Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Kyukyoku Tiger
Twin Cobra oder Ultimate Tiger
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.92

Entwickler: Toaplan   Publisher: Taito   Genre: Action, 2D, Kriegsspiel, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 12/89
Testbericht
10/12
10/12
10/12
NEC PC Engine
2 MBit HuCard
573Torsten Oppermann
ASM 5/91
Testbericht
8/12
10/12
7/12
Sega Mega Drive
Modul
47Hans-Joachim Amann
ASM 4/90
Testbericht
8/12
6/12
8/12
NES
Modul
20Torsten Oppermann
Power Play SH 1/89
Testbericht
--82%
NEC PC Engine
2 MBit HuCard
231Henrik Fisch
Power Play 9/89
Testbericht
83%
70%
82%
NEC PC Engine
2 MBit HuCard
284Henrik Fisch
Power Play 5/91
Testbericht
68%
80%
80%
Sega Mega Drive
Modul
16Martin Gaksch
Video Games 2/91
Testbericht
75%
72%
80%
Sega Mega Drive
Modul
118Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: PC Engine, Longplay
Kategorie: NES, Longplay
User-Kommentare: (30)Seiten: [1] 2   »
30.07.2017, 19:40 robotron (1315 
Eines meiner wenigen Importmodule für mein Mega Drive ... leider ist es recht schwer und der Verlust sämtlicher Waffen nach dem virtuellen Ableben geht eigentlich gar nicht. Schade um das ansonsten ordentliche Spiel.
13.01.2014, 17:35 Retro-Nerd (9802 
Zumindestens füllt die PC-Engine Fassung den vollen 4:3 Schirm aus. Ohne Pivot Mode fähigen Monitor macht KT in der Arcade Emulation keinen wirklichen Spaß.
Kommentar wurde am 13.01.2014, 18:29 von Retro-Nerd editiert.
13.01.2014, 16:36 whitesport (849 
Vielleicht spielt Dein Emulator die PC-Engine Version besser ab, aber spielerisch ist sie auf keinen Fall besser als ihr Spielhallenvorbild.
13.01.2014, 06:08 Twinworld (1891 
Habe gestern die Arcade Version gespielt und dabei festgestellt das die Engine Version mehr Spass macht.
Bei der Engine Version ist die Steuerung schneller und Direkter als bei der Arcade Version und deshalb hat man mehr Kontrolle im Spiel.
Dabei habe ich noch Endeckt das es in der Spielhalle auch ein Kyukyoku Tiger 2 von ´94 gibt,was ich auch gleich mal durchgespielt habe,ein bisschen Hektich aber macht trotzdem(dank Continues)Spass.
19.11.2012, 20:32 Retro-Nerd (9802 
Es ist die geniale Spielbarkeit und die technische Makellosigkeit, die Twin Cobra/Kyukyoku deutlich vom drögen Flying Shark unterscheidet. Gleiches gilt für Dragon Sprit. Der Vorgänger Tiger Heli ist doch deutlich unspektakulärer in allen Bereichen.
Kommentar wurde am 19.11.2012, 20:39 von Retro-Nerd editiert.
19.11.2012, 20:30 bronstein (1654 
"Fliegender Hai", "Zwillings-Kobra", "Kyukyoku-Tiger" - Taito hat's bei seinen Action-Spielen wohl mit den Tieren. Aber mal ehrlich: Was sind die Unterschiede zwischen dem Fuchs und dem Tiger? Ich kann kaum welche erkennen, das Spielprinzip gleicht sich wie ein Ei dem anderen. (Witzig, dass das der PP in ihrer Begeisterung gar nicht aufgefallen ist.)

Ansonsten sei gesagt, dass der erste Level recht einfach ist, dann wird's eine herausfordernde und ziemlich gut spielbare Ballerei, mit feiner Musik. Allerdings gibt es Spiele dieser Art 1987 im Dutzend billiger, ich kann sie schon nicht mehr zählen, und Fying Shark ist doch eine Nuance besser; Fazit: gute 6/10.
19.07.2011, 14:37 Hudshsoft (717 
"Ultimate Tiger" gibt's auch unter dem Titel "Twin Cobra" für's US-NES. Leider wurde hierzulande nur der ziemlich schwache Vorgänger "Tiger Heli" veröffentlicht.
11.05.2011, 18:25 Hudshsoft (717 
Majordomus schrieb am 05.05.2011, 21:29:
Mit einer Bewertung von Kyukyoku Tiger tue ich mich richtig schwer.

Da wäre zum einen:
- super Grafik
- stimmiger Sound
- ausgezeichnetes Leveldesign
- keine unfairen Stellen (mit anständiger Bewaffnung)

Über die "weglaufenden" Extras könnte ich noch hinwegsehen, auch wenn es mich echt nervt beim Hinterherjagen einer Smart-Bomb ein Leben zu verlieren, weil diese am oberen Bildschirmrand fliegt, wo Gegener und Geschosse nicht zu sehen sind.

Das Waffensystem ist nicht gerade innovativ, erfüllt aber alle Anforderungen (auch wenn die Waffen schon cooler hätten ausfallen dürfen).

Bis hierhin ist alles bestens. Nur dieses bescheuerte Herunterfahren des gesamten Waffensystems auf die niedrigste Stufe bei einem (!) Lebensverlust ist einfach eine Frechheit

In den höheren Leveln spielt man eigentlich nur noch mit einem Leben, ist das futsch kann man getrost von vorne anfangen. Es ist kaum möglich mit den Mini-Waffen zu bestehen.

