Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zupfi
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Sword of Hope, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 6 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.50

Entwickler: Kemco   Publisher: Mitsui & Co   Genre: Rollenspiel, Adventure, 2D, Rundenbasiert, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 3/91
Testbericht
54%
42%
64%
Nintendo Game Boy
Modul
317Boris Schneider-Johne
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Game Boy, Spiel
User-Kommentare: (16)Seiten: [1] 2   »
02.04.2016, 04:39 DasZwergmonster (3161 
1992 kam auch eine komplett lokalisierte deutsche Version raus. Wurde die dann auch getestet?

EDIT: ja, und einen Nachfolger gabs auch... hab ich aber erst zu Emu-Zeiten das erste mal gesehen... kam auch erst 1996 und nur in den USA raus.
Kommentar wurde am 02.04.2016, 04:40 von DasZwergmonster editiert.
02.09.2015, 22:37 SarahKreuz (7974 
Oho, davon gab's einen Nachfolger?
26.08.2015, 22:25 kultboy [Admin] (10700 
Hat sich jemand mal an den zweiten Teil herangewagt? Kann man diesen mit dem ersten Teil vergleichen?
Kommentar wurde am 26.08.2015, 22:25 von kultboy editiert.
09.08.2014, 10:08 SarahKreuz (7974 
Ach, so ein Held hat´s schon schwer. Darf am Beginn seines Abenteuer-Daseins ein Keller von Ratten befreien. Oder muss sich als blöder Bote betätigen und Kräuter, Pilze oder bloße Informationen von A nach B transportieren. In Sword of Hope erschlägt man zu Beginn heldenhaft Motten. MOTTEN!! Und spricht mit Bäumen. BÄUMEN!!!!!!
Später haut man Papageien mit der Breitseite seines Schwertes leicht einen auf den Schädel, damit sie von ihren gebrüteten Eiern ablassen (aber wirklich nur ein sanfter Klaps, da sie die Gefährten von befreundeten Magiern sind ). Die Eier werden dann natürlich fusioniert, damit daraus ein neues Schwert entsteht...ja nee, is´ klar.

Das Spiel hat mich durchaus positiv überrascht, denn normalerweise erwartet man doch das typische japanische - streng lineare - RPG. Das hier ist aber eher ein Wizardry statt ein Final Fantasy ... man marschiert aus der Egoperspektive mit Richtungsangaben; wie in einem dieser uralten Grafik-Adventures und interagiert per Verben mit seiner Umgebung. Ein vergleichbares Spiel mit einem solchen Design kenne ich jedenfalls nicht auf dem GameBoy - könnte dort absolut einzigartig sein. Ich hoffe es ist rar und mindestens 5000 Euro wert im Original.
Die Rätsel sind nicht immer ganz schlüssig, aber mit ein wenig herumprobieren kommt man letztlich immer auf die Lösung. Die rundenbasierenden Kämpfe machen Spaß ... mit Abstrichen: Zum einen kommt man manchmal überhaupt nicht vom Fleck, und schlittert von einer Zufallsbegegnung in die Nächste. Nach jedem Kampf würfelt die CPU nämlich neu aus, auf welchen Pfaden sich Gegner lümmeln. Da kann es durchaus passieren, dass man Beispielsweise nach Westen will - weil man ein Ziel vor Augen hat - aber dort immer und immer wieder alles versperrt ist. 4,5,6 Kämpfe später ist der Pfad dann endlich mal sauber ... wenn man Pech hat.
Das Zweite, was mich genervt hat: Viele Endbosse hauen einen mit einer Spezialattacke mit zwei Treffern aus den Latschen. WENN sie sie denn anwenden, und WENN sie denn treffen. Auf das Versagen von Yetis, Imps, Vampire und hassenichgesehen muss man hoffen. Ansonsten ist man oftmals damit beschäftigt, sich nach einem Treffer sofort wieder zu heilen. Da können dann mal echt lahme Kämpfe draus resultieren; so der Marke - Getroffen - Heilung - getroffen - Heilung ...

