Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Copeland
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17399 Tests/Vorschauen und 12505 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Super Mario 64
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 32 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.05

Entwickler: Nintendo   Publisher: Nintendo   Genre: Adventure, Action, 3D, Jump 'n' Run, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 2/97
Testbericht
89%
92%
96%
Nintendo 64
64 MBit Modul
562Tetsuhiko Hara
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (14)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: N64, Longplay
Kategorie: N64, Longplay
User-Kommentare: (50)Seiten: [1] 2 3 4   »
19.05.2018, 01:35 Oh Dae-su (337 
Kann mich gut daran erinnern, wie ich das erste Mal per Analogstick Mario in dieser 3D-Welt steuerte. Das war einfach ein WOW!-Erlebnis.
Es war ein geniales Spiel, aber ich war nicht besonders geschickt. Mein kleiner Bruder konnte es besser, und mir machte es sogar mehr Spaß, ihm zuzuschauen als selber zu spielen.
18.05.2018, 13:46 Blaubär (270 
Ja klar, aber mir ging´s wenigstens so: man war dem 2d-Spiel überdrüssig. Alles schrie nach der 3. Dimension. Und da meine ich ist Nintendo ein extrem gut spielbares Mario gelungen. Die notwendigen Sterne waren nicht schwer zu erlangen und wem´s nicht reichte, der konnte es härter angehen. Wenn ich so schreibe bizzelts mich in den Fingern...
18.05.2018, 13:37 Gunnar (1898 
Na ja, eigentlich war es seinerzeit zwar großartig mit seiner 3D-Welt, in die trotzdem noch viele bewährte 2D-Elemente eingebaut wurden. Mir persönlich war's aber zu nichtlinear. Es hat mich genau genommen sogar ziemlich gewurmt, dass einige der lustigsten Sachen (z.B. diese Kanonen in Welt 1, zahlreiche Aktions-Blocks oder eben diese Flugfunktion) nicht von Anfang an freigeschaltet waren. Also konnte man eine bestimmte Welt meist gar nicht zuende spielen, sondern musste zu einem späteren Zeitpunkt noch mal wiederkommen... und dann wieder durch Gegenden latschen, die man schon längst gesehen hatte. Das war dann für meinen Geschmack immer ziemlich monoton.
18.05.2018, 12:45 Blaubär (270 
Muss endlich mein Lieblingsmario gebührend bewerten. Fantastische Software
21.04.2018, 07:37 Blaubär (270 
Ach bin ich froh, dass wenigstens einer meiner Meinung ist. Danke. Seit dem Cube hat Nintendo seltsames fabriziert. Die Japaner haben schon schlaue Ideen. Daran liegt´s wohl nicht. Aber die Umsetzung. Kann nur besser werden
20.04.2018, 19:25 Fürstbischof von Gurk (100 
Meine abschließende (und "off-toppice") Meinung zu Nintendos Switch: Das Gerät ist ein Witz!
19.04.2018, 12:21 advfreak (445 
Nun Bayonetta ist mir persönlich zu speziell und nicht mein Fall, und Metroid Games kann ich in Hülle und Fülle noch auf dem 2DS zocken.

Ich werde vermutlich auch die erste Revision abwarten und dann zuschlagen, auch wenn das von mir aus noch mindestens bis 2020 dauert...

Halt, da fällt mir ein... Sollte vorher schon ein neues Paper Mario kommen dann werd ich mich nicht mehr beherrschen können. Aber bitte nicht eine Deluxe Version von Color Splash.
19.04.2018, 12:09 Blaubär (270 
OK, bis diese Monstertitel erscheinen wird´s noch gut Zeit brauchen. Vielleicht gibt´s derweil eine vernünftig überarbeitete Hardware dazu. Dann wäre ich auch dabei
19.04.2018, 12:01 v3to (860 
Bislang bin ich auch noch nicht von der WII U auf die Switch umgestiegen. Momentan sind es noch zu wenig Spiele, welche den Kauf für mich rechtfertigen würden. Allerdings dürfte sich das spätestens ändern, sobald Metroid Prime 4 und Bayonetta 3 erscheinen.
19.04.2018, 11:55 Blaubär (270 
Portabler Modus? Na ja, bei max. 3 Stunden Saft im Akku dürfte das auch nicht all zu sehr Spaß machen.

Apropo Switch: Mario 64 ist und bleibt ein großartiges Spiel. Irgendwann müssen einfach die guten Ideen der Franchise ausgehen. Mit dem neuesten Zelda werden abgesehen davon auch nicht alle warm.
Kommentar wurde am 19.04.2018, 11:56 von Blaubär editiert.
19.04.2018, 10:25 Pat (3343 
Ich kenne ebenfalls so einige Leute, die sich auf die Switch gestürzt haben und nach Zelda Breath of the Wild und Mario Odyssey diese ebenfalls verstauben lassen haben.
Schade irgendwie.

