Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: germania-mg@gmx.de
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18894 Tests/Vorschauen und 12745 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Top Gun: Fire at Will!
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.50

Entwickler: Spectrum Holobyte   Publisher: Microprose   Genre: Action, 3D, Fliegen, Kriegsspiel   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 2/96
Testbericht
71%
82%
72%
PC CD-ROM
2 CDs
105Martin Schnelle
PC Player 4/96
Testbericht
--81%
PC CD-ROM
2 CDs
77Florian Stangl
Video Games 8/96
Testbericht
70%
53%
75%
Sony PlayStation
CD
36Wolfgang Schaedle
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!
User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
12.03.2019, 13:20 Gunnar (2602 
Hm, das PSX-Spiel sieht ja doch sehr viel anders aus als das PC-Spiel. War das eine Eigenentwicklung?
04.11.2017, 13:02 DaBBa (1423 
Wahrscheinlich bei anderen Zeitungen auch.

Der Punkt ist halt:
Natürlich ist das kein absolutes Nischen-Wissen, welches man nur in zwei Büchern auf der ganzen Welt findet. Aber es ist halt Wissen, um das man sich damals mehr bemühen musste als heute - wo es jederzeit (sogar unterwegs) nur eine Suche auf Google oder Wikipedia entfernt ist.
04.11.2017, 11:52 Gunnar (2602 
DaBBa schrieb am 04.11.2017, 10:01:
Theoretisch ja. Aber in der Praxis läufts doch häufig eher so ab:

A: Hey, weißt Du noch, in welchem Jahr Top Gun in die Kinos kam?
B: Pfft.. irgendwann in den 80ern. Frag mal C, vielleicht weiß der das.
C: Woher soll ich das wissen? Ich glaub, da war ich noch in der Grundschule. Da hab ich solche Filme noch nicht geguckt. Aber D weiß das bestimmt.
A: D hat diese Woche Urlaub.
B: Jetzt wo Du es sagst: Als der Film rauskam, hatte ich gerade Schluss mit meiner ersten Freundin. Das war 1984.
A: Sicher?
B: Ja, ziemlich.
A: OK, danke.

Na gut - da wir hier vom Joker reden, liest sich diese Geschichte tatsächlich plausibel. Man darf offenbar schon froh sein, dass die überhaupt wussten, dass es einen Film gab...
Kommentar wurde am 12.03.2019, 13:18 von Gunnar editiert.
04.11.2017, 10:01 DaBBa (1423 
Retro-Nerd schrieb am 02.11.2017, 17:21:
10 Jahre nach Top Gun will keiner mehr gewußt haben, das der Film 1986 im Kino lief? Sorry, so dämlich und hilflos ohne Internet waren die Menschen selbst anno 1996 nicht. Die Jahreszahl konnte man recht leicht nachrecherieren, ohne das Netz.
Theoretisch ja. Aber in der Praxis läufts doch häufig eher so ab:

A: Hey, weißt Du noch, in welchem Jahr Top Gun in die Kinos kam?
B: Pfft.. irgendwann in den 80ern. Frag mal C, vielleicht weiß der das.
C: Woher soll ich das wissen? Ich glaub, da war ich noch in der Grundschule. Da hab ich solche Filme noch nicht geguckt. Aber D weiß das bestimmt.
A: D hat diese Woche Urlaub.
B: Jetzt wo Du es sagst: Als der Film rauskam, hatte ich gerade Schluss mit meiner ersten Freundin. Das war 1984.
A: Sicher?
B: Ja, ziemlich.
A: OK, danke.
02.11.2017, 17:21 Retro-Nerd (10842 
10 Jahre nach Top Gun will keiner mehr gewußt haben, das der Film 1986 im Kino lief? Sorry, so dämlich und hilflos ohne Internet waren die Menschen selbst anno 1996 nicht. Die Jahreszahl konnte man recht leicht nachrecherieren, ohne das Netz.

Der tolle Soundtrack, die gekaufte VHS Kassette (irgendjemand hatte die immer), im TV Progamm etc. Da brauchte man ganz sicher niemand die Jahreszahl schätzen.

Das Spiel selbst habe ich nie gesehen. Scheint aber ein übliches Relikt aus der Multi Media Hype Zeit zu sein. Mehr Schein als Sein.
Kommentar wurde am 02.11.2017, 17:29 von Retro-Nerd editiert.
02.11.2017, 17:19 Gunnar (2602 
DaBBa schrieb am 02.11.2017, 17:13:
Früher musste man solche Zahlen entweder auswendig kennen oder zufällig ein Buch darüber in Griff-Reichweite haben. Im Brockhaus stand so etwas nicht drin. Das Buch musste schon spezieller sein.

Ähem, selbst ich hätte damals gewusst, dass "Top Gun" in meinem Geburtsjahr in den Kinos lief. Meine Informationsquelle für Filme und alles, was damit zu tun hat, war damals nämlich ein weiteres heute kaum noch gebräuchliches Relikt des Prä-Internet-Zeitalters: Die TV-Programmzeitschrift, sei's nun die "TV Spielfilm", die "TV Movie" oder die "TV Today" ("Hörzu", "Funkuhr" oder sonstiges hatten wir allerdings nie). Da gab's zu jedem Film, der abends so lief, eine handliche Inhaltsangabe, Bewertung und eben auch ein paar Hintergrundinfos, darunter Genre, Besetzung, Regie - und Produktionsjahr.
02.11.2017, 17:13 DaBBa (1423 
Retro-Nerd schrieb am 02.11.2017, 15:35:
1984? Top Gun lief 1986 im Kino.
Wieder ein schönes Beispiel dafür, wie gut wir es heute haben: Heute gibts Internet. Da kann man so eine Info, wenn man sich nicht sicher ist, mit einer Google-Suche rausfinden bzw. überprüfen.

Früher musste man solche Zahlen entweder auswendig kennen oder zufällig ein Buch darüber in Griff-Reichweite haben. Im Brockhaus stand so etwas nicht drin. Das Buch musste schon spezieller sein.
02.11.2017, 15:35 Retro-Nerd (10842 
1984? Top Gun lief 1986 im Kino.
02.11.2017, 10:17 Gunnar (2602 
Na ja, Mittelmaß war's meines Erachtens. Die Grafik war nicht herausragend, die texturierten Objekte hatten wie schon zwei Jahre zuvor in "U.S. Navy Fighters" sowas Schuhkarton-artiges, konnten sich hier aber zudem kaum in die grobe Voxel-Landschafts und Meeresgrafik einfügen, was das Raumgefühl nachhaltig störte (steht auch so im PC-Player-Test: "Größter Nachteil ist, daß die Flughöhe nicht einzuschätzen ist, was gerade erfahrenen Piloten, die realistischere Spiele gewöhnt sind, so manchen Crash bereitet."). Die Simulation an sich ging in Ordnung, litt aber darunter, dass sich alles auf Luftkämpfe mit der eher schwerfälligen F-14 konzentrierte. Da hatten andere zeitgenössische Action-Flieger wie bspw. "F-22 Lightning II" mehr Abwechslung zu bieten. Sonst noch: Ach ja, die verarbeitete Lizenz, die nach der zu jener Zeit beliebten "Wing Commander"-Manier in Videos und Story ausgebreitet wurde... aber da stand "Fire At Will" dann doch mit linearem Ablauf, B-Produktion (samt Unmengen an stock footage) und eher albernem denn lässigem Funkverkehr (mit dem man während der Missionen die Atmosphäre hochhalten wollte) weit hintenan.
Kommentar wurde am 02.11.2017, 10:18 von Gunnar editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!