Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Bushido Blade
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.86

Entwickler: Square   Publisher: SCEE   Genre: Action, 3D, Multiplayer, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 1/98
Testbericht
74%
60%
70%
Sony PlayStation
1 CD
143Ulf Schneider
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!
User-Kommentare: (7)Seiten: [1] 
13.10.2020, 15:19 Revovler Ocelot (375 
Ich mochte Bushido Blade sehr gerne. Es war mal eine Abwechslung zu den anderen Prügelspielen aus dieser Zeit die ja mehr oder weniger alle nur 3d Klone der 2d Street Figher Games waren.

Besonders die Liebe zu den Details fand ich die genial. Manche Charaktere kriegen im Lauf der Kämpfe Verbände verpasst. Die Idee das man aus dem Spiel fliegen kann ohne das Ende zu sehen wenn man nicht ehrenhaft kämpft war auch sehr nett.

Gibt ja auf Kickstarter jetzt

https://www.kickstarter.com/projects/grindstone/die-by-the-blade

einen spirituellen Nachfolger von Bushido Blade . Sieht interessant aus und habe ich auch schon unterstützt,

aber ob das was wird muss natürlich erst zeigen. War halt trotz meiner Skepsis in großzügiger Stimmung.

Da die AAA Industrie ja neue Projekte meidet wie der Teufel das Weihwasser muss man die kleinen Leute unterstützen, die etwas out of the Box denken, auch wenn der Ausgang (noch) fraglich ist.

Soll ja primär online sein, was nicht so mein Fall ist. Bin mehr auf die geplante SP Kampagne gespant, nur ob die auch wirklich kommt muss sich erst zeigen.

Ein Mp mit einem One Hit Kill System hätte natürlich auch einen gewissen Reiz auch wenn es nicht mein Lieblings Genre ist.
Kommentar wurde am 13.10.2020, 15:23 von Revovler Ocelot editiert.
07.09.2014, 01:39 DasZwergmonster (3236 
Man beachte auch die Wolfsoft Werbung neben dem Test in der Mega Fun: ein Virtua(l) Boy mit Spiel für 120 Mark


Ja, das hab ich gelesen... und da frage ich mich: Wer hat sich Ende 97/Anfang 98 noch einen Virtua Boy gekauft? Da war das Teil seitens Nintendo doch schon längst zu Grabe getragen, Japan- und USA-Start war 1995, nachdem das Ding dort gnadenlos gefloppt ist, hat man den Release für Europa gleich ganz gecanceled...

Aus heutiger Sicht wäre ein Kauf natürlich was wert gewesen, so ein obskures Ding macht sich gut in jeder Retro-Sammlung.
06.09.2014, 18:46 unearth360 (157 
Herrliches Spiel. Hatte es fast vergessen. Das unverbrauchte Spielprinzip macht noch heute Laune. Aber nur für Profis.
05.09.2014, 12:48 Grossmeister B (160 
Bushido Blade war mit Sicherheit kein Produkt für den Massenmarkt, aber ein sehr innovatives Spiel, fast schon eine Simulation. Keine Energiebalken, keine Special Moves, keine meterhohen Sprünge etc.

Ich hatte leider auch nicht die Geduld, die Stunden damit zu verbringen, die man braucht, um darin richtig gut zu werden.

Das Spiel passt imo in seine Zeit, und braucht auch keine HD-Neuauflage oder -Fortsetzung.

Man beachte auch die Wolfsoft Werbung neben dem Test in der Mega Fun: ein Virtua(l) Boy mit Spiel für 120 Mark.
31.08.2014, 02:17 DasZwergmonster (3236 
Bushido Blade ist wohl wirklich Geschmackssache, mir gefiel es überhaupt nicht, so sehr ich mich auch bemüht habe, es zu mögen, weil ein Freund meinte, das wäre der Überknaller.

Mir war schon der Spielablauf zu träge, und die Grafik riss schon anno 98 niemanden mehr vom Hocker.

4 Punkte plus einen Extrapunkt für das zugegeben gute, aber erbarmungslose Kampfsystem.
30.08.2014, 23:09 whitesport (851 
Besser als 70% ist es definitiv.
30.08.2014, 22:31 Shoryuken (863 
War damals ein wirklich geniales Konzept für ein Prügelspiel. Energiebalken gab es nicht. Kopf und Körpertreffer waren meistens direkt tödlich. Treffer gegen Arme und Beine haben die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt.
Kämpfer und Waffe wurden getrennt gewählt.
Es gab keine klassischen Arenen, sondern ein riesiges Areal mit Höhen, Tiefen, Leitern und sogar einen Bambuswald.

Die Testergebnisse waren damals sehr unterschiedlich. Wenn ich mich recht erinnere, dann hat die Maniac damals knapp 90% vergeben.

Eine Version mit aktueller Technik wäre sicherlich spannend.
Kommentar wurde am 30.08.2014, 22:32 von Shoryuken editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!