Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hej_sven
 Sonstiges




Kult-Musik

Worin liegt das Geheimnis, dass gute wie schlechte Spiele öfter hervorgekramt werden? Was macht ein mittelmäßiges Spiel doch noch spielenswert? Welche Faszination geht von ihnen aus?

Das Geheimnis liegt im Bereich der Sounduntermalung/Musik.

Wenige Töne können uns helfen, den gesamten Spielablauf eines uralten Klassikers ins Gedächtnis hervorzurufen. Erinnerungen an die gute alte Zeit kommen wieder. Und diese Erinnerungen sollen hier geweckt werden.

Der Bereich soll allen Musikliebhabern von Spielesoundtracks eine Hilfe sein, ihre alten Schätze in Musikform wiederzufinden. Auf zahlreichen CDs wurden Klassiker eingespielt, neu arrangiert und veröffentlicht. Dabei hält nicht immer der Titel einer CD das, was er verspricht. Ein kurzes Fazit gibt dann Aufschluss, ob die CD etwas taugt oder nicht.

Desweiteren gibt es CDs von Komponisten, die zwar kein Computerspiel aufgreifen, aber das Thema Computer indirekt aufgreifen. Auch solche CDs sollen hier kurz vorgestellt werden.


a Tribute to Chris Hülsbeck
A Tribute to Jeroen Tel
A Tribute to Jochen Hippel
A Tribute to Rob Hubbard
Allister Brimble - Sounds of Digital
Allister Brimble – Bang! Tick...Tick...
Allister Brimble – The Amiga Works
Allister Brimble – The Team 17 Works
Amiga Sound Edition
Amiga – The Theme of Amiga (Back for the Future)
Bio Hazard Orchestra Album
Bjorn Lynne - Worms:2 Soundtrack
Blue Byte – The Song Collection
Burntime
Chris Hülsbeck - Chris Hülsbeck In the Mix
Chris Hülsbeck Giana Sisters 2001
Chris Hülsbeck – Bridge from the Past to the Future
Command & Conquer Original Soundtrack (Remastered)
Command and Conquer - Alarmstufe Rot!
Das schwarze Auge by Rudolf Stember
Das schwarze Auge – Sternenschweif featuring Guy Henkel und Horst Weidle
Dr. Vector - Made In Italy (The Best Of Guillermo Blanco)
Elite - Mostly Harmless
Hülsbeck Nr. 1 - Shades
Hülsbeck Nr. 2 - Apidya
Hülsbeck Nr. 3 – To be on top
Hülsbeck Nr. 4 - Turrican
Hülsbeck Nr. 5 - Rainbows
Hülsbeck Nr. 6 - Soundfactory
Hülsbeck Nr. 7 – Tunnel B1 Soundtrack
Hülsbeck Nr. 8 – Extreme Assault
Hülsbeck Nr. 9 – Nine
Immortal I
Immortal II
Immortal III
Immortal IV
Jochen Hippel – Give it a try
Lemmings SFX
Matthias Steinwachs - Zeppelin Soundtrack
Mortal Kombat
Mortal Kombat – The Album
Mr.Tom & hot Show presents Warcraft - The German Mixes
Opus Retro Live
Patrick Nevian - Amiga meets Piano
Patrick Nevian - Amiga meets Piano Vol.2
Power Game Hits
Psygnotic Soundtrax Vol.1
Reyn Ouwehand's Nexus
SHMUP Mix III
Sound of Games Vol.1
Street Fighter 2 – The World Warrior
Symphonic Shades
Tekken
Tim Wright – Strix Memoria
Video Game Music Box
Whale’s Voyage


User-Kommentare: (422)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
29.08.2021, 12:27 polka (172 
Es gibt aktuell einen neuen SceneSat-Release, da gibt's unter anderem Musik von Chris Hülsbeck, Rapture, Jeroen Tel, Jogeir Liljedahl, CZ Tunes, LMan, Daxx und vielen anderen, insgesamt sind es 73 Songs.

The Sound of SceneSat Volume 6
Kommentar wurde am 02.09.2021, 11:33 von polka editiert.
28.07.2021, 22:35 SarahKreuz (9887 
Kult-Mucke von Indie-Spielen #03

In den letzten Jahren hat sich bei mir eine echte Macke entwickelt. In vielen Indie-Spielen kann man nämlich schon im Startmenü einen Unterpunkt wählen, der meistens mit der Bezeichnung "Credits" spezifiziert ist. Dahinter verbirgt sich natürlich die Namensliste der Leute, die an dem Spiel mitgewirkt haben. Jetzt ratet mal, was ich jedes verdammte Mal mache, bevor ich überhaupt in Erwägung ziehe, das jeweilige Spiel zu starten.

