Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zygerus
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Plus SH 19


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (7) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 7.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 4.50 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 401x570 | Grösse: 87 Kbyte | Hits: 925
Scan von Uwe A.

User-Kommentare: (2)Seiten: [1] 
29.12.2010, 16:42 AndreasM (59 
Acsys ist niemals erschienen.
03.11.2010, 01:12 SarahKreuz (9565 
"Kargon" hatte einen entscheidenden Nachteil; es war stinklangweilig alleine. Der Computergegner war strunzdoof. Spielerisch war das ungefähr wie ein perverser Zwitter aus "Eye of the Beholder" und "Dungeon Keeper" (auf dem PC) - klingt interessant, und ist es auch (was es aber nicht ist: ein Rollenspiel, wie auf dem Cover angepriesen) - aber nur interessant gegen einen menschlichen Mitspieler. Man wandert durch die (3 D) Katakomben und muß Fallen aufstellen,in die der gegnerische Magier hoffentlich rein tappt. Gleichzeitig kann man ihn mit allerlei magischen Utensilien die Robe vom Pelz brennen. Und geht hoffentlich als Sieger aus dem Dungeon raus.

In meinem Freundeskreis fanden das Spiel alle doof. Ich mußte mich also größtenteils mit den KI-Gegnern zufrieden geben.

"Starbirds" hab` ich auch in guter Erinnerung. Für ein PD-Spiel ist das mal ein echt gut gemachter, klassischer, nach allen Seiten scrollender, Shooter. Raumschiff, Gegnerhorden *PengBumm* (man kennt das - und irgendwo versteckt im Hintergrund ein Chris Hülsbeck. Denn die Musik war (und ist) mal ganz großes Kino für ein freeware-Game und ganz klar an Hülsis Werken angelehnt.

Ob "Acsys" und "Abuse" erschienen sind, weiß ich gar nicht mehr. Waren damals ziemlich hoch gehypte Turrican-Klone. (allerdings nicht gehypt(et? X)) genug, deren Werdegang ist nämlich spurlos an mir vorbei gegangen. Keine ahnung,ob die jemals das Licht der Welt erblickt haben.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!