so. Sonst wärs ziemlich langweilig im Leben.

Soll an dieser Stelle jetzt auch keine Rechtfertigung sein. Uns gefällt der Mix, er wurde bewusst so gewählt und als die Anfrage kam, diesen verwenden zu dürfen, fühlten wir uns geehrt und auch ein bisschen bestätigt, das Richtige getan zu haben.

Dies hat dann dazu geführt, zwei weitere Sachen für Chris remixen zu dürfen und der aktuelle Remix, wird dann auf der kommenden "Sound of Games Vol. 2" zu finden sein, auf dessen Kritik ich dann auch sehr gespannt bin ;-)

Musikalische Grüsse
RELATION SCT
Kommentar wurde am 05.07.2011, 16:27 von RELATION-SCT editiert.
09.01.2011, 20:03 Atari7800 (2332 
Also Sounds von Games sind während des Spiels absolut cool, aber ohne das Spiel?? Hatt bei mir die gleiche Wirkung wie Filmmusik in Verbindung mit den Bildern genial, danach eher mau. Zwar noch gute Melodien aber nicht so gut das ich sie mir kaufen oder anhören möchte. Liegt wohl auch daran das ich mit Instrumentalmusik sowieso noch nie soviel anfangen konnte.
22.11.2010, 08:51 Gerry (516 
@SarahKreuz:
Enttäuscht bin ich ein wenig von der Zombie Smash-Version auf dieser CD. Ich mag das Lied im grunde, und hab es auch bisher 2,3 mal auf Radio Paralax hören können. Allerdings nicht in DIESER Version, die mir doch etwas zu unmelodisch ist. Da bevorzuge ich das Original um längen. Dumm: Ich hab es (noch) nicht.


Hast Du schon in den ZombieSmash! Soundtrack EP reingehört?

Bin schon auf Sound of Games Vol. 2 gespannt. Einem Interview mit dem SoG-Teams zufolge, wurde auf der Game-City in Österreich mit International Karate + bereits ein Track des kommenden Albums vorgestellt. Da die Vol. 1 wohl sehr erfolgreich ist, soll Vol. 2 schon früh in 2011 erscheinen.
Kommentar wurde am 22.11.2010, 08:58 von Gerry editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!