Erinnert sich noch irgendjemand an die ablaufenden Credits aus Neverwinter Nights? Und zwar, ohne eines der Add-Ons installiert zu haben? Denn nur dann hört man diesen völlig wahnsinnig-guten Track, der einfach nicht von dieser Welt ist!
Sobald auch nur eines der Zusatzinhalte installiert wurde, ist das pompöse Stück ausgewechselt worden. Durch etwas weit unspektakuläreres. Ich glaube, hier hatte sich meine Macke so langsam entwickelt. Denn Credits im Hauptmenü auszuwählen bedeutet nicht nur neues (unnützes) Wissen anzuhäufen (wer hat das Spiel entwickelt?), sondern eben auch manchmal einen inszenierten Quasi-Abspann. Mit Mucke, die vielleicht im ganzen Spiel nicht wieder vorkommt!

In den "Credits" vom Japano-Rollenspiel Cosmic Star Heroine verbrachte ich gleich länger als ursprünglich geplant. Denn die Mucke hatte mich im Laufe ihrer 4+ Minuten mehr und mehr gefesselt, sodass ich dringend einen zweiten Durchlauf brauchte. Ich mag es, wenn Tracks sich Zeit lassen, und sich erst ganz, ganz langsam aufbauen. Bis es irgendwann kulminiert. Man braucht Geduld, um am Ball zu bleiben, aber in diesem Fall lohnte es sich. Spätestens beim "Synthesizer-Solo" saß ich schon längst mit geschlossenen Augen da und war in der Musik drinne: https://youtu.be/zpB67MIhOu4

Aber auch der ganze Rest hört sich nicht von schlechten Eltern an. Die volle Breitseite von über 2 Stunden Spiele-Musik gibt es hier drüben: https://youtube.com/playlist?list=PLlvXGetzr0FAMdcz1QGCJHSv-UZ-QmGLa J-pop mit quitschenden Gitarren sollte man streckenweise aber schon ertragen können, ohne dass einem spontan die Ohren abfaulen.

Cosmic Star Heroine-Trailer


Rückblick:
#02:

Kult-Mucke von Indie-Spielen #02

Ein richtig gutes Endless Runner-Game zu finden hat schon was von der Nadel. Im Heuhaufen. Ihr wisst schon. Knight Terrors gehört definitiv zu den besseren seiner Gattung.
Man könnte den Protagonisten durch Ritter Arthur ersetzen und...Zack.....es wäre ein legitimes Ghosts 'n Goblins Spin-Off. Nur in blutiger.

So simpel und trotzdem gut das Spiel ist, so ist auch die saftige Chipmucke.
Die kurze Titelmusik rockt ordentlich und wird auch nach dem 100X nicht langweilig: https://youtu.be/4U5ngvqDqRQ
Aber auch die Ingame-Mucke macht höllisch Laune...und wechselt zudem nach einem gewissen Spielfortschritt, wird hektischer, bedrohlicher: https://youtu.be/1osAavevuaw

Großes Kino für die Ohren.

Knight Terrors - Trailer

#01:
Kult-Mucke von Indie-Spielen #01

...gibt's natürlich auch. Ich sollte hier ab und an etwas rein posten. Denn es gibt viel zuviel gutes, dass einfach unter dem Radar fliegt, aber trotzdem mal sowat von hörenswert ist.

Starten wir doch hiermit: Der Titeltrack von Star Ghost. 80er Jahre Synthies, großartige Melodien. Was für ein geiler Retro-Track

https://youtu.be/y9hhIXnmshc

Das Spiel an sich ist auch sehr unterhaltsam und kostete auch nur Kleingeld...1,99 oder 2,99 Euro (Nintendo Switch). Ein klassisches, horizontales Shoot Em Up, allerdings mit einer Flappy Bird-mäßigen Steuerung. Sprich: die Gravitation zieht das Raumschiff immer nach unten und man muss dagegen steuern. Ein One Button-Game quasi.

