Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: edvsklave2002
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 11/96



Der Schwarzmaler

1) Der Verkauf von AT an VIScorp bringt nix, denn Escom war die Firma, welche über Möglichkeiten zum Verkauf und zum Marketing des Modells Amiga verfügte - daß sie nicht vernünftig genutzt wurden, steht auf einem anderen Blatt. VIScorp hingegen hat keinerlei Möglichkeiten für irgendwas, weshalb die Vertriebsschiene ja auch dritten Firmen überlassen bleiben soll.
2) Wenn nicht bald Werbung im fernsehen geschaltet wird, gibt es nicht genügend Kids, die Papi zum Kauf eines Amigas treiben. Das wiederum bedeutet null Absatz, also eine Gleichung ohne Unbekannte: Amiga exitus!
3) Auch die Köln-Messe dürfte dieses Jahr ein Flop werden. Letztes Mal haben die Aussteller ohnehin schon nur PC-Zeugs eingepackt, und nachdem das nicht wegging (weil die meisten Besucher Amiganer waren), sagten die sich: Nie wieder Köln-Messe, lieber CeBIT Home!
4) Last but not least existiert der AJ höchstens noch bis Mitte nächsten Jahres; spätestens dann wird es für Michael unprofitabel.
endet Frank Lüke aus Waldbröl.

1) Abwarten und Joker lesen: Wer sagt denn, daß die Vermarktung des Amigas unbedingt in einer Hand liegen muß? Beim PC haben schließlich auch die verschiedensten Anbieter ihre Finger im Spiel?
2) TV-Werbung ist viel, aber nicht alles. Tatsächlich zeigen jüngste Untersuchungen sogar, daß Printwerbung inzwischen mehr bringt, da bei Spots allzu gerne umgeschaltet wird.
3) Abwarten und hinfahren - allerdings sind auch wir mittlerweile ein bißchen skeptisch, was Köln als Messe-Standort für den Amiga betrifft. Dieses Jahr werden wir daher zwar aus der Domstadt verrichten, dort aber nicht als Anbieter vertreten sein.
4) Ehe Du Dir weiter Michaels Kopf zerbrichst: Das hat er selbst schon längst getan und mit der Unterstellung auf den neuen Erscheinungsrhythmus die zum Überleben des Amiga Jokers erforderlichen Konsequenzen gezogen.
von Greg Bradley

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (16)Seiten: [1] 2   »
30.04.2011, 19:24 Teddy9569 (1548 
Naja, der Amiga-Joker ging von uns, weil die Amiga-Hersteller es nicht mehr gebacken bekamen und die Fans logischerweise weniger wurden.

Um beim Selbstmörderbild zu bleiben, der Joker bekam die Kugel in den Kopf, die ausgelöst wurde, als die Pistole auf den Boden fiel, nachdem der Amigamarkt sich das Hirn rausgeblasen hatte!
30.04.2011, 17:39 bronstein (1654 
Von Selbstmördern wird berichtet, dass sie kurz vor ihrer Tat nach außen hin noch einmal so richtig aufblühen, Pläne schmieden und so tun, als wären sie optimistisch. Genau so wirkten AJ und PCJ in ihrer jeweils letzten Ausgabe auch.
Kommentar wurde am 30.04.2011, 18:01 von bronstein editiert.
27.02.2007, 21:12 turov (478 
Willkommen, meld dich doch gleich mal hier an, dann könntest du hier der Wahrsager an Kultboys Hofe werden...
Kommentar wurde am 27.02.2007, 21:14 von turov editiert.
27.02.2007, 19:41 Gast
Hallo zusammen,

sehr lustig, so 10 Jahre später einen alten, leider nur zu wahren Leserbrief von sich im Netz zu finden...

