Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: godane
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


64er Sonderheft SH 3/86


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (15) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 8.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 3 Gesamtwertung: 7.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 406x570 | Grösse: 45 Kbyte | Hits: 1635
Scan von asc

User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
24.08.2019, 11:17 Termie (248 
ich verfalle immer wieder in leicht ungläubiges Staunen, wenn ich den Radiergummitastatur-Zwerg C116 neben seiner Datasette sehe. ^^ War der C16 nicht schon (von Ungarn und Aldi mal abgesehen, im großen und ganzen gesehen) Flop genug? Nein! Man mußte ihm unbedingt noch den noch unnötigeren C116 zur Seite stellen. Je öfter ich darüber nachdenke, desto größer erscheint mir das Wunder, dass Commodore so noch bis 1994 überlebte.
13.03.2016, 17:21 Kasi497 (68 
Hatte damals auch erst einen C16 (von Aldi und Datasette und später einen Plus4 mit Diskettenlaufwerk... trotz des starken Basiscs und des Tedmon iwaren die spiele doch meistens technisch schlechter als auf dem C64, gerade im bereich des Sounds Denke da so manches mal an Rockman oder Tutti Frutti (das Spiel von Mastertronic nicht die TV-Sendung )
30.05.2014, 15:58 Berghutzen (3587 
Ist es nicht faszinierend, wie die Homecomputergeschichte voll mit Fehlentscheidungen ist...? Wenn man so schaut - diverse Atari-Fehlgriffe, diverse Commodore-Fehlgriffe, Amstrad-Konsolen...
18.04.2013, 21:37 bronstein (1654 
In Ungarn wurde sogar (offenbar ohne Lizenz) alles Mögliche auf den C16 umgesetzt, selbst umfangreiche Spiele wie Grand Prix Circuit oder The Bard's Tale. Ich habe zwar keines davon je gesehen, aber die Screenshots sehen bemerkenswert gut aus. Mir dünkt, dass die westlichen Softwarefirmen nicht unbedingt die größten Budgets und die fähigsten Programmierer für den kleinsten Commie übrig hatten und dass das mit ein Grund für seinen schlechten Ruf ist.
18.04.2013, 16:02 robotron (1693 
Die "16-er" Reihe von Commodore war gerade in Ungarn sehr beliebt und verbreitet. Dort gab es sehr viel Software, von der professionellen Textverarbeitung bis Spiele war alles dabei. Ein bekannter Titel dürfte "Hungaroring" sein...
24.11.2010, 21:35 Atari7800 (2394 
Habe gerade erst wieder ein Bericht über die C16/116/Plus 4 gelesen und frage mich bis heute was sich Commodore dabei gedacht hatt? Wenn sie dann wenigstens die Anschlüsse wie beim C-64 gehalten hätten, aber dann diese Miniport Sache oh Gott. Habe jetzt auch mal gelesen das diese Reihe den VC-20 beerben sollte. Der war doch ausser bei ein paar Fans schon längst Geschichte, besonders durch den C-64! Und dann gibt es ja auch die Unterschidlichsten Aussagen über die Leistungsfähigkeit dieser Computereihe habe schon alles gelesen von absoluter Müll bis dem C-64 überlegen! Es war wohl eher ein Mix aus alter und neuer Technik den keiner haben wollte, zumindesten in Deutschland, in den Ostblockstaaten muss er wohl einige Erfolge gefeiert haben und wahrschinlich in England. Einer der vielen Fehlentscheidungen von Commodore. Meine Erinnerung an diesen Rechner bezieht sich eigentlich darauf das er relativ schnell zum kleinen Preis ausverkauft wurde.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!