Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Quacksalber
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16165 Tests/Vorschauen und 12336 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



James Pond: Underwater Agent
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 28 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.94

Entwickler: Vectordean   Publisher: Millennium   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run   
Ausgabe Test/Vorschau (9) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/91
Testbericht
80%
75%
78%
Amiga
1 Diskette
918Carsten Borgmeier
ASM 3/92
Testbericht
9/12
9/12
9/12
Acorn Archimedes
Diskette
19Klaus Trafford
ASM 11/90
Testbericht
10/12
-10/12
Amiga
1 Diskette
232Manfred Kleimann
ASM 2/91
Testbericht
10/12
0/12
10/12
Atari ST
1 Diskette
45Manfred Kleimann
ASM 6/91
Testbericht
9/12
9/12
9/12
Sega Mega Drive
Modul
26Hans-Joachim Amann
Power Play 5/91
Testbericht
68%
63%
71%
Sega Mega Drive
Modul
14Winfried Forster
Power Play 1/91
Testbericht
80%
80%
77%
Amiga
1 Diskette
25Winfried Forster
Power Play SH 3/91
Testbericht
--77%
71%
Amiga
Sega Mega Drive
1 Diskette
Modul
482Volker Weitz
Video Games 2/91
Testbericht
67%
64%
66%
Sega Mega Drive
Modul
50Martin Gaksch
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: James Pond: Underwater Agent, James Pond 2: Codename RoboCod, James Pond 3: Operation Starfish

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Mega Drive
Kategorie: Spiel, Atari ST
User-Kommentare: (31)Seiten: [1] 2 3   »
20.03.2017, 21:04 Herr MightandMatschig (231 
Der Humor lebt zwar Hauptsächlich von Wortspielen, aber ich fand daß allerliebst.
04.12.2015, 17:01 v3to (744 
... dafür aber doppelt so schnell
04.12.2015, 15:44 Retro-Nerd (9733 
Zum Glück hatte Chris Sorrell das Spiel eigenständig entwickelt. Hätte Bak da noch im Code rumgepfuscht wäre nur wieder Murks rausgekommen.
Kommentar wurde am 04.12.2015, 15:44 von Retro-Nerd editiert.
04.12.2015, 10:15 AmigaAze (173 
Interessanterweise hat Steve Bak James Pond (mit)entwickelt.Sein größter Erfolg. Den Atari ST hatte er im Griff.Goldrunner,Return to Genesis...Aber die Spielbarkeit mancher seiner Titel hatten,naja,Luft nach oben
18.06.2015, 22:54 DaBBa (1019 
Interessant, dass nach so vielen Jahren immer noch irgendetwas Unbekanntes auftaucht.
18.06.2015, 16:12 Retro-Nerd (9733 
Es gibt tatsächlich noch eine Special Edition für den Amiga, die 1 MB Ram braucht. Dafür gibt es im Titelbild noch eine kurze Hai Animation, der um die kleine Insel schwimmt (plus ein kurzes Sprachsample von James Pond). Des Weiteren sind wohl alle Level schon im Speicher, zumindestens lädt nach Level 1 nichts nach. Zu finden ist diese Version auf dem EAB.
10.06.2015, 16:17 v3to (744 
Schon seltsam. Auf dem Amiga-Version habe ich es gerne gespielt. Es war schnell, unkompliziert und sehr hübsch bunt. Irgendwann später hatte ich dann mal die Mega-Drive-Fassung für eine Weile und fand die dagegen öde. Mag sein, dass es dem Simpel-Spielkonzept geschuldet war, aber tatsächlich lag das an der Grafik. Ohne die Copperbalken wirkte die auf mich richtig langweilig.
29.01.2015, 13:36 DasZwergmonster (3161 


Huch, stimmt...naja, die Altersdemenz.....
29.01.2015, 13:22 Pat (2979 
Hihi, Zergmonster, das hast du 2007 schon mal geschrieben.

Ich fand das Spiel originell, putzig gemacht und trotzdem sehr fordernd. Ich habe es oft gespielt, bin aber nie weit gekommen. Ist so ein Spiel, das ich mal wieder rauskramen sollte, denn interessanterweise bin ich heutzutage viel besser als damals.
29.01.2015, 11:54 DasZwergmonster (3161 
Interessant finde ich den Umstand, dass es den ersten Teil NICHT für C64 gibt, allerdings der Nachfolger dann doch eine C64-Umsetzung erfuhr.
20.10.2013, 06:09 Twinworld (1891 
Mein Persönlicher Lieblingsteil der Pond Reihe!
Finde James einfach Knuffig,es macht Spass mit dem kleinen Geheimagenten die Welt zu retten.
19.10.2013, 12:37 Bren McGuire (4800 
Die von (oder im Auftrag von) EA konvertierten Mega Drive-Spiele waren allesamt mies (trauriger Tiefpunkt "The Faery Tale Adventure), was die technische Portierung anbelangte, handelte es sich dabei doch fast ausnahmslos um 1:1-Umsetzungen der Amiga/ST-Versionen.

Im umgekehrten Fall - beispielsweise "Desert Strike" oder "John Madden Football" - sah es erstaunlicherweise sogar besser aus, unterstütze EA bei diesen Titeln doch den äußerst selten genutzten 64-Farbmodus des Amigas!
09.05.2011, 10:50 drym (3454 
Eines der ungewöhnlichsten Geschicklichkeitsspiele. Zum einen kein Jump´n´Run der klassischen Sorte, zum anderen ein fordernder Schwierigkeitsgrad. Dazu ein Spiel, dass trotz oder wegen der niedlichen Welt das Thema Umweltzerstörung thematisiert, ein verzweigtes Leveldesign mit unzähligen Geheimräumen und Warps...

Fands immer schade, dass die Nachfolger dann so Standard-Jumper wurden, auch wenn der Anzug im zweiten nett ist.
Der erste ist das besondere Spiel, dass sich wirklich abhebt und zu dem ich kein ähnliches kenne. Hatte das Original und habe es immer wieder gezockt.

10 Punkte.
29.12.2010, 11:10 Majordomus (2171 
Ich denke mal, dass James Pond durch seinen zweiten genialen Teil den Kultstatus erreicht hat.
Die anderen Teile haben imho kein großes Hit-Potential.
29.12.2010, 10:14 SarahKreuz (7897 
Kann nicht verstehen, warum das Spiel mittlerweile diesen Kult-Status hat. Lag`s am Charakter? Fand ich doch arg durchschnittlich das Spiel. (der nachfolger war aber ziemlich gut, hatte ein prima Leveldesign) Naja, ich hab` da lieber zu Chock Rock gegriffen anno dunnemals. *Ungaboga*
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!