Viele Grüße
Falk (nix Frank)
24.01.2007, 17:38 Lari-Fari (1842 
Das wird wohl so stimmen, ich glaube aber nicht, dass die Leserbriefe das letzte waren, was redaktionell erledigt wurde. Kann gut sein, dass die Seiten ein paar Wochen früher fertig waren, also etwa Ende September (die 11/96 müsste Mitte Oktober erschienen sein) - was nix daran ändert, dass das Aus des Amigas auch für die Joker-Redaktion absehbar war. Die Pläne für die Umgestaltung des PC-Jokers dürften schon in der Schublade gelegen haben, vielleich ist man davon ausgegangen, noch wenigstens das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen und die 12/96 zu machen, spätestens danach wäre aber 100%ig Schluss gewesen.
24.01.2007, 17:21 KingNothing (179 
Ich denke schon das der gute Michi bereits wusste das der AJ am Ende ist. Dem Amiga ging es einfach schon zu schlecht. Und bereits im Januar des folgenden Jahres wurde der PC Joker komplett überarbeitet und enthielt stets ein Vollversion Spiel als Beilage. So etwas kostet ordentlich Lizenzgebühren und deshalb musste man sich von allem trennen was nicht so lukrativ wie das Zugpferd PC Joker war, also nicht nur der AJ sondern auch das Branchenmagazin Insider. Kann mir also nicht vorstellen das Herr Labiner bei Drucklegung der Ausgabe 11/96 des AJ noch keine weiteren Zukunftspläne für das Magazin hatte.
24.01.2007, 17:01 MadDibby (202 
Greg Bradley schrieb am 10.05.2005, 17:21:
Diesen Brief fand ich übrigens sehr bezeichnend!! Noch weiter schön Stimmung machen, die Leser bei der Stange halten, von der gesicherten Zukunft des Jokers faseln und dann klammheimlich vom Markt verschwinden - nicht einmal mit dem PC Joker war man in Köln auf der Messe vertreten - wohl um der Lynchjustiz zu entgehen...


Naja, aber aus Sicht des Mags absolut verständlich. Was sollte der Michael sonst tun? Sagen "Der Amiga ist am Ende, und damit auch der Joker" oder nicht doch zumindest noch ein Fünkchen Hoffnung bewahren dass sich alles zum Guten wendet. Wahrscheinlich hat er zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit gewusst, dass dies die letzte Ausgabe sein würde. Der Michi wurde mit der Einstellung seines Mags sicherlich schlimmer gebeutelt als alle Jokerfans.
Aber eine ordentliche Verabschiedung wäre schon schön gewesen, da geb ich dir recht.
27.05.2006, 22:07 Greg Bradley (2570 
Ha, ich habe Rechtschreibfehler aus Gründen der Authentizitätswahrung eigentlich immer genau so abgetippt, wie sie im Originaltext standen.
Diese beiden kommen mir aber reichlich abwegig vor und ich will auch keineswegs abstreiten, dass sie nicht mir eingeschmuggelt sein worden könnten, weil ich entweder mal wieder völlig übermüdet oder sturzbetrunken war (wie meistens, wenn ich vor dem Rechner sitze) und natürlich nicht einen einzigen Satz Korrektur gelesen habe.
Dumm nur, dass ich die 11/96 nicht mehr habe, deshalb muss das irgendjemand anderes nachschauen.
27.05.2006, 16:18 kultboy [Admin] (10836 
Diese Frage muss dir Greg beantworten, der hat es abgetipt, ich habe das Heft nicht daheim.

Also Herr Bradley?
26.05.2006, 21:55 Lari-Fari (1842 
Steht da im Original wirklich "verrichten" statt "berichten" (4. Zeile von unten) und "Unterstellung" statt "Umstellung" (vorletzte Zeile)?
30.08.2005, 13:23 KingNothing (179 
Kann mich Greg nur anschliessen.
Bezeichnend auch das im Editorial des PC Jokers 01/97 berichtet wird das alle anderen Magazine des Verlages (also Amiga Joker, Online Kompakt und Insider) eingestellt wurden um die Ressourcen zugunsten eines PC Jokers mit regelmässiger Begleit-CD (inkl. Vollversion) freizumachen.
Kann mir nicht vorstellen das das bei Drucklegung des letzten Amiga Jokers noch nicht fest stand....
Kommentar wurde am 30.08.2005, 13:24 von KingNothing editiert.
11.05.2005, 17:12 dn4ever (554 
Ach so, danke für den Hinweis!
11.05.2005, 01:55 DaveTaylor (1732 
Der meint "Amiga Technologies".
10.05.2005, 20:27 dn4ever (554 
welcher "AT" wurde an "VIScorp" (mir beides unbekannt) verkauft? Wovon schreibt der?
10.05.2005, 18:02 kultboy [Admin] (10836 
Wirklich schön mal einen Leserbrief aus dem letzten Joker zu lesen, oder auch nicht?
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!