TRAILER

Kommentar wurde am 28.07.2021, 22:38 von SarahKreuz editiert.
27.07.2021, 20:50 drym (3955 
polka schrieb am 21.07.2021, 11:14:
Es gibt mittlerweile auch ein VST zu kaufen welches den Megadrivesoundchip emuliert, Man kann auch Roms importieren um an die Sounds zu kommen, sehr praktisch.

Link

Das habe ich natürlich auch, der echte Soundchip ist aber (selbstverständlich/leider) dann doch noch mal besser
27.07.2021, 18:05 Edgar Allens Po (1559 
Bei exakt 0:40 gibt es einen schiefen Ton! (Titelmusik, erster Link)

Voll daneben.


Ansonsten aber echt gut. Schöne Melodie.
27.07.2021, 13:00 SarahKreuz (9887 
Kult-Mucke von Indie-Spielen #02

Ein richtig gutes Endless Runner-Game zu finden hat schon was von der Nadel. Im Heuhaufen. Ihr wisst schon. Knight Terrors gehört definitiv zu den besseren seiner Gattung.
Man könnte den Protagonisten durch Ritter Arthur ersetzen und...Zack.....es wäre ein legitimes Ghosts 'n Goblins Spin-Off. Nur in blutiger.

So simpel und trotzdem gut das Spiel ist, so ist auch die saftige Chipmucke.
Die kurze Titelmusik rockt ordentlich und wird auch nach dem 100X nicht langweilig: https://youtu.be/4U5ngvqDqRQ
Aber auch die Ingame-Mucke macht höllisch Laune...und wechselt zudem nach einem gewissen Spielfortschritt, wird hektischer, bedrohlicher: https://youtu.be/1osAavevuaw

Großes Kino für die Ohren.

Knight Terrors - Trailer

#01:
Kult-Mucke von Indie-Spielen #01

...gibt's natürlich auch. Ich sollte hier ab und an etwas rein posten. Denn es gibt viel zuviel gutes, dass einfach unter dem Radar fliegt, aber trotzdem mal sowat von hörenswert ist.

Starten wir doch hiermit: Der Titeltrack von Star Ghost. 80er Jahre Synthies, großartige Melodien. Was für ein geiler Retro-Track

https://youtu.be/y9hhIXnmshc

Das Spiel an sich ist auch sehr unterhaltsam und kostete auch nur Kleingeld...1,99 oder 2,99 Euro (Nintendo Switch). Ein klassisches, horizontales Shoot Em Up, allerdings mit einer Flappy Bird-mäßigen Steuerung. Sprich: die Gravitation zieht das Raumschiff immer nach unten und man muss dagegen steuern. Ein One Button-Game quasi.

TRAILER

Kommentar wurde am 27.07.2021, 13:03 von SarahKreuz editiert.
21.07.2021, 11:29 polka (172 
SarahKreuz schrieb am 21.07.2021, 10:59:
Kult-Mucke von Indie-Spielen #01

...gibt's natürlich auch. Ich sollte hier ab und an etwas rein posten. Denn es gibt viel zuviel gutes, dass einfach unter dem Radar fliegt, aber trotzdem mal sowat von hörenswert ist.

Starten wir doch hiermit: Der Titeltrack von Star Ghost. 80er Jahre Synthies, großartige Melodien. Was für ein geiler Retro-Track

https://youtu.be/y9hhIXnmshc

Das Spiel an sich ist auch sehr unterhaltsam und kostete auch nur Kleingeld...1,99 oder 2,99 Euro (Nintendo Switch). Ein klassisches, horizontales Shoot Em Up, allerdings mit einer Flappy Bird-mäßigen Steuerung. Sprich: die Gravitation zieht das Raumschiff immer nach unten und man muss dagegen steuern. Ein One Button-Game quasi.

TRAILER


Nicht schlecht der Track. Ich empfehle hier mal die Gamemusic von Virt/Jake Kaufman, der hat auch ein paar Stücke/Alben angehaucht von den 80er Jahren.

https://virt.bandcamp.com
21.07.2021, 11:14 polka (172 
Ich habe inzwischen einen MEGA-FM (einen Hardware-Synth mit zwei MD-Soundchips). Die Zerre entsteht vor allem im Wandler, der damals günstig sein musste und den manche als "schlecht" bezeichnen könnten. Dabei ist das witzigerweise einer der Gründe, warum das Teil so fett und dreckig klingt.


Es gibt mittlerweile auch ein VST zu kaufen welches den Megadrivesoundchip emuliert, Man kann auch Roms importieren um an die Sounds zu kommen, sehr praktisch.

