Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Redakteure

zurück

Andrew Draheim

Beteiligte ZeitschriftenBeteiligte Testberichte

Dein Lieblingsredakteur?
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
01.04.2016, 13:49 Dowakwak (283 
Der hat generell viel zu positiv bewertet. Die Arche ist das bestbewertete '64er Spiel überhaupt.
13.05.2014, 22:13 bronstein (1654 
Wie wäre es mal mit einem Interview
20.01.2014, 08:10 PomTom (81 
Nee, es ist doch bizarr, bei der Bewertung einer abstrakten, comic-artigen Grafik mit einer Weltfriede-Romantik daherzukommen. Nun war das sicher kein alleiniges Problem des Redakteurs Draheim, auch Lenhardt und Schneider irrlichterten des öfteren mal dahingehend. Der Zeitgeist war nun mal so, siehe beispielhaft die Begründung der BPjS-Indizierung von "River Raid".
Kommentar wurde am 20.01.2014, 17:36 von PomTom editiert.
19.01.2014, 02:02 monty mole (1108 
Frank ciezki schrieb am 18.01.2014, 12:41:
Na,ja.
Bei einem Spiel wie Rambo, oder Commando,kann ich solche Gedanken nachvollziehen.Aber bei einer vollkommen abstrakten Weltraum-Ballerei, wie Cybernoid, die nicht mal entfernt menschenähnliche Gegner bietet, kommt der Satz schon ein bisschen hyper-empfindlich rüber.


Noch absurder wirkt seine moralischeAbneigung gegen SciFi-orientierte Actionspiele, wenn man seinen Test zu Combat School vergleicht.
Gut, es ist kein direktes Actionspiel, aber die Nähe zu einem Militär- Kriegsszenario liegt da näher als bei I.O. und Cybernoid.
Zumal seine moralischen Zweifel bezüglich bei Katakis plötzlich weggeblasen sind. Böse Menschen könnten ihm jetzt vorwerfen dass moralisch Skrupel nur dann angebracht sind, wenn man ein Spiel ohnehin nicht sonderlich mag. Oder aber auch ein gewisser patriotischer Anstrich gegenüber des deutschen Produktes. Schließlich vergisst er nicht zu erwähnen dass es eine Düsseldorfer Firma ist die "wieder ein Spitzenspiel gebracht" hat.

Moralisch überempfindlich zu sein (gut, dass ist alles auslegungssache. Es gibt auch Menschen die behaupten dass über mich) ist eine Sache. Aber dann sollte man die Linie auch konsequent durchziehen und nicht nur auf die Spiele anwenden die einen ohnehin nicht 100% überzeugten.
18.01.2014, 19:40 cassidy [Mod] (3114 
Gemacht. Super Typ!
Ab jetzt mein neuer Liebling!
18.01.2014, 19:08 bronstein (1654 
@PomTom: Du solltest mal seinen Testbericht zu IO lesen.

@Cassidy: Du auch.
Kommentar wurde am 18.01.2014, 19:09 von bronstein editiert.
18.01.2014, 12:45 cassidy [Mod] (3114 
Du bist eh schon total verroht!
18.01.2014, 12:41 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
Na,ja.
Bei einem Spiel wie Rambo, oder Commando,kann ich solche Gedanken nachvollziehen.Aber bei einer vollkommen abstrakten Weltraum-Ballerei, wie Cybernoid, die nicht mal entfernt menschenähnliche Gegner bietet, kommt der Satz schon ein bisschen hyper-empfindlich rüber.
18.01.2014, 11:10 cassidy [Mod] (3114 
In dieser aktuellen, immer zynischer und unfreundlicher werdenden Medienlandschaft, die wir aufgefüllt mit neuesten Vergewaltigungs-, Splatter- und Kriegsszenarien, genießen dürfen, täte Uns wohl jemand, der ab und an erwähnt, dass das alles letztlich scheisse ist, und zu nix führt, ganz gut!
Jemanden für eine Einstellung (zumindest ist dass schon mal was, haben die meisten ja auch nicht mehr) zu kritisieren, die ihren Kern im Humanismus, der Mitmenschlichkeit hat, halte ich für ziemlich daneben.

Da merkt man offenbar noch die zeitliche Nähe zu "1984"!
17.01.2014, 17:28 PomTom (81 
Andrew Draheim war sich nicht zu blöde, in der 64er 9/88 den Test von Cybernoid (!) mit dem folgenden Satz abzuschließen:

"Schade [...], daß gute Programmiertechnik an einem unlustigen Thema mißbraucht wird - Krieg."

Da merkt man offenbar noch die zeitliche Nähe zu 1968...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!