Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hapebe
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Player 8/95



Seiten: [1] 2 3 4 5 6 


Scan von Atlan


Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

Copyright bei IDG Entertainment Media GmbH - GameStar.de gab mir am 11.09.2007 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Player zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (90)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
14.01.2020, 14:26 DaBBa (1736 
Die Hovercrafts sind diese Landetransporter, die per Skript Truppen an den Strand bringen. Die gibt es vor allem in den ersten GDI-Missionen.
Dass man Geld in die Nachfolge-Mission mitnehmen kann, ist tatsächlich im Spiel implementiert (CarryOverMoney), wurde aber von den Missions-Designern kaum genutzt und gilt auch (s. o.) nur für Bargeld, nicht für "Tiberium-Geld".
Die Ölpumpen gab es später bei C&C: Red Alert 1 als funktionslose Gebäude, die man zerstören kann. Bei C&C: Red Alert 2 kamen sie schließlich als Gebäude, die man einnehmen konnte und die dann für stetigen Geldzufluss gesorgt haben.

Irgendwann muss man eben den Schnitt machen und sagen: Das lassen wir weg, das brauchen wir nicht und/oder wird nicht rechtzeitig fertig.
Kommentar wurde am 14.01.2020, 14:28 von DaBBa editiert.
14.01.2020, 12:35 Gunnar (3254 
Bearcat schrieb am 14.01.2020, 06:00:
Oder man posaunt über Jahre hinweg alle Funktionen, Möglichkeiten, Features und Hastdunichtgesehen in die Welt hinaus als ob´s kein Morgen gäbe, nur um dann zu merken, dass man sich vollkommen überhoben hat, das Spiel so niemals nicht fertig wird und am Ende zur Hälfte im Nirwana landet.

Das wäre dann schon fast der Molyneux-Effekt. Aber davon war man zu "C&C"-Zeiten weit entfernt. Ich habe gerade noch mal eben die Vorab-Berichterstattung zu "C&C" gewälzt, aber die ersten berichte in den "großen" Magazinen, sprich: PC Player, Power Play, PC Games fanden gerade mal 2-3 Monate vor den ersten Tests statt, und mehr als ein paar Seiten war da nicht drin. Es gab also schon mal keine jahrelange Vorlaufzeit (kein Wunder, "Dune II", das hier ja noch allenthalben als "Vorgänger" bezeichnet wurde, war ja auch knappe zwei Jahre alt) und somit auch gar nicht die Gelegenheit, hier viel Dampf zu produzieren.

Dementsprechend wurde in den Previews auch gar nicht so viel versprochen - die stichhaltigsten Features (Szenario, Rendergrafik, Ziehrahmen, Videosequenzen) wurden überall benannt, und das war's dann praktisch auch schon. Einzig Jörg Langer in der PC Player lässt ein paar krumme Sachen vom Stapel. So soll es hier "Hovercrafts" geben (die Orcas dürften nicht gemeint sein, denn die wurden in der Beschriftung eines Screenshots auch nicht ganz zutreffend, aber explizit als "Helikopter" bezeichnet), und auch hier ist die Rede von "Krankenhäusern" sowie "Ölpumpen", die der Spieler angeblich bauen könne. Außerdem soll es angeblich möglich sein, Geld in die nächste Mission mitzunehmen. Daneben heißt es noch, Gebäude würden "frei und in beliebigen Winkeln in der Landschaft herum" stehen, allerdings wird diese Formulierung sinnigerweise durch ein "anscheinend" sowie einleitenden Satz, es sei "auf den ersten Blick kein 'Gitter-Muster' mehr zu erkennen", eingebremst.
Kommentar wurde am 14.01.2020, 12:40 von Gunnar editiert.
14.01.2020, 06:00 Bearcat (911 
Oder man posaunt über Jahre hinweg alle Funktionen, Möglichkeiten, Features und Hastdunichtgesehen in die Welt hinaus als ob´s kein Morgen gäbe, nur um dann zu merken, dass man sich vollkommen überhoben hat, das Spiel so niemals nicht fertig wird und am Ende zur Hälfte im Nirwana landet. Jetzt hat man das Problem, das irgendwie den Spielern beizubringen und muss zwangsläufig in die Offensive gehen. Der Typ vom Publisher THQ, der S.T.A.L.K.E.R. heftig zusammengestrichen hat, wurde beim Entwickler GSC Game World „Das Messer“ genannt...
14.01.2020, 01:10 Gunnar (3254 
DaBBa schrieb am 13.01.2020, 20:19:
Ob diese jemals bekannt werden, hängt davon ab, wie gründlich sie aus dem fertigen Paket entfernt werden und wie gründlich die Spielerschaft danach sucht.

