Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: goatstuff
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


15532 Tests/Vorschauen und 12261 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Birds of Prey
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 3.00

Entwickler: Argonaut Software   Publisher: Electronic Arts   Genre: Simulation, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 2/92
Testbericht
82%
61%
87%
Amiga
2 Disketten
377Max Magenauer
ASM 3/92
Testbericht
7/12
9/12
5/12
Amiga
2 Disketten
681Guido Alt
Power Play 2/92
Testbericht
58%
62%
61%
Amiga
2 Disketten
240Boris Schneider-Johne
Power Play 12/92
Testbericht
44%
33%
39%
PC
1 Diskette
80Christian von Duisburg
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Amiga, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel, Intro
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
07.02.2015, 15:15 Anna L. (1320 
Mit 40 Flugzeugen angeben, aber nur ein Cockpit malen. Kann mich auch nicht daran erinnern, dass es Unterschiede im Flugverhalten gab. Ich wählte eh immer das gleiche Flugzeug. War ein ganz netter Flugi.
30.10.2013, 16:35 docster (3160 
Dein "Roman" ist ja vollkommen berechtigt und ergänzt die an anderen Stellen hier bereits vielstimmig geführte Diskussion um den Amiga.

Man kann und muß einfach konstatieren, daß für dieses schöne System einfach zu viele Chancen verpaßt oder bewußt ignoriert wurden.
30.10.2013, 15:55 Nr.1 (2151 
Ich entschuldige mich für diesen Roman ....
Kommentar wurde am 30.10.2013, 15:58 von Nr.1 editiert.
30.10.2013, 15:35 Nr.1 (2151 
Starkiller schrieb am 30.10.2013, 11:29:
......
Gerade für die Darstellung von schneller 3D Grafik (in Flug- und Rennsimulationen, sowie in dem neuen aufkommenden "In"-Genre der Ego-Shooter(/RPGs)) war 1992 der Volks-Amiga trotz Turbokarte und
1 MB RAM Erweiterung absolut abzuschreiben und hatte gegen die PC Konkurenz (386DX >25 Mhz mit VGA und Soundblaster-Karte) absolut keine Chance mehr.


Wenn die Amiga-Gemeinde nur ähnlich modular gedacht hätte, wie die immer stärker werdenden IBM-Fans, wäre vieles anders gelaufen. Im Jahre 1992 wäre noch vieles zu reißen gewesen.

Wenn man aber viele Jahre an dem selben, fast unveränderten System sitzt, ist der Untergang regelrecht automatisiert.

Ein Amiga-System auf Basis eines A3000, A4000 oder A1200 mit entsprechender Aufrüstung (PowerPC / Festplatte / 3D-Grafikkarte / möglichst viel RAM), konnte bis zur Jahrtausendwende noch richtig gut mithalten. Fieserweise gab es zwar die geilste Zusatzhardware für Amiga, aber kaum einer kaufte sie! Daher blieben die Preise auch immens hoch.

Für die meisten Amiga-Zocker, war die Aufrüstung offenbar nie erstrebenswert und so juckelten dann viele noch sehr, sehr lange mit nem A500 und 1MB Ram herum und ärgerten sich trotzdem, das Indy in Zeitlupe durch Atlantis kroch.

Unterstützt wurde diese Haltung sogar von der Amiga-Presse (vor allem die reinen Spielemagazine), die allen Ernstes Punkte abzogen, wenn ein Spiel mit 10 Disketten nur sehr schwer oder gar nicht von Disk spielbar ist oder der Spielablauf auf einem nackten A500 nicht schnell genug ist.


------------

Übrigens: Die dünnen Töne eines normalen PCs, konnten noch lange nicht annähernd mit den satten Klängen eines Amigas mithalten! Die Paula im Amiga hatte eine enorm lange Qualitätsspanne von 1985 bis ca. 1995!

Der Amiga hatte sicher nicht so lange die Nase vorn, wenn es um die Bitrate geht, aber die organischen (Sample)sounds waren lange bedeutend besser als alles, was an reinem Synthisound aus einem Standard-PC tropfte.

