Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Evilpaul
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 6/93




Scan von Hugo


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (3)Seiten: [1] 
16.07.2017, 03:57 DasZwergmonster (3219 
Es sollte ja auch eine NES-Version erscheinen, aber anscheinend wurde die, trotz fertiggestellter Fassung, nie veröffentlicht.

Auf einschlägigen ROM-Seiten findet man das komplette NES-Spiel, aber immer mit dem Vermerk "Prototype".

Hab das mal kurz angespielt und verstehe ehrlich gesagt nicht, warum das nicht veröffentlicht hat. Ist eigentlich 1:1 die Gameboy-Fassung, nur eben in Farbe. Aber 1993 war wohl der NES-Markt nicht mehr groß genug... nur frag ich mich dann wiederum, warum man überhaupt an dieser Version gearbeitet hat.
26.05.2010, 07:39 DarkChojin (14 
Als Fan der "Dr. Franken"-Spielreihe muss ich dann doch mal meinen Senf dazugeben:

Unspektakuläre Präsentation (es gibt auch nur zwei Musikstücke wenn ich mich recht entsinne, einmal das Titeltheme und eine ewig loopende Version der Mondscheinsonate ingame), innovative Story (das Frankenstein-Monster muss die Körperteile seiner verblichenen Freundin einsammeln um sie stilecht nach Frankenstein-Manier wiederbeleben zu können) und ein forderndes Gameplay á la "Dizzy".

Auf dem Gameboy damals habe ich das Spiel nur einmal wirklich durchspielen können. Die letzte Passage des Spiels ist ein Labyrinth in dem netterweise das "Automap"-Feature deaktiviert wurde. So sind mir leider meistens die Batterien ausgegangen, bevor man den richtigen Weg fand. *seufz* Ein Hoch auf das eingebaute Passwort-Feature!
30.10.2008, 01:12 DasZwergmonster (3219 
Wie im Test beschrieben war auch ich von der Grafik ein wenig beeindruckt, vor allem die Hintergründe waren schön gezeichnet und strotzten vor kleinen Details.

Die Figuren fielen dagegen etwas ab und waren nicht ganz sauber animiert.

Das Spiel selbst war auch ganz nett, vom Spielprinzip erinnerte es mich an die Uralt-"Action-Adventures" vom C64 wie zB "Everyone's a Wally" und "Pyjamarama", wo man auch bei ständigem Gegner-Gewirr Gegenstände sammeln musste und an anderer Stelle wieder einsetzen.

Allerdings ziemlich schwer, durchgespielt hab ich es nie. Trotz des (wieder ein Pluspunkt) Passwortsystems, welches quasi "überall speichern" ermöglichte.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!