Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: ICEpointscar248712
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Mario Kart 64
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 33 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.50
Nintendo 64
Entwickler: Nintendo   Publisher: Nintendo   Genre: Action, Rennspiel, 3D, Multiplayer, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 5/97
Testbericht
70%
82%
85%
Nintendo 64
96 MBit Modul
403Wolfgang Schaedle
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (7)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Super Mario Kart, Mario Kart 64

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Longplay, N64
User-Kommentare: (62)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
04.05.2019, 18:02 Pat (4165 
Hm... Also ich stimme schon zu: Mario Kart 64 ist wirklich ziemlich schwach. Die Strecken sind abwechslungsreicher und weitläufiger als auf dem SNES - dem echten 3D sei dank.

Allerdings denke ich, dass Nintendo sich auf Kartrennen eingelassen hat auch wegen der Technik: In Mode 7 ist das ganze einfach enger. Wie bei einer Kartbahn. Während es sich auf dem 64er eher um langgezogene Rundkurse mit Hindernissen handelt.

Das SNES Mario Kart ist wirklich in eigentlich jeden Punkt besser.

Vor allem bei der Musik. Schon wieder empfinde die Musik einen massiven Rückschritt der eingängigen Themen vom SNES.
28.04.2019, 15:50 Trondyard (254 
Für mich ist "Super Mario Kart" das beste Spiel der Reihe. Zocke ich heutzutage noch oft auf dem New3DS. "Mario Kart 64" hingegen finde ich am schwächsten.
27.04.2019, 20:41 DaBBa (1606 
Pat schrieb am 27.04.2019, 19:34:
Die späteren Mario Karts sind keine Rennspiele mehr. Das sind Partyspiele, bei denen stets darauf geachtet wird, dass das Feld nah beieinander ist.
Um zu gewinnen, darf man nicht so früh an die Spitze. Erst ganz kurz vor dem Ziel sollte man seine Gegner überholen. Dann gewinnt man jedes Mal.

Aber selbst wenn man auf Extras verzichtet, beschleunigt oder bremst der Motor schon sehr spürbar, je nach dem ob man sich vorne oder hinten des Felds befindet.
Und das ist auch gut so.

Wenn man auf YouTube nach Mario-Kart-Videos guckt, stellt man schnell fest: Mario Kart ist das YouTube-Spiel. Nimm ein paar lustige Leute mit ins Teamspeak und lass sie gegeneinander Mario Kart spielen und aufnehmen. Alles andere klappt quasi automatisch: Es gibt Schadenfreude, es gibt Genörgel ("Wieder schlechte Items!"). Ein Rennen dauert wenige Minuten, d. h. das Video wird auch nicht zu lang.

Hier ein Beispiel:
https://youtu.be/7wBoriMMsRM?t=584
Kommentar wurde am 27.04.2019, 20:43 von DaBBa editiert.
27.04.2019, 20:13 Flat Eric (588 
Bei aller Liebe zum SNES-Teil, aber die KI war hier nicht-existent, sie konnten keine items von der Strecke nehmen und auch sonst war hier der Spaß auf zwei Spieler beschränkt, denn alle Ergebnisse wurden ja im Prinzip vorberechnet.

Da fand ich den GBA Teil etwas besser, wenn es denn mehr "Fahr-Mario-Kart"sein soll.
Kommentar wurde am 27.04.2019, 20:15 von Flat Eric editiert.
27.04.2019, 20:12 Fürstbischof von Gurk (381 
Hab ja trotzdem 'ne 9 dagelassen.
27.04.2019, 19:34 Pat (4165 
Die späteren Mario Karts sind keine Rennspiele mehr. Das sind Partyspiele, bei denen stets darauf geachtet wird, dass das Feld nah beieinander ist.
Um zu gewinnen, darf man nicht so früh an die Spitze. Erst ganz kurz vor dem Ziel sollte man seine Gegner überholen. Dann gewinnt man jedes Mal.

Aber selbst wenn man auf Extras verzichtet, beschleunigt oder bremst der Motor schon sehr spürbar, je nach dem ob man sich vorne oder hinten des Felds befindet.
Kommentar wurde am 27.04.2019, 19:35 von Pat editiert.
27.04.2019, 19:05 DaBBa (1606 
Der Blitz ist auch fies. Der macht alle Gegner klein und damit langsamer, außerdem nimmt er ihnen alle Items im Besitz weg. Aber wie geschrieben: Die Items gehören zu Mario Kart dazu. Wer einfach nur sportliche Rennen fahren möchte, wird geeignetere Spiele finden. Es gibt bei Mario Kart 8 sogar eine Option "Furiose Items", die explizit dafür sorgt, dass man auch auf vorderen Plätzen unfaire Items bekommen kann. Dadurch wird das Spiel glücksabhängig, aber es gibt eben auch mehr Schadenfreude, ähnlich wie bei einem Würfelspiel, wenn der Gegner Pech und/oder man selbst Glück hat.
/e: Umgekehrt kann man die Items auch komplett abstellen oder nur auf Münzen beschränken, falls man doch mal eine sportlich faire Fahrt möchte.
Kommentar wurde am 27.04.2019, 19:10 von DaBBa editiert.
27.04.2019, 18:28 SarahKreuz (8625 
In den aktuellen Mario Kart's gibt's doch auch diese irre schnellen Kanonenkugeln, die man dann eine ganze Weile lang reitet (und die dabei alle Kontrahenten aus der Bahn wirft, wenn man mit ihnen kollidieren sollte). Das Dingen ist mindestens auf Platz 2 der unverschämten Extras.