...oder ob sich die Journaille bei der Verbreitung von Vorab-Informationen verplappert.
13.01.2020, 22:57 Grumbler (176 
die mausschieberei geht mir sowas aufn sack, ich schau mir lieber demos an

nee im ernst, ich hatte z damals sogar gekauft und gern gespielt, und auch durch, aber es war schon recht deterministisch, weil eben doch ein paar komponenten fehlten im gegensatz zu gewissen früheren rts-en.
13.01.2020, 22:24 DungeonCrawler (563 
Oje C&C. Total überbewertet. Der Basenbau geht mir bei den Spielen sowas von auf den Geist. Da finde ich "Z" wesentlich besser und spassiger!
13.01.2020, 20:19 DaBBa (1736 
Bei praktisch jedem Spiel fliegen irgendwann mal während der Entwicklung Inhalte raus, die am Ende konzeptionell nicht passen und/oder nicht fertig werden und/oder sich als überflüssig erweisen. Ob diese jemals bekannt werden, hängt davon ab, wie gründlich sie aus dem fertigen Paket entfernt werden und wie gründlich die Spielerschaft danach sucht.

Die Website The Cutting Room Floor hat jedenfalls einiges zu C&C gesammelt:
https://tcrf.net/Command_%26_Conquer_(DOS,_Windows)
13.01.2020, 18:47 Revovler Ocelot (258 
Das mit dem Krankenhaus ist ja spannend. Bin aber irgendwie froh, dass es gecancelt wurde. Ein besonders brauchbares Feature wäre das eh nicht gewesen. Gut man könnte damit die Einheiten heilen die in der Basis geblieben sind um sie zu verteidigen. Aber für verwundete oder in der deutschen Version beschädigten Einheiten die auf dem Schlachtfeld unterwegs sind. Wäre das Feature eher nutzlos gewesen. Die Einheiten nach den Angriffen wieder in einem Stück zur Basis zu bringen wäre nicht so leicht gewesen. Ist aber echt interessant, dass es in der Beta Version Features gab die man entfernt hat. Davon höre ich heute zum ersten Mal. Dachte immer C&C wäre vollständig gewesen und es wäre nichts der Schere zum Opfer gefallen.
13.01.2020, 04:27 invincible warrior (537 
Gunnar schrieb am 11.01.2020, 23:37:
Bearcat schrieb am 11.01.2020, 11:25:
Ein falsches Versprechen ist es aber schon und obendrein mangelnde Sorgfaltspflicht. Die PC Games hat doch das FERTIGE Spiel getestet und damit wissen müssen, das sie da Quatsch schreibt. Ich bin nämlich auch über genau diese Bildunterschrift gestolpert und konnte mich an die darin beschriebene Funktion der Landebahn nicht erinnern. Die PC Player hat C&C einen Monat vorher getestet und in deren Test findet man den Quatsch nicht. Damals dürfte es so manchen Spieler gegeben haben, der sich von der PC Games verschaukelt gefühlt hat.

A propos PC Player: Da wird im Test erwähnt, man könne Infanteristen im Hospital heilen. Gab's so ein Gebäude? Kann mich gar nicht daran erinnern...


Das Krankenhaus war 100% noch in der Beta drin. Hatte letztens ne C&C Retrosperktive mit Brett Sperry gesehen, da hatte er erwaehnt, dass das erst ganz zum Ende rausgenommen wurde. Das hatte sogar noch Ini Eintraege, war nur nicht nutzbar.

Das Flugfeld war zwar anfangs anders geplant, wurde aber schon früh so umgestellt, wie es heutzutage ist. Als Nod kann man allerdings das Helipad der GDI übernehmen und dann Apache bauen.
Aber als Trivia: CnC Maps haben wegen dem Lieferflugzeug eine unsichtbare vertikale Linie am Rand, wo die Flieger hinfliegen und für immer verbleiben.
12.01.2020, 13:48 Revovler Ocelot (258 
Bearcat schrieb am 12.01.2020, 11:07:
Sanis gab´s schon im ersten Alarmstufe Rot (in Deutschland ja verwirrenderweise C&C 2 genannt), bei C&C selbst tatsächlich erst in Teil 3. Im echten C&C 2 Tiberian Sun konnten sich nur die mutierten "Vergessenen" (hießen die wirklich so? Hab´ ich vergessen...) in Tiberiumfeldern seeehr langsam heilen.