Das ist unglaublich fies und würde mich an der Original-Konsole zur Verzweiflung treiben. Beim Emulator behelfe ich mir mit gelegentlichem Zwischenspeichern

Nicht gerade retro, aber ich weiß mir einfach nicht anders zu helfen
Weiterspielen mit voller Bewaffnung (PC Engine-Version): Öffnet sich nach einem Crash der "Vorhang", Up/Select halten und 4x Taste 2 drücken. Funktioniert fast immer.
11.05.2011, 16:35 Hudshsoft (717 
Eigentlich besser als "Gunhed" und alle anderen Engine-Shooter, ab Level 6 aber wirklich extrem schwer. Den allerletzten Endgegner habe ich nie geschafft (mit dem fünften hatte ich auch immer Probleme). Trotzdem: Musik und Soundeffekte klingen besser als beim Automaten, und auch nach über 20 Jahren gehört das Teil noch zu meinen Top-Favoriten. Aber nur auf der PC Engine. Zur Mega Drive-Version fällt mir nur eins ein:
Kommentar wurde am 20.06.2014, 20:51 von Hudshsoft editiert.
05.05.2011, 21:29 Majordomus (2171 
Mit einer Bewertung von Kyukyoku Tiger tue ich mich richtig schwer.

Da wäre zum einen:
- super Grafik
- stimmiger Sound
- ausgezeichnetes Leveldesign
- keine unfairen Stellen (mit anständiger Bewaffnung)

Über die "weglaufenden" Extras könnte ich noch hinwegsehen, auch wenn es mich echt nervt beim Hinterherjagen einer Smart-Bomb ein Leben zu verlieren, weil diese am oberen Bildschirmrand fliegt, wo Gegener und Geschosse nicht zu sehen sind.

Das Waffensystem ist nicht gerade innovativ, erfüllt aber alle Anforderungen (auch wenn die Waffen schon cooler hätten ausfallen dürfen).

Bis hierhin ist alles bestens. Nur dieses bescheuerte Herunterfahren des gesamten Waffensystems auf die niedrigste Stufe bei einem (!) Lebensverlust ist einfach eine Frechheit

In den höheren Leveln spielt man eigentlich nur noch mit einem Leben, ist das futsch kann man getrost von vorne anfangen. Es ist kaum möglich mit den Mini-Waffen zu bestehen.

Das ist unglaublich fies und würde mich an der Original-Konsole zur Verzweiflung treiben. Beim Emulator behelfe ich mir mit gelegentlichem Zwischenspeichern

Nicht gerade retro, aber ich weiß mir einfach nicht anders zu helfen
24.04.2011, 08:02 Majordomus (2171 
"Japanisches Haudruff-Gedudel" beschreibt den Sound recht passend.

Bei einem Shooter will ich treibende hektische Beats. Es muss ja schließlich zum ganzen Gewusel aus Gegnern, Geschossen und Explosionen passen.
Dafür reichen meiner Meinung nach die Eigenschaften der PC-Engine vollkommen aus. Bin allerdings kein Sound-Nerd: Entweder mir gefällt die Musik oder eben nicht. Technische Feinheiten haben mich dabei noch nie wirklich interessiert.
23.04.2011, 15:29 Rektum (1730 
Ganz kann ich Majordomus nicht zustimmen.
Die Musik klingt sehr harsch, japanisches Haudruff-Gedudel.
Japanische Konsolenmusiker hatten oft ein Faible für billige Klänge und üble Melodien, das verabscheue ich an ihnen.
Vielleicht taugt auch der Soundchip der Engine nichts, irgendwie erinnert mich das Ding auch an ekelhafte PC-Soundkarten-Musik.
An die fette Amiga-Paula kamen PC & Konsolen lange nicht heran, das steht fest.
Kommentar wurde am 23.04.2011, 15:30 von Rektum editiert.
23.04.2011, 14:40 Majordomus (2171 
Wieder so ein Vorzeige PC-Engine-Shooter: Perfekte Spielbarkeit, tolle Grafik, stimmungsvoller Sound.
So allmählich mausert sich die Engine zu meinem absoluten Favoriten

Besonders schön ist der Seitenscrolleffekt, so ist man nicht nur auf eine Bildschirmbreite angewiesen. Dieses gibt mir ein Gefühl von Freiheit

Nur dass das gesamte Waffensystem nach einem Lebensverlust komplett auf Null gesetzt wird, empfinde ich als unverschämt unfair.
Bis jetzt komme ich gerade bis ins zweite Level, da ist der Waffenverlust noch einigermaßen zu verschmerzen (auch wenn es weh tut).
In den späteren Leveln könnte dies jedoch zu einem unlösbaren Problem werden. Mal abwarten.
12.05.2010, 14:04 PatrickF27 (238 
Da hab ich doch glatt eines meiner Alltime-Lieblings-Shmups noch nicht kommentiert : Also hier gilt: Spielbarkeit groß, Technik groß, Mucke groß, alles groß. Wird auch in 10 Jahren noch abgehen wie Schmitz Katze.
16.12.2009, 13:49 Falk Sturmfels (235 
Mann, 2007 hab ich noch auf die VC gehofft - bis jetzt noch nix rausgekommen. Bitte veröffentlichen, Nintendo!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!