Erst dann kamen CD-Laufwerke auf breiter Basis heraus. Der Sound auf den CDs war natürlich deutlich besser, als alles bisher da gewesene, ABER er wurde einfach nur durch den Rechner geschliffen und ist nicht mehr live berechnet!
Kommentar wurde am 30.10.2013, 15:59 von Nr.1 editiert.
30.10.2013, 11:29 Starkiller (26 
Berghutzen schrieb am 30.10.2013, 09:07:
Haben Bugbomber, Dynablaster und Birds of Prey evtl. vertauschte Screenshots in den PP-Tests...?


@Berghutzen Ja, da hatte der Layouter in der Druckerei gepennt... Kam in der PP bei den Minitests doch schon das ein oder andere mal vor.

Zum Spiel: Angesichts von Falcon 3.0 aufm PC wurde die Meßlatte für moderne Flugsimulatoren massiv nach oben gelegt - da konnte Birds of Prey nicht mehr mithalten. Ein Kumpel zeigte mir das Teil damals auf seinem Amiga und ich hab nur müde lächelnd abgewunken

Gerade für die Darstellung von schneller 3D Grafik (in Flug- und Rennsimulationen, sowie in dem neuen aufkommenden "In"-Genre der Ego-Shooter(/RPGs)) war 1992 der Volks-Amiga trotz Turbokarte und
1 MB RAM Erweiterung absolut abzuschreiben und hatte gegen die PC Konkurenz (386DX >25 Mhz mit VGA und Soundblaster-Karte) absolut keine Chance mehr.
Kommentar wurde am 30.10.2013, 11:59 von Starkiller editiert.
30.10.2013, 09:07 Berghutzen (3107 
Haben Bugbomber, Dynablaster und Birds of Prey evtl. vertauschte Screenshots in den PP-Tests...?
27.10.2011, 11:38 docster (3160 
Auf dieses Game war ich ziemlich heiß, sammelte im Vorfeld der Veröffentlichung so ziemlich alles verfügbare - Demodisk, Aufkleber, Infoblätter, das sehr schön gestaltete Poster...

...aber als ich "Birds of Prey" dann spielte, kehrte doch alsbald Ernüchterung ein.

Positiv weiß selbst heute noch das Design der ein oder anderen Mission zu erscheinen, Gameplay und Technik ( mit der in Kritik stehenden Bedienung kam ich gut zurecht ) konnten mich dennoch nicht begeistern.

Umter dem Strich auf dem Simulations - Sektor meine größte Enttäuschung, wobei ich wohl nie zuvor und erst erst nicht mehr in Folge dieser Erfahrung mit derartig hohen Erwartungen einem Flugsimulator entgegentrat.
Kommentar wurde am 27.10.2011, 11:39 von docster editiert.
02.04.2011, 22:39 Rektum (1730 
Diesen Flugi habe ich viel gespielt.
Ich fand es immer so romantisch, wenn während des Fluges Nacht wurde, oder morgens langsam hell.
Auf dem A1200 mit FastRam war es recht flüssig.
16.11.2009, 19:24 einoeL (765 
MIG-29 Fulcrum/Amiga war so ziemlich der schnellste Flugi für den A500.
Habe das Scrolling extrem flott in Erinnerung.
Das Original kam mit einer prächtigen Verpackung daher.
Gibt es noch keinen Scan, oder?
Vielleicht unter anderem Namen?
12.03.2009, 16:08 Kelron (81 
Man konnte im Spiel Animationen im Vorbeiflug und ähnliches anzeigen lassen. War verdammt schnell. Hab damit vor meinem Kumpel der nen Ataris ST hatte rumgeprollt.
23.03.2008, 08:04 hubu (70 
An das schöne Intro kann ich mich noch erinnern, daß wars aber auch schon. Gezockt hab ich es nie.


dito
17.01.2006, 14:04 tschabi (2527 
war um einiges komplexer als interceptor,mehr spass hats allerdings auch nicht gemacht
07.04.2004, 12:31 Gast
"schnellste Ray-Taycing-Vektor-Demo" auweia...was für Ausdrücke
07.04.2004, 12:29 Gast
Die IMHO beste FlugSim auf´m Amiga war Interceptor. BirdsOfPrey war vollmundig angekündigt, war mir dann aber doch zu kompliziert...nunja, vielleicht lag´s auch an der fehlenden Anleitung
05.04.2004, 21:07 DaveTaylor (1697 
Hab dann bald das Spiel gelöscht und nur das Intro behalten. Denn das war
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!