Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: nomis
 Sonstiges




Redakteure

zurück

Heinrich Lenhardt
(Jahrgang: 1965)

Bild
Bild: privates Foto

Interview: Heinrich Lenhardt (22.11.2012)
Homepage: Lenhardt lästert oder Spieleveteranen

Beteiligte ZeitschriftenBeteiligte Testberichte

Lieblingsredakteur der Mitglieder: (88)
Dein Lieblingsredakteur?
90sgamer, advfreak, agent-mueller, Amiga2000B, Anamon, AntiG, Atari7800, Aydon_ger, Bitmap Brother, Boushh, Bren McGuire, bronstein, Bugeye_Shortale, Bundavica, CaptainZombi, Castro-IP, Cendanor, Corsair, cybersprinter, Darkpunk, Deathrider, dee dee, Der_Totenkopf, Dod, Dragondancer, DungeonCrawler, Eierfratz, einoeL, ekky, firebird007, fl_cody, Frank ciezki, freqnasty, fronkn, hohiro, Hudshsoft, IEngineer, jeff, Jochen, Jojo, Jumpman, Kingslayer, Klafki, kultboy, lemmy07, leroy, loonis, Majordomus, Marco, Mario77, mark208, McCluskey, Michael K., Mindshadow, mishra, moselspinner, Norman, Oh Dae-su, Paddelmeister, pfurzel, PomTom, prof_delta, Raphy2, Rektum, Reverend_Durchknall, riq, Rocket Queen, sadric, SarahKreuz, Sauerkrautpoet, Schelle78, schrottvogel, schuster39, ShadowAngelKoD, SilvaSurf, Sir Quickly, Sir_Brennus, Slicer, Sternhagel, Super Hans, Takeshi, Tobi-Wahn Inobi, tom23, Trantor, Tuenue, Type J, Wurstdakopp, Wuuf The Bika
User-Kommentare: (214)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
17.01.2018, 15:39 Dowakwak (318 
So schön bunt die Blätter, so schön lebendig die Bilder.

Viel lebendiger als heute.
Kommentar wurde am 17.01.2018, 15:41 von Dowakwak editiert.
16.01.2018, 19:45 Jochen (1021 
Wenn der Kultboy-Master mal sehr viel Zeit übrig hat, dann könnten bei den Zeitschriften (an denen Heinrich Lenhardt jounalistisch beteiligt war - und ist) noch die Power Play Neuauflage der CHIP und die deutsche Retro Gamer ergänzt werden.
Kommentar wurde am 17.01.2018, 01:06 von Jochen editiert.
16.01.2018, 19:19 gamersince1984 (317 
Der einzige Redakteur, der einen seit schulzeiten begleitet. Waren das noch Zeiten, als man immer die Happy Computer und die Power Play gekauft hat. Kein Internet und jeder Artikel in den Zeitschriften war noch neu.
16.01.2018, 17:51 Dowakwak (318 
Or a hard chairwalk.
07.01.2017, 15:10 Dowakwak (318 
Irgendwie schaut er auf jedem Bild so, als würde ihm was wehtun. A Wimmerl am Hintern.
05.10.2016, 22:20 bambam576 (403 
Dafür habe ich gerade was Altes von ihm entdeckt- in der mir soeben vorliegenden Power Play 2/89 mit noch recht viel Haupthaar und sogar etwas Haar im Gesicht...
Wie die Zeit vergeht!
05.10.2016, 13:05 Jochen (1021 
Der Lenhardt war von 2001 bis 2006 nicht nur Auslandskorrespondent für verschiedene Spielezeitschriften, er hat ab 2005 mit GamePlan Books Vancouver auch die kanadische Zweigstelle von Winnie Forsters Buchverlag betrieben. Cool. Man entdeckt doch immer wieder etwas Neues.
23.12.2015, 19:53 SarahKreuz (8328 
Herr Lenhardts Artikel in der aktuellen GameStar sind großartig. Retro-Rückblick, fettes Star Wars-Special (zehn Seiten oder so)... Die Artikel werten das Magazin (das ohnehin auf der richtigen Spur ist) nochmals kräftig auf. So kann's gerne weitergehen! Da freut man sich endlich mal wieder auf ein PC-Magazin. Wenn die PC Games dagegen weiterhin so vor sich hin stagniert, wird sie kein Land mehr sehen. Die GameStar hat einfach den interessanteren Fokus (mehr Kolumnen und Reportagen/Berichte statt zuviele Previews), die besseren Redakteure an Bord (Martin Deppe, Lenhardt), die geileren Infos (soviele Infos über Star Citizen/Squadron 42 in der aktuellen Ausgabe: wahnsinnig interessant für Wing Commander-Fans) und immer noch die bessere Papierqualität (PC Games leider nicht besser als eine herkömmliche, schlabbrige TV-Zeitung - während die GameStar schon fast auf Retro Gamer-Niveau ist - das Mag liegt einfach viel besser in der Hand und fühlt sich viel wertiger an). Dass die GameStar noch einmal so dermaßen an ihre große Konkurrenz 'PC Games' vorbeirauscht, hätte ich vor 3, 4 Jahren auch nicht gedacht.
30.10.2015, 18:04 SarahKreuz (8328 
Jochen schrieb am 30.10.2015, 12:17:

