Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: GerryTemple
 Sonstiges




-_-

zurück

Power Play 12/89




Da ich ein C 64-Besitzer bin, interessiert es mich, ob das Spiel "Populous" auch für den C 64 erscheint. Ich möchte mir nicht nur wegen eines Spieles einen Amiga kaufen. Das gleiche gilt für das Spiel "RVF Honda". Wenn es keine Umsetzungen gibt, schreibt bitte, warum nicht
Matthias Maier, Elchingen

Von beiden Programmen wird es leider keine C 64-Umsetzung geben. Diese Spiele sind laut Angaben der Hersteller grafisch und spielerisch zu aufwendig, um sie auf dem C 64 zu realisieren. Wer unbedingt Populous spielen will, kommt wirklich nicht drum herum, sich einen 16-Bit-Computer zuzulegen. hl
von sascha2104

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (14)Seiten: [1] 
07.02.2015, 20:13 Filtertüte (641 
Matthias Mayer ist übrigens ein österreichischer Skifahrer. Seinen Namen haben sie aber falsch geschrieben.
Den Brief hat er noch aus dem Mutterleib heraus geschrieben, geboren wurde er erst ein halbes Jahr später.
07.05.2012, 16:01 Sauerkrautpoet (234 
Wie ich schon sagte, jeder positive Test eines 16-bit-Spiels, dessen C64-Umsetzung nicht oder nur mit großen Abstrichen möglich war, übte "Konsumterror" oder besser Konsumdruck auf den Leser aus. Politisch korrekt hätte dann nach jedem Test ein Nachsatz Marke "keine Sorge, es erscheinen in Zukunft auch für den C64 noch gute Spiele, brauchst nicht umzusteigen." stehen müssen.

Mich hat übrigens damals der Konsumterrortest von Dungeon Master zum 16bit-Umstieg "genötigt". Schlimm schlimm, was die PowerPlay da angerichtet hat.
06.05.2012, 13:58 forenuser (2818 
Ich weiss ja nicht welcher umsteiger welches magazin gelesen hat und daher welchem konsumterror ausgesetzt ware...

Ich, HC/PP leser bis sie DOS/windows exklusiv wurde, 64'er abonehmer bis zur absetzung durch die PCgo* und kein ASM leser, habe meinen VC64 erst 1993/94 abgebaut. Meinen ersten ST hatte ich 1996/97, meinen ersten amiga erst 2005/06.

So groß kann der konsumdruck der HC/PP nicht gewesen sein, zumal ich vom VC64 auf den archimedes gewechselt bin. Und spieletests hierzu gab es AFAIK mehr in der ASM...


Edit: PCgo, nicht computer persöhnlich...
Kommentar wurde am 06.05.2012, 14:14 von forenuser editiert.
06.05.2012, 13:32 spatenpauli (724 
bronstein schrieb am 06.05.2012, 11:55:
....(falls der Leserbrief überhaupt von einem Leser geschrieben wurde - gibt es wirklich Leute, die Matthias Maier heißen?!)


Abgesehen von Deinen restlichen Äußerungen, denen ich nur bedingt folgen kann, ist diese Aussage doch nun wirklich etwas weit hergeholt, findest Du nicht?

Heini L., der nachts mit dem Yps-Detektivset im Schein einer Funzel fingierte Leserbriefe entwirft? Sorry, aber so diskreditierst Du Dich (neben dem "Konsumterror") selber und Deine weiteren Anmerkungen, auch wenn sie denn fundiert wären, gehen (vielleicht sogar zu Unrecht) unter.
06.05.2012, 13:25 bronstein (1654 
Ich hätte nicht gedacht, dass das Thema hier so kontrovers diskutiert wird, deshalb hier kurz ein Diskussionsbeitrag:

Man kann nicht einfach hergehen und sagen, hl übe hier keinen Druck aus, weil er ja nur eine Frage eines Lesers korrekt beantwortet. Das ist in etwas so wie zu behaupten, die FAZ sei ein linksgerichtetes Blatt, weil in einem einzelnen Kommentar mal eine Gewerkschaft gut wegkommt. Tatsache ist, dass die PP ab Mitte 1989 dem C64 weniger Raum gegeben hat, als er entsprechend seiner Rolle in einem systemübergreifenden, deutschsprachigen Spielemagazin hätte haben sollen.

Das ist der Punkt, bei dem ich bis heute der Ansicht bin, dass sich die PP nicht korrekt verhalten hat. Sie hat ihren Informationsvorsprung ausgenützt, um den Lesern zu suggerieren, dass der C64 keine Rolle mehr spielt. Sie hat auf diese Weise Druck aufgebaut, auf 16bit umzusteigen.

Die Antwort auf den Leserbrief hier ist nur ein Teil dieses Drucks. So ist übrigens auch Konsumterror definiert: "Druck, der jemanden zur fortgesetzten Steigerung seines Konsums antreibt". Welche Rolle welches System in jenen Tagen wirklich spielte, hat die ASM viel besser repräsentiert.

Ich bin selbst im Dez. 1989 auf 16bit umgestiegen und bereue es auch nicht. Ich kann es aber nicht leiden, wenn die Darstellung der Welt zur Verfolgung eigener Ziele grob verzerrt wird. Und ich bin auch nicht der Einzige, der nach einem Blick in englische Zeitschriften überrascht war, wie viel in den frühen 1990er Jahren noch für den C64 erschienen ist. Kurz gesagt: Die PP hat uns verarscht.
Kommentar wurde am 06.05.2012, 13:33 von bronstein editiert.
06.05.2012, 12:32 Aydon_ger (456 
Die Umsetzung von Populous auf dem MS ist eine der Besten. Kunststück, hat doch Bullfrog an der Umsetzung gearbeitet, während bspw. die SNES und MD Version von anderen Firmen erstellt wurden.