Aber auch diese "Extrawaffe" taucht wohl nur dann auf, wenn man ganz hinten liegt. Tja, die Reihe ist schon sehr darauf programmiert, selbst beim blutigsten Anfänger keinen Frust aufkommen zu lassen. Umso ärgerlicher für diejenigen, die's in Sachen Mario Kart wirklich drauf haben. Fahrkönnen hat dich nur beim SNES wirklich weiter gebracht. Ab dem N64 haste nix mehr zu lachen, wenn du führst.
27.04.2019, 15:28 forenuser (3055 
Fürstbischof von Gurk schrieb am 27.04.2019, 14:53:
Na ja, zumindest wurde man im SNES-Mario-Kart nicht nonstop von einem blauen Superpanzer gefällt, wenn man gerade an der Spitze fuhr. Es war in allen Belangen viel fairer als sein "großer Bruder" auf dem N64.


Zumal es das blaue Elend in der SNES-Fassung noch gar nicht gab...

Das ist für mich das größte Problem an der Serie. Es sind immer mehr Sachen reingekommen, das hat mitunter mehr von einem Kriegsschauplatz als von einem Rennspiel. Und ist die Zuweisung nicht wie in MK vom eigenen Geschick abhängig sondern von der eigenen Position. Als Erstplatzierter bekommt man nur Münzen, als Letzter dieses blaue Elend...
27.04.2019, 15:22 DaBBa (1606 
Den blauen Panzer gibts bei den aktuellen Mario Karts auch noch. Aber die gehören eben zum Spiel dazu.

Als nacktes Rennspiel würde einem Mario Kart etwas fehlen, dafür ist die Auswahl an Autos & Fahrern zu klein und zu abstrakt. Bei "normalen" Rennspielen ist einer der Reize, echte Autos zu fahren.
27.04.2019, 14:53 Fürstbischof von Gurk (381 
Na ja, zumindest wurde man im SNES-Mario-Kart nicht nonstop von einem blauen Superpanzer gefällt, wenn man gerade an der Spitze fuhr. Es war in allen Belangen viel fairer als sein "großer Bruder" auf dem N64.
Kommentar wurde am 27.04.2019, 14:53 von Fürstbischof von Gurk editiert.
27.04.2019, 13:36 Flat Eric (588 
Zu viert Block Fort. Wochenlang. Was für eine Zeit.
27.04.2019, 10:02 Pat (4165 
Ist Mario Krat 64 besser als sein SNES-Vorgänger?

Ich habe in den letzten Tagen recht intensiv Mario Kart 64 spielen müssen und kann definitiv sagen: Kommt drauf an.

Die SNES-Version ist insgesamt besser designt. Stimmigereres (und nachvollziehbareres) Fahrerfeld, bessere Balance, bessere Extras-Integration und, wie ich finde, der Gummibandeffekt ist viel kleiner - wobei der auf dem N64 auch noch nicht so ausgeprägt ist, wie das bei den Nachfolgern der Fall war.

Schlussendlich vermag aber Mode 7 einfach nicht das Fahrgefühl auslösen, was eine echte 3D-Umgebung vermag. Es fährt sich auf dem N64 (auch dank analoger Steuerung) einfach besser.

Technisch holt das Spiel aber fast nichts aus dem N64 heraus: verhältnismäßig wenig ist in echtem 3D modelliert. Sehr Vieles basiert auf 2D-Objekten.
Das funktioniert allerdings recht gut, so lange man die Auflösung am Emulator nicht hochschraubt. Dann zerfällt die Grafik.

Die Kehrseite (bzw. der Vorteil) an der sparsamen Grafik ist aber, dass das Spiel richtig flott und flüssig ist.
Und, ja, das Spiel macht richtig Spaß. Vor allem zu zweit aber auch alleine kommt durchaus Freude auf.
08.01.2019, 12:45 mive (190 
Du brauchst doch keine Wii dafür? Aber ja, eine Schritt für Schritt Anleitung sollte derjenige natürlich befolgen können (aber dazu muss man doch wirklich kein "Freak" sein?), da hast du recht
08.01.2019, 11:29 advfreak (735 
Das wir so etwas schaffen als Freaks ist doch klar, aber es gibt genug Leute hier im Netz die sowas vielleicht lesen und nicht technisch versiert bzw. vielleicht auch keine normale Wii haben die zwingend notwendig ist um diese Anleitung auszuführen. Dann ist die Enttäuschung nämlich groß, schon mal daran gedacht?
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!