Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zupfi
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC Games 6/2005


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (9) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
crazy2001 -
eddiecochran Wie neu
emojunge -
feuse8 -
jan.hondafn2 Wie neu inkl. DVD
Jedi04 -
meanMI -
SjL -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 6.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 392x570 | Grösse: 115 Kbyte | Hits: 630
Scan von crazy2001

User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
15.01.2014, 14:33 Aydon_ger (376 
Moooment. Auch wenn wir uns gerne und trefflich streiten können, ob nun eine Wertung von ~85% nun zu viel sei oder ob 80% schmeichelhaft für Gothic III wäre... so ganz möchte ich die Schimpforgie nicht unterstützen.

Denn gerade das Gothic III Bugvideo ist eines der bekanntesten Gamestar-Videos (und eines der witzigsten). Christian Schmidt hat weiterhin in der Bewertung geschrieben:

Ich spiele seit Wochen nichts als Gothic, oft bis spät in die Nacht. Und ja, ich tue das freiwillig, trotz all der Bugs. Denn Gothic 3 macht Spaß. Dass man sich für das Spiel quälen muss, das wissen alle Gothic-Kenner. Nun quäle ich mich halt ein bisschen mehr. Andererseits: Was Piranha Bytes, Jowood und Deep Silver mit der Verkaufsversion abliefern, ist ein Armutszeugnis. Und eine ärgerliche Bestätigung für das Vorurteil, deutsche Spiele seien unausgegoren. Ich könnte vor Wut die Wand hochgehen über die Schlampigkeit, die Achtlosigkeit und die Verachtung gegenüber den Kunden. Die Fans werden’s schon schlucken! Gothic 3 steht kaputt im Laden und muss erst heil gepatcht werden. Dass das heutzutage als normal gilt, ist ein Trauerspiel.


Die erste Wertung der GS war glaube ich 86%. Ob das nun zuviel oder zuwenig ist, mag man diskutieren. Kritiklos haben sie das Ding aber nicht durchgewunken (und es ja dann sogar abgewertet)


Und wenn so sehr gelobt wird, dass die PowerPlay "Arsch in der Hose" gehabt habe, okay:

Games Aktuell: 69%
4Players 68%
Gameswelt 81%

und ich muss sagen, dass ich eine Wertung von rund 80 Prozent nun nicht für "gekauft" halte. Das wäre bei einer 90er Wertung für ein Spiel dieser "Güte" schon anders.

Die Magazine hatten sicherlich Angst, zu niedrig zu gehen, haben bestimmt auch gedacht "den Megaknaller können wir nicht zu tief bewerten", aber Käuflich... hmm nein.

Der Kritikpunkt für mich ist eher, dass die Versprechen des Publishers Eingang in den Test gefunden haben: "Wird nachgepatcht" "noch nicht finale Version" etc. Da hat man einem einheimischen Team einfach zuviel Vorschußbonus gegeben...
06.10.2013, 05:37 Twinworld (1891 
Das Motto ist ganz einfach "Beisse nicht in die Hand die dich Füttert".
05.10.2013, 22:24 SarahKreuz (7974 
Nee, glaub ich auch nicht. Da war wohl kein zugeschobenes Geld vom Publisher im Spiel, sondern einfach nur totale Inkompetenz der meisten Magazine.
Was die Sache nicht besser macht.

Aber als Ventil ist es ganz gut: Einfach mal die Magazine als käuflich beschuldigen (wird heutzutage online ebenfalls gern gemacht), wenn einem etwas an der Wertung nicht passt.
Das ist quasi eine Beleidigung in Form von "Du Nutte!", nur halt für ein Magazin gedacht.

Der Ärger war hier aber voll berechtigt. Ich gehörte auch zu den ersten, die in der Erscheinungswoche in den Laden gestampft sind, um dort die vollen 50 oder 60 Euro zu hinterlassen.
Nur damit das bugverseuchte Spiel dann erst mal Monatelang durchgepatcht wurde von Entwickler und Fans.
Als ich es dann endlich mal wieder hervor kramte, war es endlich spielbar - aber längst ein Budget-Titel und wurde für ein Drittel des Preises verramscht.

Das Spiel ist ja auch nicht wirklich schlecht. Mit allen Fanpatches obendrauf kann man damit schon gut seine Zeit totschlagen.
Wenn man bei der Veröffentlichung und nach dem Kauf aber etwas totschlagen wollte, dann musste man schon zur Verpackung greifen und kräftig zuschlagen. Mehr war nicht drinn.
05.10.2013, 16:54 Nr.1 (2335 
Mir ging es exakt genauso!

Ich verstehe nicht, wieso im deutschen Fachblattwald fast einhellig positiv gerauscht wurde, obwohl ALLE die massiven Mängel wahrnahmen und teilweise sogar ausführlich und manchmal sogar wütend besprachen.

Eine Art großangelegte Schiebung glaube ich nicht zu sehen, sonst würden nicht so viele Spieleredakteure auch heute noch so launig und fröhlich über diese Sache berichten. Falls es ein riesiger Betrug war, müsste doch mal irgendwer ausscheren und es offenlegen.
11.02.2012, 11:36 SarahKreuz (7974 
Gott,wie habe ich sie alle gehasst...diese knietiefen Verbeugungen in Richtung eines verbuggten, fast unspielbaren, Spiels. - und dreimal schwarzer Kater (und nach dem verfassen des Artikels wahrscheinlich den Scheck von der Firma schnell eingelöst...)

In der Gamestar gab es immerhin den ansatz von Kritik. Driftete allerdings total in`s lächerliche ab, da die angesprochenen (schweren) Fehler in Gothic III NATÜRLICH keine Auswirkung auf die Endwertung und die kauf-empfehlung der Redaktion hatte. Einzig die PC PowerPlay hatte den Arsch in der Hose, Gothic III mit irgendwas um die 60% zu bewerten - und bekam dann prompt `nen Brief von Jowood`s Anwalt.

Szenario: PC Games/Gamestar Test lesen. "SUPER Spiel. Ja, ein paar kleinere Fehler hier und da - aber alles nicht der Rede wert, und wunderbar spielbar" Kaufen. Sofort. Spielen. Ärgern. Unspielbare scheiße.

Gothic III war aus journalistischer Sicht ein stattgefundenes mittleres Erdbeben - und ein ungewollter Offenbarungseid für so manches Blatt. Muss auch der Zeitpunkt gewesen sein, wo ich (bis auf die PC PowerPlay) kein Mag mehr regelmäßig gekauft habe, weil mir die unehrliche, unauthentische Berichterstattung auf den Zeiger ging.
Kommentar wurde am 11.02.2012, 11:46 von SarahKreuz editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!