Das ist richtig. Und wenn mich meine Erinnerungen nicht täuschen, dann konnten sich auch die Cyborgs von Nod in C&C 3 in einem Tiberium Feld langsam heilen.
12.01.2020, 11:07 Bearcat (911 
Sanis gab´s schon im ersten Alarmstufe Rot (in Deutschland ja verwirrenderweise C&C 2 genannt), bei C&C selbst tatsächlich erst in Teil 3. Im echten C&C 2 Tiberian Sun konnten sich nur die mutierten "Vergessenen" (hießen die wirklich so? Hab´ ich vergessen...) in Tiberiumfeldern seeehr langsam heilen.
12.01.2020, 10:31 Revovler Ocelot (258 
Gunnar schrieb am 11.01.2020, 23:37:
Bearcat schrieb am 11.01.2020, 11:25:
Ein falsches Versprechen ist es aber schon und obendrein mangelnde Sorgfaltspflicht. Die PC Games hat doch das FERTIGE Spiel getestet und damit wissen müssen, das sie da Quatsch schreibt. Ich bin nämlich auch über genau diese Bildunterschrift gestolpert und konnte mich an die darin beschriebene Funktion der Landebahn nicht erinnern. Die PC Player hat C&C einen Monat vorher getestet und in deren Test findet man den Quatsch nicht. Damals dürfte es so manchen Spieler gegeben haben, der sich von der PC Games verschaukelt gefühlt hat.

A propos PC Player: Da wird im Test erwähnt, man könne Infanteristen im Hospital heilen. Gab's so ein Gebäude? Kann mich gar nicht daran erinnern...


Könnte mich natürlich irren, aber ich kann mich nicht gar nicht daran erinnern, dass es nur eine Heilmöglichkeit für die Soldaten gab. Sanitäter gab es doch erst in C&C 3 oder?
11.01.2020, 23:37 Gunnar (3254 
Bearcat schrieb am 11.01.2020, 11:25:
Ein falsches Versprechen ist es aber schon und obendrein mangelnde Sorgfaltspflicht. Die PC Games hat doch das FERTIGE Spiel getestet und damit wissen müssen, das sie da Quatsch schreibt. Ich bin nämlich auch über genau diese Bildunterschrift gestolpert und konnte mich an die darin beschriebene Funktion der Landebahn nicht erinnern. Die PC Player hat C&C einen Monat vorher getestet und in deren Test findet man den Quatsch nicht. Damals dürfte es so manchen Spieler gegeben haben, der sich von der PC Games verschaukelt gefühlt hat.

A propos PC Player: Da wird im Test erwähnt, man könne Infanteristen im Hospital heilen. Gab's so ein Gebäude? Kann mich gar nicht daran erinnern...
11.01.2020, 12:38 DaBBa (1736 
Eigentlich sind diese Spiele-Erklärbär-Boxen in Spielemagazinen mMn. sowieso immer etwas fragwürdig. Das sehen immer so aus, als wollte der Redakteur einfach die Seite füllen, ohne selbst Texte erfinden zu müssen. Solche Informationen gehören nicht in einen Spieletest, sondern ins Handbuch. Ich will nicht wissen, welches Gebäude was genau macht. Ich möchte wissen, ob ich für das Spiel Geld ausgeben sollte.

Man hätte sonst aber stattdessen einfach eine kleine Box hinsetzen können: "Die Gebäude sind im Prinzip die Gleichen wie bei Dune II. Dune II kennen Sie ja sowieso, sonst würden Sie den Rest des Tests auch nicht verstehen." :]
Kommentar wurde am 11.01.2020, 12:42 von DaBBa editiert.
11.01.2020, 11:25 Bearcat (911 
Ein falsches Versprechen ist es aber schon und obendrein mangelnde Sorgfaltspflicht. Die PC Games hat doch das FERTIGE Spiel getestet und damit wissen müssen, das sie da Quatsch schreibt. Ich bin nämlich auch über genau diese Bildunterschrift gestolpert und konnte mich an die darin beschriebene Funktion der Landebahn nicht erinnern. Die PC Player hat C&C einen Monat vorher getestet und in deren Test findet man den Quatsch nicht. Damals dürfte es so manchen Spieler gegeben haben, der sich von der PC Games verschaukelt gefühlt hat.
Kommentar wurde am 11.01.2020, 13:00 von Bearcat editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!