Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Thunder99
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

HC Spiele-Sonderteil 9/87




Scan von asc


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (209)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
12.12.2010, 18:32 Adept (1033 
Steht doch da? Das Traden ist sehr ähnlich.
12.12.2010, 13:48 Rockford (1687 
Echt? Welche Anleihen denn?
12.12.2010, 09:13 Adept (1033 
Ein wenig Anleihen hat Pirates aber auch bei Piartes Of The Barbary Coast genommen, speziell des Handelns wegen...
19.11.2010, 12:22 DaBBa (1068 
Ich dachte, die deutsche C64-Version wäre nur ein Hack.

Denn warum sollte man als Publisher ein doch recht textlastiges Spiel professionell übersetzen lassen und dann die Übersetzung nur für ein System verbraten?
16.11.2010, 18:56 Commodus (4787 
...kann es sein, das es nur auf dem C64 eine deutsche Version gibt?
29.08.2010, 21:13 cassidy [Mod] (3104 
Ach! Ist doch keine Hickhack! Ist einfach eine kontroverse Form der Herangehensweise an einen alten Klassiker! Dafür sind wir hier! Der Eine findet es Super, der Andere noch Besser! Ist doch schön, so ein wenig auf anderer Ebene "fachsimpeln"!
29.08.2010, 21:04 ChPuls (165 
Nana, was für ein Hickhack. War der Auslöser mein erster Post zu Pirates? Weil ich einfach behauptet habe, dass alle, die es gespielt haben, es gut finden?
Ich selber habe es erstmals auf dem C64 im Grundschulalter gesehen und war überfordert und fand es öde. Da frage ich mich nun bei den Kritikern, ob sie es wirklich eine Stunde gespielt haben und dabei auch alles verstanden haben. Es gibt zudem Spiele, die erst nach einer Zeit richtig anfangen Spass zu machen.
Kommentar wurde am 29.08.2010, 21:26 von ChPuls editiert.
29.08.2010, 17:39 cassidy [Mod] (3104 
@noplansince1984:

Da habe ich schon mehr Stacheldraht gefressen und Napalm gepisst als ein vernünftiger Kontinent aushalten kann!
29.08.2010, 17:34 Rockford (1687 
Awright, Elite lasse ich gelten! Da beides 10er-Spiele sind, schmälert das meine Pirates-Wertung natürlich nicht.
29.08.2010, 17:17 gamersince1984 (273 
@cassidy: 1984 warst du wahrscheinlich noch nicht mal geplant.
29.08.2010, 16:56 Nimmermehr (385 

Streng genommen gehört auch schon Elite dazu.


Auf jeden Fall!
29.08.2010, 16:51 Nimmermehr (385 
Seven Cities of Gold und Heart of Africa von Dani Bunten hatte Sid Meier gewiss als Vorbilder für Pirates im Sinn. Bei weiteren Spielen tue ich mich schon schwerer, sie mit Pirates in Verbindung zu bringen. Ultima IV etwa bietet große Handlungsfreiheit in einer riesigen Welt, in der der Spieler mit den Auswirkungen seiner Taten konfrontiert wird. Ein relativ enges Rollenspielkorsett hält Ultima IV aber in einem gänzlich anderen Fahrwasser als Pirates. Ob man Pirates mit Zelda vergleichen kann, kann ich nicht beurteilen, da ich bislang keinen Zelda-Teil gespielt habe.
Kommentar wurde am 29.08.2010, 16:53 von Nimmermehr editiert.
29.08.2010, 16:48 spatenpauli (691 
Retro-Nerd schrieb am 29.08.2010, 16:46:
Bei den Zelda Spielen gibt es zwar immer einen roten Faden der Story, aber trotzdem bleibt dir überlassen wie du die Quests und Nebenquests lösen möchtest. Bei den N64 Titeln wird dieses Open World Prinzip am deutlichsten.

Streng genommen gehört auch schon Elite dazu.


Stimmt! Elite erschien eher, war nahezu das gleiche Prinzip.
29.08.2010, 16:46 Retro-Nerd (9907 
Bei den Zelda Spielen gibt es zwar immer einen roten Faden der Story, aber trotzdem bleibt dir überlassen wie du die Quests und Nebenquests lösen möchtest. Bei den N64 Titeln wird dieses Open World Prinzip am deutlichsten.

Streng genommen gehört auch schon Elite dazu.
Kommentar wurde am 29.08.2010, 16:47 von Retro-Nerd editiert.
29.08.2010, 16:26 spatenpauli (691 
Hehe, ich dachte mir schon heute morgen, dass hier eine große Diskussion folgt. Ist aber auch gut so, dafür ist schließlich dieses Forum da, und letztendlich spricht das nur für dieses Spiel. Pirates kannte damals (und größtenteils heute) halt jeder, egal, ob man es gut (wie ich) oder schlecht fand.

Ich finde, dass ein Großteil der Faszination eben von der Handlungsfreiheit (oder neudeutsch: Open World-Dingens) ausging. Gab es meines Wissens nach vorher in der Form nicht. Mir fallen gewisse Rollenspiele ein, die zwar einen Riesenumfang hatten, aber letztendlich musste man doch immer den Guten spielen, um weiterzukommen. Bin daher sehr interessiert an weiteren Beispielen, die VOR Pirates herauskamen.

@Retro-Nerd: Wie war und ist denn das bei Zelda? Eine Reihe, die ich nie gespielt habe.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!