Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Masterle
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 5/90



Seiten: [1] 2 


Scan von kultboy


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (55)Seiten: [1] 2 3 4   »
20.07.2018, 18:33 Retro-Nerd (10660 
Nicht das ich wüßte. Schaue immer direkt in die Rom Sets in meinem Archiv. Schneller geht es nicht.
20.07.2018, 18:10 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2931 
Retro-Nerd schrieb am 20.07.2018, 18:04:
Das MD Modul hat 4Mbit.



Gibt's irgendwo eine brauchbare MBit-Liste der Konsolenspiele?
20.07.2018, 18:04 Retro-Nerd (10660 
Das MD Modul hat 4Mbit.
20.07.2018, 17:53 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2931 
Weiß den einer wieviel MBit das MD-Modul hat?
08.09.2015, 12:07 Pascal Parvex (88 
Ah, Budokan. Auf dem PC gab es ja kaum gescheite Prügelspiele und vor allem keines mit so toller Grafik. Die war wirklich ein Traum. Ich bin heute noch ein VGA-Fan. Dieses Spiel war natürlich eine Simulation und keine simpler Prügler. Durchgespielt habe ich es nie, bin aber recht weit gekommen. Kendo war dabei zuerst die Flop-Disziplin, dabei kann man damit einen sehr schnellen von-oben-nach-unten-Schlag ausführen, mit dem man jeden Gegner fertig macht.

Auch nett ist der Breakout-Klon, der sich in einem der Büsche versteckt, wenn man "B" drückt.
17.08.2013, 09:30 bronstein (1654 
@Fröhlich: Das kommt dir nur so vor, weil in der dt. Presse allgemein so getan wurde, als sei das nicht möglich. Dabei stimmte das gar nicht: Viele Hits der frühen 1990er wurden noch auf 8bit umgesetzt, darunter Sachen wie Speedball II oder Lotus, die meisten Spiele von Origin, SSI und Accolade, und sämtliche Automaten- und Filmlizenzen. Überhaupt kam für den C64 in jenen Tagen mehr amerikanische Software heraus als für den Amiga, was man in Europa komischerweise nicht wahrhaben wollte (dabei war es das erste Anzeichen für den bevorstehenden Niedergang des Amiga).

Ich hätte gerne - aus reinem Interesse - noch weitere Umsetzungen von 16bit-Hits für den C64 gesehen, ich behaupte mal dass >50% technisch möglich gewesen wären.
17.08.2013, 07:46 Twinworld (2040 
Das habe ich schon ewig nicht mehr gespielt obwohl ich Budokan auf dem Amiga geliebt habe.
Meine Lieblingsdisziplien war zwar Karate aber die Effektivste war Bo.
Müsste ich mal wieder spielen um zu sehen wie schlecht man geworden ist.
16.08.2013, 15:57 Fröhlich (5 
Wahnsinn, das dieses Spiel noch auf den kleinen 8 Biter umgesetzt worden ist. Hat mich seiner Zeit genauso gefreut wie die Versionen der Elvira Adventures. Absolut gelungen!!
28.04.2012, 19:46 Retro-Nerd (10660 
Eine der wenigen Stücke von Rob Hubbard, die von ihm auf dem Amiga halbwegs gut klingen. Keine Ahnung, warum der C64 Soundmagier das auf dem Amiga nicht mehr drauf hatte.
18.04.2012, 14:23 TheMessenger (1647 
Herrlich, das habe ich genauso geliebt wie "Chambers of Shaolin"! Technisch fand ich Thalion's Werk noch einen Tick besser, aber spielerisch hinterlässt "Budokan" mindestens genauso viel positive Eindrücke wie die "Shaolin"-Klopperei - und verzichtet Gottlob auf eine halbscharige Kampfkampagne wie bei Thalion's Konkurrenzprodukt!
19.12.2011, 17:42 sascha2104 (106 
Du sagst es, Commodus! Die Ladezeiten sind in der Tat furchtbar lang.

Eine 8-bit Version ist mir nie untergekommen.
Kommentar wurde am 19.12.2011, 17:42 von sascha2104 editiert.
19.12.2011, 15:29 Commodus (4902 
Da Budokan ja für etliche Systeme umgesetzt worden ist, frage ich mal so in die Runde, welches die beste 8-Bit-Umsetzung ist?
19.12.2011, 15:15 Commodus (4902 
Kurios! Einmal vergibt sie Powerplay 75 Prozent und einmal 79 Prozent für die PC-Fassung von Budokan.

Der ASM-Test trifft es mMn am besten! Es war wirklich ein HIT! Der Untertitel des Spiels "The Martial Spirit" wird hier seinem Namen absolut gerecht!

Würde der Kampf schneller ablaufen, wie etwa bei IK+, würde das ganze zum wilden Gekloppe verkommen, das dann mit dem Spielprinzip des überlegten Kampfes gar nichts mehr zu tun hätte. Besonders die Entscheidung, wie man seine Schläge anbringt und vor allem in welchem Moment, ist eine wichtiges Merkmal bei Budokan, der vor allem Konzentration erfordert!

Gerade weil der Kampf langsamer abläuft, kann man auf die Schläge der Gegner besser reagieren und auch blocken!

Bei den schwereren Gegnern bringt so ein Harakiri-Drauf-Eingekloppe überhaupt nichts! Erst wenn die eigene KI-Leiste deutlich höher als die des Gegners ist, sollte man loslegen!

Wie oft habe ich geschwitzt, wenn meine beiden Leisten und die des Gegners unten waren und man die Stäbchen der KI-Leisten zählt, um den finalen Schlag, oder Kick anzubringen!

Einfach ein tolles Spiel, wo man wirklich überlegen muss!


Edit: Das einzige was mich wirklich gestört hat, waren auf dem Amiga die entsetzlich langen Ladezeiten!

Rein in ein Dojo: Laaaaaden!
Auswahl zum Üben ohne Gegner: Noch länger Laaaaaaaden!
Zurück zur Auswahl: Laaaaaaaden!
Auswahl zum Kumite: Wieder Schnaaaaaaaaaarch!

Aber wenigstens konnte man so nebenbei etwas Yoga praktizieren!
Kommentar wurde am 19.12.2011, 15:47 von Commodus editiert.
18.12.2011, 12:13 sascha2104 (106 
Bren McGuire schrieb am 18.12.2011, 12:10:
Das Gepiepe der Mega Drive-Version auf dem Courtyard ist ja wohl ein schlechter Witz?! Sind die restlichen Kompositionen auch so mies?


Also, auf dem MD habe ich es nie gespielt. Auf den Amiga fand ich den Sound insgesamt sehr gut.
18.12.2011, 12:10 Bren McGuire (4805 
Das Gepiepe der Mega Drive-Version auf dem Courtyard ist ja wohl ein schlechter Witz?! Sind die restlichen Kompositionen auch so mies?
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!