Link
21.07.2021, 10:59 SarahKreuz (9887 
Kult-Mucke von Indie-Spielen #01

...gibt's natürlich auch. Ich sollte hier ab und an etwas rein posten. Denn es gibt viel zuviel gutes, dass einfach unter dem Radar fliegt, aber trotzdem mal sowat von hörenswert ist.

Starten wir doch hiermit: Der Titeltrack von Star Ghost. 80er Jahre Synthies, großartige Melodien. Was für ein geiler Retro-Track

https://youtu.be/y9hhIXnmshc

Das Spiel an sich ist auch sehr unterhaltsam und kostete auch nur Kleingeld...1,99 oder 2,99 Euro (Nintendo Switch). Ein klassisches, horizontales Shoot Em Up, allerdings mit einer Flappy Bird-mäßigen Steuerung. Sprich: die Gravitation zieht das Raumschiff immer nach unten und man muss dagegen steuern. Ein One Button-Game quasi.

TRAILER
16.05.2021, 22:36 Edgar Allens Po (1559 
Sehr interessant, das Gerät schaue ich mir mal an.
Mittlerweile sind ja einige Soundchips in ein Gerät gewandert.
Damals die SID-Station, viele Jahre später von einem französischen Hersteller sogar der AY-Chip im neuen Hardware-Gehäuse, an dem es kaum was einzustellen gab, weil der Chip halt sehr "basic" ist.
Und jetzt der Chip vom Mega Drive. Immer wieder spannend und cool, solche Geräte.
Kommentar wurde am 16.05.2021, 22:38 von Edgar Allens Po editiert.
16.05.2021, 22:01 drym (3955 
drym schrieb am 01.11.2020, 19:16:
Edgar Allens Po schrieb am 31.07.2020, 17:16:
Dennoch fett, Alda!

P.S.: Wie zum Henker macht das Mega Drive so eine Verzerrung?

Das habe ich bisher nicht herausgefunden, bleibe aber dran.

Ich habe inzwischen einen MEGA-FM (einen Hardware-Synth mit zwei MD-Soundchips). Die Zerre entsteht vor allem im Wandler, der damals günstig sein musste und den manche als "schlecht" bezeichnen könnten. Dabei ist das witzigerweise einer der Gründe, warum das Teil so fett und dreckig klingt.

Ansonsten kann der erste Operator mit sich selber Feedbacken, was in Kombination mit den diversen Routing-Algorythmen dieses Subtraktiven Synths weiteren Krach generieren kann.

Bei Interesse kannst Du Dir hier einige Videos anschauen und auch das Manual runterladen. Oder halt gleich selber einen kaufen (gibts auch bei Thomann).

KLICK
Kommentar wurde am 16.05.2021, 22:02 von drym editiert.
27.04.2021, 11:13 drym (3955 
Shades von Chris Hülsbeck wird heute 30 Jahre alt.
Zur Feier des Tages hat er den Preis bei Bandcamp auf $0 gesetzt.
Man darf aber auch zahlen was man möchte, wenn man ihn unterstützen will.

KLICK

Ich weiß nicht, wie lange das gilt. Bei Interesse also schnell rüber.
Bei der Gelegenheit lasse ich auch noch einen Code da, den er auf Facebook geteilt hat:
shades30years

damit gibts 30% auf alles, inklusive bereits reduzierte Bundles.
30.03.2021, 21:59 Grumbler (1078 
die band 65daysofstatic hat ein prozedural generiertes musikdings produziert, das seit gestern streamt und nun quasi potenziell für immer dahin läuft, sehr cool.

https://www.youtube.com/watch?v=DZCKaCmHRGQ

wenn man nich weiß was für ne backgroundmusik kann man immer anmachen wa

ursprünglich eigentlich eine postrock-band haben sie offensichtlich und -lauschig inzwischen sehr viel retrocomputing-/"szene"-inspirierte dinge mit drin.
28.03.2021, 22:11 SarahKreuz (9887 
Cat Shop Girls
19.01.2021, 10:01 drym (3955 
SarahKreuz schrieb am 19.01.2021, 03:08:
https://youtu.be/mEDspHIbGZE

Seine harmonische Analyse lässt etwas zu wünschen übrig, emotional und ganz grundsätzlich hat er aber recht.
19.01.2021, 03:08 SarahKreuz (9887 
https://youtu.be/mEDspHIbGZE
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!