Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dungeon Quest
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: Image Tech   Publisher: Image Tech   Genre: Adventure, 2D, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Power Play 4/90
Testbericht
38%
19%
23%
Amiga
2 Disketten
620Henrik Fisch
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Longplay, Amiga
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
12.12.2014, 16:16 docster (3198 
Warum die "Bilder" belanglos sein sollen, erschließt sich mir in keiner Form, schließlich führen auch sie durch den Verlauf des Adventures.

Und man kann auch alles übertreiben, denn wenn sich der Tester da um sechs Jahre verjüngt fühlt, so müßte ihm doch klar sein, daß er für derartige Grafik 1984 getötet hätte.

"Mask of the Sun" wäre ja ein Vergleichstitel entsprechenden Jahrgangs - das erste Adventure, welches nach Textwüsten und eher als "grafischen Ansätzen" zu bezeichnenden Darbietungen mit einer Optik aufwartete, die mir schlicht den Atem verschlug.

Von daher stellt sich einmal mehr die Frage, was da bei der Power Play eigentlich los war.
12.12.2014, 15:17 Wuuf The Bika (1113 
Das Spiel hab ich bisher noch nicht probiert, und werd’s vorerst wohl auch nicht schaffen,
hab mir aber kurz das Longplay angesehen – die Grafik sieht doch in Wahrheit für 1990 sehr nett aus, schöne Farbwahl, durchaus stimmungsvolle Motive.
Gegen Ende wirds ein bisschen schwächer, aber von "schlechter" Grafik kann man hier echt nicht sprechen.
12.12.2014, 12:32 SarahKreuz (7914 
Oh Mann, der Drachen (bei 26:00 im Video) mit seinem kaputten Degen...
Ansonsten find ich die Grafik jetzt gar nicht so übel. Vielleicht alles ein bisschen zu statisch.
12.12.2014, 09:38 Bren McGuire (4805 
Geschickt gewählter Name übrigens: eine Mixtur aus einem der Rollenspiel-Klassiker überhaupt einerseits plus des Amis seinerzeit liebster Adventure-Serie andererseits. Genützt hat es freilich nicht viel, schließlich dürfte "Dungeon Quest" selbst damals schon nur den hartgesottensten Abenteuer-Fans, die wirklich alles zockten, was ihnen zwischen die Finger kam, ein Begriff gewesen sein...
Kommentar wurde am 12.12.2014, 11:23 von Bren McGuire editiert.
24.11.2014, 21:52 Eloton (318 
Da halte ich es mit Walter Moers:

An die ASM kamen "der Hengst und seine Milchbubis nicht ran" ;-)

Und so übel war Dungeon Quest wirklich nicht.
20.11.2014, 19:58 Sir_Brennus (255 
Eloton schrieb am 19.11.2014, 18:06:
Und was die Powerplay sagt, ist mir sowas von latte!


Ich habe es mit dem Spiel in den letzten 20 Jahren zwei Mal probiert. Einmal 1991, wo ich trotz besseren Wissens (denn die PP hatte immer! Recht) auf meinen Kumpel und sein "Das ist so geil, das MUSST du spielen!" gehört habe. Noch einmal 2011, als ich einen Blog las, der Ähnliches sagte wieder trotz besseren Wissens darauf herein gefallen bin.

Einfallsloser Plot, unterirdischer Parser, generische Bildmotive, nerviger Sound - all das habe ich erlebt.

Man spiele zum Vergleich mal "Drachen von Laas" und verstehe, was ich meine.

Fazit: Wie Short Round schon Anno 1937 sagte "Du auf mich [die Power Play] hören, du länger leben!"
19.11.2014, 18:06 Eloton (318 
Für ein Text/Grafikadventure hat das Game eine unheimliche Atmosphäre, dieses Gefühl der Einsamkeit kommt echt gut rüber bei den dunklen, melancholischen Bildern und dem Sound.

Der Parser, naja, okay. Nicht so der Hit. Die Story allerdings ist schon witzig, aber ich will ja nicht spoilern :-)

Und was die Powerplay sagt, ist mir sowas von latte!
11.02.2013, 09:51 Pat (3031 
"Dungeon Quest" ist so ein herrlich banaler Name, der zu diesem leicht banalen Spiel wunderbar passt.

Es stimmt schon, das Spiel kam ein bisschen zu spät. Wäre es nur zwei oder drei Jahre früher erschienen, denke ich, wäre es doch um einiges besser weggekommen.

Die Grafiken sind durchaus hübsch aber, ja, der Parser ist doch arg unflexibel.
23% finde ich jedoch zu tief und würde es eher in den Mittelbereich anordnen, wenn man Textadventures mag.
14.08.2011, 12:19 docster (3198 
Banalen Charakter möchte ich dem Spiel nicht unbedingt unterstellen, da die Storyline doch nahezu jedem Adventure entlehnt sein könnte.

Grafisch wie technisch sicherlich eher unterer Durchschnitt, doch 23 Prozent erscheinen mir doch um einiges zu hart ( und das Manko eines schwachen Parsers tritt schließlich nicht mit diesem Game zum ersten Male auf ).
18.09.2010, 12:44 Adept (1021 
Hmmm...ich hatte es damals auch gezockt, war n bissi kurz und n bissi altbacken...aaaaber...technisch wie vor sechs Jahren? Auf welchem System denn bitte, wenn der Test von 1990 ist? (Habe es glaube ich erst 92 in die Finger bekommen...)
18.09.2010, 11:30 Nimmermehr (373 
Ich habe es mal angespielt. Henrik Fisch, der im übrigen in der phantastischen Literatur und in der Science-Fiction recht belesen ist, liegt da schon richtig. Wenn er von einer "zum x-ten Mal aufgekochten Nullachtfünfzehn-Phantasy-Version" schreibt, dann nehme ich ihm das ab.
Recht weit habe ich Dungeon Quest nicht gespielt, und das Spiel erscheint zunächst einigermaßen durchschnittlich gemacht, Fisch hat aber absolut recht, dass dieses Spiel Jahre zu spät gekommen sei. Die Darbietung mag noch ganz okay sein, aber als Textadventure-Fan erwartete man sich zu der Zeit schon mehr unter der Haube.
Das fängt bei mir schon bei den Bildern an. Ich komme bei solchen Spielen ganz gut ohne aus, erwarte dann aber ausführlichen Text, mit detaillierten Beschreibungen der Umgebung und der Objekte.
Sind Bilder nur als schmückendes Beiwerk vorhanden, akzeptiere ich das, wenn der Text dafür ausführlich ist.

Im zweiten Bildschirm von Dungeonquest befindet man sich im Wald, der kurz beschrieben wird. Auf dem Bild sieht man u.a. einen Baumstumpf und einen Baum auf dessen Stamm offenbar etwas eingeschnitzt wurde.
Weder zum einen noch zum anderen erhält der Spieler nähere Informationen. Jedenfalls konnte ich dem Spiel nichts entlocken. Sollte das doch möglich sein - immer her damit!

Ich weiß nicht, wie Dungeon Quest ein paar Jahre früher aufgenommen worden wäre. Ich vermute mal so mittleres bis unteres Mittelfeld.
Um die Antwort darauf zu finden stelle ich mich in der nächsten Zeit zu einem Selbstversuch zur Verfügung.
30.11.2008, 13:38 death-wish (1345 
hat das garkeiner gezockt?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!