Fazit: Kann man ein paar Tage Spaß mit haben, mit dem Dingen. Hab bestimmt an die 20 Stunden gebraucht, um die 5 Gebiete zu erkunden. Dank dem ausgefuchsten Passwort-System braucht man sich beim Kauf des Spiels auch keinerlei Sorgen zu machen, dass die Pufferbatterie eventuell erloschen ist. Nett.
Kommentar wurde am 09.08.2014, 10:09 von SarahKreuz editiert.
05.08.2014, 22:25 SarahKreuz (7974 
AARRGGGGGHH!. Es geht immens Richtung Westen. Das nächste Mal wohl doch besser Karopapier statt nen Schmierzettel verwenden.
Kommentar wurde am 05.08.2014, 22:26 von SarahKreuz editiert.
05.08.2014, 20:54 SarahKreuz (7974 
Das Spiel soll für Einsteiger sein? Ich komm ja schon in der ""tricky cave"" nicht drum rum hier ne Mini-Karte mitzuzeichnen. http://abload.de/img/img_20140804_164305awu3x.jpg
05.08.2014, 14:06 SarahKreuz (7974 
kultboy schrieb am 05.08.2014, 13:31:
Wie weit bist schon?

Keine Ahnung ... kenne den Umfang des Spiels nicht. Gerade das Gebiet des zweiten Magiers betreten (Shabow) und schlag mich in dessen Sumpf mit den Fischköppen und Fröschen herum. In seinem "tricky Tower/Dungeon" war ich auch schon, bin aber abgemurkst worden.
05.08.2014, 13:31 kultboy [Admin] (10700 
Wie weit bist schon?
04.08.2014, 20:17 SarahKreuz (7974 
Haha. Die Kämpfe haben hier schon ne lustige Eigendynamik. Da bekämpft man einen Goblin und plötzlich kommt ein zweiter hinzu. Der ignoriert mich aber völlig & knüppelt stattdessen auf seinen eigenen ""Kollegen"" ein. Noch bevor wir also gemeinsam die arme Grünhaut windelweich klopfen, erscheint ein dritter auf der Bühne und meint Magier spielen zu wollen. Er kriegt seinen herbeigezauberten Feuerball aber nicht unter Kontrolle und brutzelt sich selbst weg.

Gevatter Zufall fabriziert hier lustiges Kopfkino.
03.08.2014, 23:34 SarahKreuz (7974 
Heute ne Stunde reingespielt. Gefällt mir ganz gut bisher. Hab's immerhin auf Level 5 geschafft und gurke gerade beim ersten Magier im Brunnen herum (direkt hinterm Friedhof). Wollt erst ein Spiele-Log dazu schreiben, aber nee ... geht hier eh immer unter.
Bin mal gespannt, wie Umfangreich das Ganze wird und was Story-mäßig da noch geht.
23.08.2009, 16:33 Ashura (98 
Klar.
Als Schüler hat man damals noch jedes gekaufte Game durchgespielt. ^^
23.08.2009, 10:07 kultboy [Admin] (10700 
Hast Du es jemals durchgespielt?
22.08.2009, 22:10 Ashura (98 
Das Spiel wurde häufig unterschätzt, finde ich.
Es fängt zwar etwas spartanisch an (nur 2 Gegenerarten, simple Grafik), steigert sich aber im Verlauf des Spiel gewaltig.
Ob im Sumpf, auf dem Friedhof oder im versunkenen Schloss - durch die eher Adventure-typische Darstellung kommt, trotz Game Boy Mini Screen, eine einzigartige Atmosphäre auf.
Der Nachfolger war ebenfalls recht gut gemacht.
9 Punkte.
24.07.2009, 14:37 p_b (241 
Hab total vergessen, dass ich das Spiel mal hatte! Besonders toll fand ich es allerdings nicht, aber das Taschengeld war knapp und wählerisch konnte man daher nicht sein
24.07.2009, 05:27 DasZwergmonster (3161 
Das hab ich auch noch. Hat mir damals auch gut gefallen, war soweit ich mich erinnern kann mein erster Kontakt zu einem Rollenspiel auf einem Handheld.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!