(Allgemein Kommentare zum Podcast besser nur im Mitgliederbereich schreiben.(…)


Warum? Ich geh vor niemanden in Deckung. Wenn ich wat schreiben will, dann schreib ich drauflos, egal wo und über wen.

Bei mir haben schon alle Podcasts ne Tube Kritik abbekommen: Telespiel Late Night, Stay Forever, Veteranenpodcast, Zockersalat ... da ich sehr viel höre, kann ich auch sehr viel zu den einzelnen sagen (und Vergleiche ziehen). Meistens. Die anderen haben's auch alle gelassen genommen und in Kritik was konstruktives gesehen. Für etwaige Dünnhäutigkeit kann ich echt nix. Ich verteile weder gratis Taschentücher, noch lass ich mich für nen Meinungsaustausch in eine dunkle Ecke des Forums zerren.
30.10.2015, 14:39 AmigaAze (215 
Feiner Kerl. Immer offen,immer ehrlich.Ne echte Institution im Spieleuniversum.
30.10.2015, 14:07 Anna L. (1545 
Der Mitgliederbereich macht wenig Sinn, weil ein Klick genügt, um auch als Gast dort mitlesen zu können. Jedoch ist es doch noch eine Ecke versteckter, weil nicht sofort ersichtlich, um welches Thema es sich dreht.

Und überhaupt: Wie Cassidy schon sagte... es ist wurscht! Wer keine Kommentare erträgt, sollte ein Leben in der Versenkung anstreben.
Kommentar wurde am 30.10.2015, 14:07 von Anna L. editiert.
30.10.2015, 13:39 cassidy [Mod] (3232 
Ist es auch!
30.10.2015, 13:37 Berghutzen (3329 
Jochen schrieb am 30.10.2015, 12:17:
Im Retrokompott-Podcast Nr. 3 gibt es ab 4:17:46 ein Gespräch mit Heinrich Lenhardt. Dauert über 1 Stunde.

(Allgemein Kommentare zum Podcast besser nur im Mitgliederbereich schreiben. Die Podcast-Macher lesen hier mit und haben öffentliche Kommentare schon für ihren Podcast genutzt.)


Naja, da genügt ja nicht viel, um auch dort die Kommentare lesen zu können. Von daher soll es doch egal sein.
30.10.2015, 12:17 Jochen (1021 
Im Retrokompott-Podcast Nr. 3 gibt es ab 4:17:46 ein Gespräch mit Heinrich Lenhardt. Dauert über 1 Stunde.

(Allgemein Kommentare zum Podcast besser nur im Mitgliederbereich schreiben. Die Podcast-Macher lesen hier mit und haben öffentliche Kommentare schon für ihren Podcast genutzt.)
Kommentar wurde am 30.10.2015, 12:17 von Jochen editiert.
24.10.2015, 14:00 Sir_Brennus (348 
Holla, das ist ja schön.

HL, der Rudi Gutendorff des deutschen Spielejournalismus ist wieder "Freier Mitarbeiter" (aka "Privateer")im Impressum bei der Gamestar, seit der Ausgabe 11/2015.

Viel Erfolg damit!
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!