Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Z-Out
Wargate
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 34 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.93
Amiga
Entwickler: Advantec   Publisher: Rainbow Arts   Genre: Action, 2D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 12/90
Testbericht
70%
78%
74%
Amiga
1 Diskette
332Carsten Borgmeier
ASM 1/91
Testbericht
10/12
8/12
10/12
Amiga
1 Diskette
262Michael Suck
ASM 4/90
Vorschau
-Amiga
Diskette
41Michael Suck
Power Play 1/91
Testbericht
82%
54%
76%
Amiga
1 Diskette
1711Martin Gaksch
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Serie: X-Out, Z-Out

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Amiga, Longplay
User-Kommentare: (50)Seiten: [1] 2 3 4   »
17.11.2015, 14:28 Retro-Nerd (9938 
Kelron schrieb am 31.12.2008, 12:42:
Gast schrieb am 24.04.2008, 20:21:
Z-Out war damals eine technische Revolution (Amiga). Zu dieser Zeit war es das erste Actionspiel (mit dieser Anzahl an Bops und Sprites) das alle 50 Hz und nicht alle 100 Hz aufgebaut wurde, Für den Atari wurde es sozusagen kastriert. Der Schwierigkeits ist auch Heute betrachtet sehr happig, aber der Zweispieler Modus genial.


Das Bild wurde 50 mal pro Sekunde aufgebaut und nicht 100 mal? Wo ist denn da der Vorteil?


Was leider auch nicht stimmt. Z-Out ist ein 25Hz/25fps Spiel, das langsame Scrolling macht es dann trotzdem superflüssig. Die bewegten Sprite Objekte könnten allerdings in 50fps laufen.
Kommentar wurde am 17.11.2015, 14:28 von Retro-Nerd editiert.
01.04.2015, 14:30 TheMessenger (1647 
Anna L. schrieb am 01.04.2015, 12:44:
Ich finde den Auftakt vom Titelsound so edel. Hat schon eine Qualität.


Da gebe ich Dir sogar recht, denn der Auftakt ist gelungen. In dem Moment, wo das Synthie-Piano einsetzt, ist aber die gute Stimmung dahin, zumindest bei mir. Dann wird es Einheitsware...
01.04.2015, 12:44 Anna L. (1362 
Ich finde den Auftakt vom Titelsound so edel. Hat schon eine Qualität.
01.04.2015, 12:04 Retro-Nerd (9938 
Die Ingame Musik ist so schwach, weil unbedingt alles auf eine Diskette passen mußte. Hatte ich irgendwo in einem Interview gelesen. Denn auch die Sample Qualität ist teilweise echt mies.

Der Titeltrack von Hülsbeck ist aber super, da gibt es nichts. Die komplette Ingame Musik von Rudolf Stember ist von der Komposition aber nicht der Bringer. Außer vielleicht im Abspann.

Edit: In einem Interview bestätigt Rudolf Stember, daß man aus reinen Marketing Gründen das Spiel Z-Out genannt hatte. X-Out sollte ursprünglich Subterainian Defences heißen.
Kommentar wurde am 01.04.2015, 12:33 von Retro-Nerd editiert.
01.04.2015, 10:30 SarahKreuz (7985 
TheMessenger schrieb am 31.03.2015, 15:48:
Anna L. schrieb am 31.03.2015, 13:41:
Hülsbecks Titelsound erntete mit 54% beim Sound in der Power Play nur wenig Beachtung.


Ist wirklich ein bisschen wenig, aber - ganz ehrlich - es ist auch nicht Hülsbeck's Sternstunde, was er da vom Stapel lässt. Da gefallen einige der Ingame-Stücke von Stember besser.


Joahr, da bin ich ganz bei dir. Wobei die Ingame-Musik mich auch nicht gerade auf meinem Drehstuhl herumrocken lässt.

Für mich passt sich Hülsbeck hier nur dem Spiel an und liefert ordentlichen Durchschnitt ab. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
01.04.2015, 07:58 v3to (774 
Z-Out hatte schon seine Momente, teils sogar richtig gute Ideen. Der Alien-Level war toll. Nur so das erste Drittel war IMO ziemlich austauschbar. Die Endgegner-Kämpfe fand ich etwas misslungen. Da war der feine Unterschied spürbar, was damalige Konsolen-Shooter-Klassiker ausmachte. Hier stand für meinen Geschmack etwas zu viel Try-And-Error und Bewegungsmuster auswendig lernen auf dem Plan.

Das Spiel wäre vom Titel her sicher auch als Katakis 2 durchgegangen.
01.04.2015, 07:27 Pat (3123 
Klar ist das Geschmackssache aber ich finde den Titeltrack vedrammt gut. Gefällt mir sehr!

Ich fand aber auch den Titeltrack von X-Out klasse.
01.04.2015, 06:43 TheMessenger (1647 
Na, ist halt Geschmackssache! Irgendwie gefällt mir das Synthie-Klavier, das ja zum typischen Hülsbeck-Sound gehört, beim Z-Out-Track nur sehr mäßig.

Witzigerweise gibt es ja einige Z-Out-Tracks auf einer Hülsbeck-CD. Da gefällt mir auch der Titeltrack nur bedingt, während gerade der Ingame-Sound vom zweiten Level echt klasse klingt.
31.03.2015, 17:15 Anna L. (1362 
Ich kann mich an keinen einzigen Stember-Track erinnern.
Dabei erinnere ich mich an ALLES, was mich je beeindruckte. War also wohl nicht so beeindruckend.
Kommentar wurde am 31.03.2015, 17:15 von Anna L. editiert.
31.03.2015, 15:59 Bren McGuire (4805 
Also ich fand das Titelthema ziemlich klasse - jedenfalls um Längen besser als das Thema von "X-Out".
31.03.2015, 15:48 TheMessenger (1647 
Anna L. schrieb am 31.03.2015, 13:41:
Hülsbecks Titelsound erntete mit 54% beim Sound in der Power Play nur wenig Beachtung.


Ist wirklich ein bisschen wenig, aber - ganz ehrlich - es ist auch nicht Hülsbeck's Sternstunde, was er da vom Stapel lässt. Da gefallen einige der Ingame-Stücke von Stember besser.
31.03.2015, 13:41 Anna L. (1362 
Hülsbecks Titelsound erntete mit 54% beim Sound in der Power Play nur wenig Beachtung.
31.03.2015, 13:14 Bren McGuire (4805 
Steht ja im Vorbericht der ASM drin, dass die Entwickler damals noch keinen Publisher für ihr Game hatten. Schließlich hat Rainbow Arts zugegriffen und wahrscheinlich das letzte Wörtchen in Sachen Spieletitel gehabt. Und da man mit "X-Out" ja schon einen erfolgreichen Vertreter des Genres hatte, warum nicht noch einen anderen gleich hinterherschieben - auch wenn's jemand anderes designt hat? Wäre das Spiel seinerzeit über Thalion, reLine oder irgend einer anderen deutschen Firma veröffentlicht worden, hätte es den Originalnamen bestimmt behalten...
31.03.2015, 07:34 TheMessenger (1647 
Ja, klingt einleuchtend! Wollte halt die Erkennbarkeit erhöhen, indem man auf das populäre "X-Out" verwies, obwohl "Z-Out" wirklich nur wenig damit zu tun hatte. Ob es letztlich geholfen hat, wage ich zu bezweifeln.
30.03.2015, 20:04 Retro-Nerd (9938 
Wahrscheinlich um einen passenden Titel für den X-Out Nachfolger zu haben.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!