Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: icorn
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Retro Gamer (deutsch) 1/2017


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (36) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
90sgamer -
alke01 -
ApB1 -
Aydon_ger Wie neu
Bitmap Brother -
bluntman3000 Wie neu
Commodus Schlecht Loch bis Seite 86 versehentlich mit Chlorreiniger durchgeätzt
Darkpunk -
Deathrider -
Dekay Wie neu
Dunken -
ebbo Wie neu
emojunge -
Espylakopa -
Evil -
fm4dj -
HandheldGamer -
HOL2001 -
Jedi04 -
joker07a -
kultboy Wie neu
lordkhan Wie neu
lslarry00 Wie neu
Maximum90er -
Michael K. Wie neu
MikeFieger Wie neu
nesneverdie.at Wie neu
Pat -
PH.55 -
SarahKreuz Wie neu
SjL -
Stoned Wie neu
Teddy9569 -
tokra -
Twinworld Wie neu
Uwe A. Wie neu
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 3 Gesamtwertung: 7.67 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 11 Gesamtwertung: 6.64 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x515 | Grösse: 77 Kbyte | Hits: 3763
Scan von kultboy

User-Kommentare: (56)Seiten: [1] 2 3 4   »
30.05.2018, 17:27 v3to (910 
Ich habe zwischendurch etwas im Netz gestöbert, was Entwickler von Diablo als Inspiration nennen und das ist schon interessant.

Wie Sir_Brennus sagt, hatte Rogue seinen Anteil, bzw sonst Star Wars, X-Com, Magic The Gathering, bzw beim Grafikstil Primal Rage. Gauntlet tauchte tatsächlich auch als Inspirationsquelle auf, allerdings erst bezogen auf den Konsolenport von Diablo 3.

Es ist allerdings nach wie vor so, dass mir Gauntlet und Diablo einen ähnlichen Eindruck vermitteln, durch die Taktung der Action, die Struktur der Katakomben, die Gegnerhorden und die Inflation von Loot. Also mal nach den Inspirationen zu Gauntlet gestöbert, welche in eine völlig andere Richtung geht...

Bei Gauntlet wurde in mehreren Quellen Dungeons & Dragons sowie Dandy auf dem Atari 800 genannt. Dandy's Entwickler wiederum nennen ebenfalls Dungeons & Dragons und die Zellteilung-Simulation Game of Life. Wenn man sich Dandy anschaut, wirkt das Wort "Inspiration" mit Blick auf Gauntlet allerdings wie eine Untertreibung - das ist im Prinzip das gleiche Spiel (ohne Monstergeneratoren und Energy-Drain).
Kommentar wurde am 30.05.2018, 17:30 von v3to editiert.
30.05.2018, 09:37 Darkpunk (2339 
Sir_Brennus schrieb: Für mich bleibt CE ein Gauntlet Nachzieher - und ein massiv überbewerterer dazu


Freveler !!!
30.05.2018, 09:10 Sir_Brennus (321 
Ich bin da ausnahmsweise mal voll bei Retro-Nerd.

Die Darstellung von Chaos Engine als "Proto-Diablo" geht in sofern fehl, als das Diablo zunächst ja ein zugbasiertes Spiele war und die Echtzeit ja erst relativ spät in der Entwicklung dazu kam. Diablo ist hier deutlich mehr mit Rogue verwandt als mit Top-Down-Shootern.

Für mich bleibt CE ein Gauntlet Nachzieher - und ein massiv überbewerterer dazu
29.05.2018, 15:53 v3to (910 
Ja, einer war immer früher und Inspiration. Ist ja auch noch nichtmal eine Sache des Standpunktes. Die meisten Genres, die man die letzten 30 Jahre gesehen hat, haben sich ähnlich entwickelt.
29.05.2018, 15:50 Retro-Nerd (10462 
Das eine schließt das andere nicht aus. Die Roots von Chaos Engine liegen eindeutig bei Gauntlet, vielleicht auch noch anderen ähnlichen Spielen der 80er (Time Bandits z.B.). Sind beides labyrinth-artige Top Down Arcade Shooter, spielbar im Co-op mit Items und Schlüsselsuche für den Ausgang.

Könnte man stundenlang diskutieren, je nach Standpunkt.
Kommentar wurde am 29.05.2018, 15:58 von Retro-Nerd editiert.
29.05.2018, 15:47 v3to (910 
Die Topdown-Actionspiele waren in den 80ern spielmechanisch alle sehr ähnlich und Gauntlet das dickste Ding. Nur das Genre hat sich meiner Ansicht nach zu der Zeit schon aufgetrennt. Chaos Engine spielt sich schon anders, Gauntlet hielt sich als Serie auch recht lange und andere Nachzügler bauten Rollenspiel-Elemente aus.
29.05.2018, 15:24 Retro-Nerd (10462 
Immer Ansichtssache, aber die Anlehnung ist sehr deutlich in der Spielmechanik und Optik. Mike Montgomery erwähnt doch im Retrogamer Interview, das Gauntlet die größte Inspirationsquelle von Chaos Engine war. Auch wenn es natürlich kein Klon werden sollte, ist es ja auch nicht.

