Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Herr Might&Matschig
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


14812 Tests/Vorschauen und 12154 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Beverly Hills Cop
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 4.14

Entwickler: Subway Software   Publisher: Tynesoft   Genre: Action, Rennspiel, 2D, Film / TV, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 3/90
Testbericht
8/10
4/10
6/10
C64/128
1 Diskette
168Matthias Fichtner
Amiga Joker 2/90
Testbericht
67%
65%
55%
Amiga
2 Disketten
55Max Magenauer
ASM 2/90
Testbericht
9/12
8/12
7/12
Atari ST
2 Disketten
428Torsten Oppermann
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Musik, Atari ST
Kategorie: Spectrum, Musik
User-Kommentare: (21)Seiten: [1] 2   »
26.05.2016, 12:31 robotron (1111 
OK da spare ich mir das Elend.
25.05.2016, 14:33 Wuuf The Bika (1087 
Nie gespielt, aber auf den ersten Blick wirkt die Kombi aus Sidescroller, 3D-Rennen, Iso-Ballerei und 3D-Shooter äußerst ambitioniert, alle Achtung!
Dürfte leider trotzdem nicht der Wahnsinn sein, schade.
Die Musik am Spectrum ist allerdings geil, die eiert so richtig schön dahin
Kommentar wurde am 25.05.2016, 14:33 von Wuuf The Bika editiert.
25.05.2016, 14:18 Bren McGuire (4602 
Kommt natürlich auch auf die jeweilige Version an: Amiga/Atari ST solala, C64 kann man sich schenken. Gibt zwar einen Level mehr, dafür sind die Fahrsequenzen im Gegensatz zu 16-Bit nicht in 3D.
25.05.2016, 13:53 Retro-Nerd (9450 
Nicht wirklich. Keine spielenswerte Lizenzverwurstung. Klar, gibt deutlich schlechteres, aber mehr als eine 4-5 Punkte Wertung ist nicht drin.
25.05.2016, 12:49 robotron (1111 
Lief erst vor zwei Tagen im Fernsehen, man da kommen Erinnerungen hoch! War übrigens eine der wenigen US-Produktionen (neben Beat Street, Das Fliegende Auge und Dirty Dancing) die man in den DDR-Kinos zu sehen bekam.

Das Spiel schaut zumindest auf dem Amiga ganz nett aus, aber Axel Foley läuft irgendwie ein bisschen komisch und die Fahrsequenzen kommen auch träge rüber. Die Titelmusik finde ich hingegen gelungen. Für ne Lizenzversoftung hat es ja recht passable Wertungen bekommen, lohnt es sich als Fan der Filme einen Blick drauf zu werfen?
15.10.2013, 15:58 Frank ciezki [Mod Videos] (2851 
Hmmm,eine Sound- und Grafikdemo namens "Axel.F" ist mir auf dem C64 wenn ich mich recht erinnere schon in den 80ern untergekommen.
Das es dann auch noch ein Spiel gab, war mir nicht bekannt.
15.10.2013, 08:48 Commodus (4725 
Ich fand auf dem Amiga das erste Lagerhaus-Level topp, dazu die geniale Faltermeyer-Mucke,....an den zweiten Level und den Rest des Spiels kann ich mich nicht erinnern,...nach dem Longplay weiss ich auch warum!
14.10.2013, 22:52 drym (3381 
jan.hondafn2 schrieb am 14.10.2013, 20:24:
In besagter Finalstage knallt vor Wut engültig die Faust auf den Tisch und man fragt sich, warum die Entwickler folgende (simpelste) Dinge nicht mit ins Spiel eingebaut haben:

Na immerhin bekommen wir so diesen schönen wutgetränkten Beitrag, der das Spiel nach 23 Jahren noch mal ins Bewusstsein holt. Wäre es einfach mittelprächtig gewesen, vielleicht wäre es längst gänzlich in Vergessenheit geraten...
14.10.2013, 20:24 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1969 
Es waren vermutlich die ersten beiden (passabel gemachten) Abschnitte, die dieses Spiel für mich in guter Erinnerung blieben ließ. Nach jetzigem Durchspielen war ich hingegen schockiert, was da so alles verzapft wurde.
Auch wenn die bereits angesprochenen Level 1 und 2 Unzulänglichkeiten (träge Steuerung, unfaire Passagen) aufweisen, so machen sie doch immerhin ein bisschen Spaß. Was danach kommt ist öde Tristesse auf höchstens PD-Niveau gepaart mit einer Steuerung, die einen in den Wahnsinn treibt! Immerhin kann man am Ende des gescheiterten Level per Knopfdruck zum Nächsten springen, was aber im 4. und letzten Level nicht mehr möglich ist.
In besagter Finalstage knallt vor Wut engültig die Faust auf den Tisch und man fragt sich, warum die Entwickler folgende (simpelste) Dinge nicht mit ins Spiel eingebaut haben:

* Übersicht der vorhandenen Munition bis zum Nachladen (und natürlich ein sofortiges Nachladen, wenn alle Mun verschossen ist und nicht, wenn sie verschossen ist und später beim Schussversuch erst in Gange gesetzt wird
* Kennzeichnung der Fahrstühle mit z. B. einer Zahl oder Buchstaben (man kann die Floors nur durch ihre Farbe unterscheiden)
* Sound-Effekte (Laufgeräusch) der Gegner
* ein mögliches Durchlaufen durch Punkteanzeigen
Wirklich: Es ist nicht möglich, durch eine gerade erzielte Punktzahlanzeige (durch Befreiung von Geiseln/durch Abschießen von Gegnern) durchzulaufen. Man muss immer warten, bis sich diese in Luft aufgelöst hat

Kurz vor Spielende war ich bereits vorm Büro des letzten Oberschurken, den ich aufgrund meiner knappen Restenergie nicht mehr zum Ableben "überreden" konnte. Verpasst habe ich nicht viel, denn das Endbild lässt auch den größen Eddy Murphy Fan in keinen Jubelsturm ausbrechen.

Ich hingegen jubele schon, denn ich bin, Gott sei Dank, mit dieser öden Filmumsetzung durch. 4 von 10 goldene Himbeeren gibt ´s dafür.
17.09.2012, 18:58 bronstein (1654 
@Bren: Die 64'er hat doch immer so getan, als existierten die Disk-Mags des CP-Verlags gar nicht.
15.09.2012, 20:14 Bren McGuire (4602 
Was der Redakteur (Test in der 64'er) an der Grafik - insbesondere am Titelbild - so toll fand, ist mir echt ein Rätsel! So ziemlich jedes Magic Disk 64- oder Game On-Spiel sah im Vergleich zu "Beverly Hills Cop" besser aus!

Abgesehen davon war der Score zum Film von Harold Faltermeyer und nicht etwa von Jan "Miami Vice" Hammer...
14.05.2011, 22:27 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2541 
Wieder eine Film-Verwurstung, hier ist ein genauerer Blick nötig..
16.12.2010, 23:22 SarahKreuz (7612 
Editierte Antworten müßten ebenfalls auf der Hauptseite "neu" auf tauchen (unter "Die letzten 20 Kommentare"). Jetzt bekomme ich nach 11 Monaten endlich mal die Antwort auf meine Frage,nur weil ich zufällig hier rein gestolpert bin.
Also mal `n spätes Danke Schön richtung Retro-Nerd.
25.01.2010, 15:50 Retro-Nerd (9450 
Selbst im Spiel sind keine Credits zu finden. Ich nehme an, das es ein reines Tynesoft Spiel war (Developer/Publisher). Die Musik in der Amiga Version ist übrigens vom genialen Ron Klaren, auch wenn in der Anleitung wohl David Whittaker stehen soll.

Fall gelöst: Game Concept by Subway Software. Die haben ja auch einige Titel geschrieben, welche von Tynesoft veröffentlicht wurden.
Kommentar wurde am 25.01.2010, 16:08 von Retro-Nerd editiert.
25.01.2010, 15:41 SarahKreuz (7612 
Ich hab` da grade eben ein Review der Amiga-Version auf Youtube gesehen ( http://www.youtube.com/watch?v=e0ux2FbcM4Y ). Mich würde mal interessieren, wer das SPiel entwickelt hat. Weiß das zufällig jemand? Ist das auch wieder eine Ocean-Umsetzung? Oder kam es von Tynesoft?

Die ganzen Datenbanken spucken nämlich nur den Publisher raus.
Kommentar wurde am 25.01.2010, 15:42 von SarahKreuz editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!