Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Krischan
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18188 Tests/Vorschauen und 12655 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Mercenary: Flucht aus Targ
Mercenary: Escape from Targ
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 9 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.55
C64/128
Commodore C16 / Plus4
Entwickler: Novagen Software   Publisher: Novagen Software   Genre: Simulation, 3D, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 3/86
Testbericht
12/15
6/15
12/15
C64/128
1 Kassette
205Boris Schneider-Johne
Amiga Joker 9/93
Testbericht
67%
-77%
Amiga
1 Diskette
128Max Magenauer
Happy Computer SH 11
Testbericht
83%
19%
88%
C64/128
1 Kassette
1221Boris Schneider-Johne
Happy Computer 4/86
Testbericht
ohne BewertungC64/128
-
226Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Mercenary: Flucht aus Targ, Mercenary 2, Damocles: Mission Disk 1, Mercenary III: The Dion Crisis

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Atari 800/XL/XE, Spiel
Kategorie: C16, Spiel
User-Kommentare: (21)Seiten: [1] 2   »
13.03.2018, 18:52 Retro-Nerd (10506 
Der Programmierer Paul Woakes ist schon im letzten Sommer verstorben. RIP. Hatte echt was drauf, was diese frühen 3D Werke angeht.
24.07.2017, 07:02 AmigaAze (209 
War schon damals bissl "Open World"
War ein klasse Spiel,ich habe es lange und gerne gezockt.
24.01.2014, 16:29 Adept (1065 
Großartiges Spiel...und mein letztes Original für den XL, dass ich mir kaufte (irgendwann 89).
Kannte schon die Amiga- und die Cevi-Version, und war begeistert, dass die XL-Version so schön läuft.
15.04.2012, 23:03 ichwillmeinenAtariwiederh (33 
wieder ein Spiel das zuerst für Atari geschrieben und dann für andere umgesetzt wurde aber vom Commodore-Fan-Mgazin in der C64-version getestet wurde.
Hab Tage und Stunden verbracht in der viruellen Welt herumzureisen und das nochmals in den beiden Nachfolgern wiederholt. Einfach geil!

der erwähnte MDDClone ist übrigens legal, auf der Seite finden sich sehr viele Hintergrundinfos.
03.10.2011, 11:41 Rockford (1714 
schattenmeinerselbst schrieb am 03.09.2010, 18:57:
Das Spiel hat mich viele Stunden meiner Jugend gekostet... aber schön wars!

Ja mich auch. Die meisten davon habe ich versucht den Absturz am Anfang zu verhindern. Ich dachte lange Zeit, nach der Meldung "you crashed" wäre das Spiel vorbei ...
03.09.2010, 18:57 schattenmeinerselbst (128 
Das Spiel hat mich viele Stunden meiner Jugend gekostet... aber schön wars!
20.01.2010, 19:50 Andy (568 
Merc I hatte keine oberirdischen begehbaren Gebäude. S. Screenshot, man guckt komplett durch. Räume gab es nur unterirdisch, erreichbar durch "Aufzüge". Das waren meist Würfel, die hatten Wände und Türen...
Kommentar wurde am 20.01.2010, 19:51 von Andy editiert.
20.01.2010, 19:41 einoeL (765 
Konnte man eigentlich durch die unausgefüllte Vektorgrafik von draußen in die Gebäude hineinschauen?
Die Gebäude sind ja quasi aus Glas.
20.01.2010, 17:38 einoeL (765 
Ist das eine Art "Driller"?
Kenne ich gar nicht.
20.01.2010, 17:32 Mindshadow (288 
Mann, ich schwelge schon wieder in Erinnerungen... herrliches Spiel! Hat mich jedenfalls auch lange gefesselt.
11.05.2009, 22:39 forenuser (2824 
Ein tolles Spiel mit einer tollen Grafik (C64 Fassung).
Da ich aber so überhaupt nicht wusste was man machen soll bin ich eifach so über die Lasndschft geflogen, habe ein paar Atari-Schilder zerlegt und mich einfach bei Vollspeed an der atemberaubenden Grafik erfreut. Spaß machte das trotzdem...
27.01.2008, 18:46 Gast
Hatte Mercenary damals leider nicht, ist aber echt eins der interessantesten Spiele. Super Story und für 64er-Verhältnisse sehr schnelle 3D-Grafik. Die beiden Nachfolger habe ich dafür durchgespielt. Schade daß die Grafik im ersten Teil noch nicht so gut ist. Den ersten Teil hole ich jetzt auf dem MDDClone nach - natürlich auf deutsch! Vielleicht macht jemand mal ein schönes Remake.
10.10.2007, 16:39 Nuntius (2 
Teil 1 hat mich seinerzeit auf dem C 64 umgehauen, zur Zeit spiele ich die Fortsetzungen auf dem PC mit dem MDDClone. Ich stimme nicht zu, dass man unbedingt die Anleitung braucht - die war ohnehin spartanisch - hier geht es darum, alle Möglichkeiten selbständig zu erforschen. Das alte Feeling ist tatsächlich wieder da - diese Freiheit des nonlinearen Spielverlaufs, die leider sehr selten ist in Computerspielen, zumal in den neueren. Die abstrakte Grafik hat für mich nach wie vor einen eigenen ästhetischen Reiz, also meine Fantasie reicht noch aus, um in dem Spiel zu versinken.

Der unten angegebene Link löst übrigens bei mir in AntiVir eine Virenwarnung aus. Der offizielle URL zur Mercenary-Seite, auf der es auch den MDDClone gibt, dürfte dieser hier sein: http://mercenarysite.free.fr/
13.09.2007, 12:22 4sake (107 
Habe nie kapiert, worum es eigentlich geht. Mal bei Gelegenheit nochmal antesten.
25.04.2007, 19:55 SyntaxError (287 
Interessanter Link ! Wusste garnicht das es ein Mercenary 3 gab. Bin im ersten teil meistens nur rumgeflogen :-). Denn Sinn hatte ich nicht verstanden. Hab zwar die original Amigaversion+second City inkl. Kit, aber heute hab ich keine Lust mehr für unausgefüllte Vektor-Grafik :-) Bin zu verwöhnt und die Phanasie hab ich auch nicht mehr wie als kleiner Bub ...
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!