Richard Löwenstein beschreibt es im Joker Test als ein "Gaunlet der Superlative", und erwähnt zusätzlich noch Crackdown.
Kommentar wurde am 29.05.2018, 15:31 von Retro-Nerd editiert.
29.05.2018, 14:53 v3to (910 
Naja, ich denke schon, dass sich das Genre an der Stelle auseinander entwickelte. Den Weg, welchen Spiele wie Chaos Engine oder Alien Breed eingeschlagen haben, geht eher in die Richtung Shooter mit Missions-Checkpoints (wie heute gefühlt Zweidrittel aller Twinstick-Shooter), während Gauntlet schon rohe Züge späterer Action-RPGs zeigt.
Kommentar wurde am 29.05.2018, 14:56 von v3to editiert.
29.05.2018, 14:35 Retro-Nerd (10462 
Chaos Engine ist die logische Evolution des Original Gauntlet Prinzips. Das fällt sofort auf. Und offenbar nicht nur mir, wenn man im Netz nachschaut. Gäbe noch Techno Clash für das Mega Drive, aber das war nicht so wirklich gut.
29.05.2018, 14:31 Blaubär (430 
CE ist für mich so viel mehr an Taktik und Raffinesse, dass man vielleicht eine gemeinsame Grundidee erkennen kann. Wenn ich nur an den Shop denke, die geniale Levelkonstruktion.
Kommentar wurde am 29.05.2018, 14:35 von Blaubär editiert.
29.05.2018, 13:54 Retro-Nerd (10462 
Natürlich kann man das vergleichen. Chaos Engine ist eben eine moderne Version von Gauntlet. Das gleiche Spielprinzip.
29.05.2018, 11:37 Blaubär (430 
Gauntlet mit Chaos Engine zu vergleichen geht für mich gar nicht überein. Ich vergleiche auch nicht Doom mit Half Life.
29.05.2018, 10:37 v3to (910 
Hm, die ganzen Topdown-Shooter waren damals bis auf Details alle sehr ähnlich. Ich tu mich dennoch etwas schwer damit, Chaos Engine als Gauntlet-Klon zu sehen. Bei Gauntlet liegt das an dem Dungeon-Charakter, den Monsterhorden und auf mich wirkt Loot relevanter für den Spielspaß. Chaos Engine ist wesentlich geordneter und von den Leveln vergleichsweise straightforward. Es sind auch solche Kleinigkeiten, wie dem Ausweichen von Schüssen. Das Sammeln von Loot ist nett, aber nicht so treibend, wie die Suche nach Checkpoints.

Ich spiele auch gerne aktuelle Twinstick-Shooter und es gibt auch ein modernes Gauntlet, welches von Warner rausgebracht wurde. Das Spielgefühl ähnelt dem Klassiker, nur durch die aufgefrischte Spielmechanik kommt mir das echt wie ein Missing Link zwischen dem Ur-Gauntlet und Diablo vor.

https://www.youtube.com/watch?v=Zh92JCt44J8
Kommentar wurde am 29.05.2018, 10:47 von v3to editiert.
29.05.2018, 09:33 Darkpunk (2339 
Pat schrieb: Chaos Engine ist eher ein polierter Gauntlet-Klon mit den Spawnpoints, die man vernichten muss.


In Chaos Engine und Gauntlet steckt auch eine Menge was später an "Diablo" erinnert bzw. dort Verwendung gefunden hat: Fantasy-Szenario, Perspektive, in der Gruppe unterwegs, Monster killen, Charaktere upgraden...

Ist mir vor ein einigen Wochen aufgefallen, als ich Diablo III im Singleplayer durchgespielt habe: Mich hat das Spielprinzip unweigerlich an Chaos Engine erinnert.
29.05.2018, 07:55 Pat (3465 
Also nicht dass ich wirklich Doom und Chaos Engine als wirklich ähnliche Spiele halte aber Doom ist ja wirklich "nur" ein Topdown-Shooter, den man aus der Egoperspektive spielt.

Ich meine, man bewegt sich im dreidimensionalen Raum auch nicht mehr als in Chaos Engine - auch da hat es diese Pseudo-Höhenebenen.


Aber ich stimme zu: Chaos Engine ist eher ein polierter Gauntlet-Klon mit den Spawnpoints, die man vernichten muss.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!