Ich habe Mario Odyssey angespielt und es war ganz nett. Gerade im Vergleich zu Mario 64 damals fehlt aber eigentlich irgendwie der Wow-Faktor.
Das Spiel macht eigentlich nichts, das nicht andere Spiele bereits auch gemacht haben und aussehen tut's irgendwie auch nicht überragend (das hat Zelda mit seinem Stil besser gemacht).

Ich bin sicher, dass viele Leute den portablen Modus der Switch schätzen aber bei allen, die das nicht brauchen oder wollen, wird wohl über kurz oder lang die Switch anderen Alternativen weichen.
19.04.2018, 10:06 advfreak (445 
Als einer der wenigen WiiU-Besitzern bin ich auch noch nicht auf die Switch gewechselt. Denn abgesehen mal von Super Mario Odyssee werden was Switch-Games betrifft nur alte Hüte recycelt und neu aufgelegt. Das Portfolio besteht großteils nur aus Deluxe Versionen der großen Nintendo Marken, ob Mario Kart, Splatoon, Toad, Donkey Kong, Smash Brothers, Harvest Moon, Tennis...

Jetzt gibts das Teil schon seit über einem Jahr und ich warte immer noch auf den Must-Have-Titel.

Wenn man die WiiU ausgelassen hat dann leuchtet es mir ja ein wenn man sich die Switch holt.

Nur was hab ich davon? Nix!

Fürstbischof hat recht: Unsere Kiddis zocken auch lieber PS4 als Switch.
18.04.2018, 19:51 Fürstbischof von Gurk (100 
Die Switch meines Sohnes, ein Geburtstagsgeschenk von meiner Frau und mir, verstaubt im Kinderzimmer. Hab ich ihm doch meine PS4 (die ich mir nur wegen "Batman: Arkham Knight" kaufte - und seitdem, nach Durchspielen besagten Spiels, im Wohnzimmer verstaubte) im Tausch seines Tablets überlassen.

Ich meine, das sagt viel über die "Vorzüge" von Nintendos jüngstem "Wurf" aus...
Kommentar wurde am 18.04.2018, 19:53 von Fürstbischof von Gurk editiert.
18.04.2018, 19:33 robotron (1482 
So seit Montag habe ich endlich die Switch! Und Super Mario Odyssey gehört -natürlich- dazu (kein Bundle weil ich nur Retail sammle).

Warum ich das hier schreibe? Das Spiel erinnert mich frappierend an Super Mario 64. Große Welten, Monde (statt Sterne) sammeln usw. Jedoch deutlich leichter, habe für die Story drei Tage gebraut. Jetzt fehlen mir "nur noch" über 100 Monde sowie Kostüme etc.

Natürlich fehlt es nicht an Anspielungen ohne Ende an diverse Franchises aus dem Hause Nintendo.
08.11.2017, 21:36 SarahKreuz (8252 
SarahKreuz schrieb am 09.02.2016, 20:48:
Shoryuken schrieb am 05.12.2014, 15:47:
Ich bin mit der Steuerung auf dem DS gar nicht zurechtgekommen. Weder mit dem Steuerkreuz und noch weniger mit dem komischen Touchpad-Daumenaufsatzdingens.

Die DS Version hatte ,glaube ich, mehr Sterne.

Ich habe es zuletzt auf der Wii mit Classic Controller gespielt., dass ging sehr gut.

Ja, ich weiß genau was du meinst. Ich hab da jetzt vielleicht eine Stunde reingespielt. Bin auch nicht mit der Steuerung klar gekommen. Hier fehlen eindeutig eins/zwei gemütliche Analogsticks.


Uhhh...erstaunlich! Probiert mal das DS-Mario64 in eurem 3DS/2DS aus. Der linke Analogstick wird außerordentlich präzise unterstützt. Völlige stufenlose und exakte Kontrolle! Hätte ich jetzt nicht erwartet, weil das Remake von 2004 (2005?) ist. Da war auf Handheld-Konsolen von Big N noch keine Spur von analogen Sticks. Die Spielfigur mit dem digitalen Steuerkreuz zu navigieren war jedenfalls so dermaßen der reinste Krampf, dass ich schon nach kurzer Zeit wieder aufgehört hatte.

Mit einem Schlag ist es plötzlich einigermaßen gut spielbar. Die Kamera zickt zwar immer noch rum, aber man kann sich daran sicherlich gewöhnen, sie mit der L-Taste ausrichten zu lassen.

Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was ich als nächstes mal durchzocke.
Kommentar wurde am 08.11.2017, 21:38 von SarahKreuz editiert.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!