Ich als damaliger MD Besitzer hab mich ganz schön gewundert, als ich auf dem Master-System eines Freundes Populous spielte und das einfach alles flüssiger und durchdachter war als auf meinem scheinbar "überlegenden" 16-Bitter.

Diskussion 8Bit MS und 8-Bit C64: die PCEngine war im Kern eigentlich nur ein 8-Bitter und rockte die 16-Bit Generation, das SNES war eigentlich ein aufgebohrter 8-Bitter mit 16-Bit "Zusatz" und dennoch wissen wir alle, was da möglich war. Man kann also schlecht System miteinander vergleichen, nur weil sie derselben "Bit-Generation" zugeordnet werden.

Ich kriege jetzt Schläge - aber dennoch: Der C64 und Populous, nein das hätte ich gar nicht sehen wollen. Tut mir leid :/ Dessen ungeachtet, ist es schlichtweg auch einfach so dass die Firmen nunmal dort investieren, wo auch wieder Geld rauskommt. Und Ende 1989 war das Master System oder der Amiga oder (...) doch umsatzstärker als das C64. Von daher finde ich hl's Antwort absolut korrekt und bin doch überrascht, dass da von "Konsumterror" gesprochen wird.

"Wer unbedingt Populous spielen will, kommt wirklich nicht drum herum, sich einen 16-Bit-Computer zuzulegen." Das war nunmal seine damalige Meinung und sein Kenntnisstand, also bitte nicht so ein Quark da reininterpretieren
06.05.2012, 12:23 forenuser (2818 
Der leser fragt nach populous und rvf honda und die antwort soll sich auf stunt car racer und dragon wars beziehen? Das klingt aber auch nicht sinnvoll...

Es wurde der leserbrief nach den seinerzeit vorliegenden informationen beantwortet. Und die dürften auch heute noch gültigkeit haben, oder sind zwischenzeitlich vc64 fassungen dieser titel erschienen?
06.05.2012, 11:55 bronstein (1654 
hl hätte auch schreiben können (falls der Leserbrief überhaupt von einem Leser geschrieben wurde - gibt es wirklich Leute, die Matthias Maier heißen?!?): "Es stimmt, für Populous und RVF Honda sind keine C64-Umsetzungen geplant, obwohl abgespeckte Versionen technisch sicher möglich wären. Wer diese Spiele ubedingt Spielen will, braucht also einen Amiga oder ST. Es werden jedoch auf absehbare Zeit noch viele Spitzenspiele für den C64 erschienen, darunter auch recht anspruchsvolle wie Dragon Wars oder Stunt Car Racer."

Die PP hat ab 1989 so getan, als würde für den C64 gar nichts Relevantes mehr erscheinen, und das stimmte einfach nicht. Ein Blick in die Schwesterzeitschrift 64'er hätte genügt, um das zu erkennen. Wie ab 1990 dann regelmäßig zu behaupten, bestimmte Spiele würden für den C64 gar nicht erscheinen, obwohl im eigenen Heft dafür geworben wird, war einfach ein Hohn.
04.05.2012, 14:52 forenuser (2818 
Herrlich, den Abschnitt "Konsumterror" habe ich ja total überlesen...


Aber jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Ja, jetzt ergibt "bin Laden" einen Sinn! In die Läden, Konsumterrorismus! Das ist doch alles kein Zufall mehr!
04.05.2012, 13:53 Sauerkrautpoet (234 
"...sondern dass er ganz offen Konsumterror ausübt. Und das ist unschön."
Sorry, aber wenn ich sowas lese, kann ich nicht anders. Wenn du diesen Ratschlag von hl als Konsumterror wertest, dann ist letztlich jeder positive Test Konsumterror, verleitet er doch möglicherweise den Leser dazu, sich dieses Spiel zu kaufen. (=Konsum) Das ganze Magazin besteht so gesehen aus einer Aneinanderreihung von Konsumterror.
04.05.2012, 13:48 forenuser (2818 
Nun, wenn die Aussage von HL unwahr sein sollte so wäre es den Herstellern ja ein Leichtes gewesen ihn Lügen zu strafen.
Mir aber ist keine VC64 Umsetzung bekannt.

Und was die SMS-Version betrifft (welche 2 Jahre nach dem Leserbrief erschien)... Ich kenne diese nicht, aber taugt diese was? Wenn nicht, dann meine ich lieber keine als eine schlechte Umsetzung.
04.05.2012, 12:39 Bren McGuire (4805 
Komischerweise ließ sich "Populous" auf dem Sega Master System (Ende 1991 erschienen und ebenfalls 8-Bit!) sehr wohl realisieren! Soviel also zum Statement "grafisch und spielerisch zu aufwendig"...
04.05.2012, 10:22 90sgamer (750 
Naja, was blieb ihm bzw. der PP denn weiter? Dass der C64 auf absehbare Zeit keine Rolle mehr spielen würde, war ja nicht deren Schuld. Als Mag mussten sie mit der Zeit gehen, schon um selbst nicht den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren. Sich dem "Konsumterror" zu verweigern, ist m.M.n. Aufgabe des Kunden.
04.05.2012, 09:56 bronstein (1654 
Die Antwort von hl ist so suggestiv, dass es weh tut. Es war abzusehen, dass der C64 in der PP von nun an keine Rolle mehr spielen würde. Das Problem ist nicht, dass hl die Tatsachen beschreibt, sondern dass er ganz offen Konsumterror ausübt. Und das ist unschön.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!