Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RetroPhil
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Urban Chaos
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 4 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.25

Entwickler: Mucky Foot Productions   Publisher: Eidos   Genre: Action, 3D, Beat'em up, Detective, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 2/2000
Testbericht
86%
80%
75%
PC CD-ROM
1 CD
123Markus Ziegler
PC Player 2/2000
Testbericht
70%
60%
73%
PC CD-ROM
1 CD
26Martin Schnelle
Volker Schütz
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Intro, Spiel
User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
01.10.2019, 23:08 DaBBa (1960 
Das Spiel war gar nicht so schlecht - aber auch nicht besonders gut.
01.10.2019, 06:05 RoninEF (39 
Bearcat schrieb am 01.10.2019, 05:38:
RoninEF schrieb am 01.10.2019, 00:57:
EDIT: Ok ich hab nochmal nachgeguckt und Mucky Foot hat noch ein weiteres Spiel nach Startopia gemacht: Blade II

Tjaja, das Schicksal so mancher kleiner Studios: wenn kein Geld mehr da ist, verkommen sie zum reinen Auftragsstudio irgendeines Publishers. Keine Chance mehr, eigene und möglicherweise verrückte Ideen umzusetzen. Es geht nur noch darum, den Betrieb am Laufen zu halten, und sei es mit irgendwelchen Lizenzverwurstungen, auf die eigentlich keiner im Studio Böcke hat. Um Mucky Foot, bekanntlich ehemalige Ochsenfrösche, darf man schon ein wenig traurig sein.


Ahhhhh die Bullfrogs warens. Ich konnte mich noch erinnern mal in einer PC Games gelesen zu haben dass Mucky Foot aus ehemaligen Veteranen besteht aber ich hab mich falsch erinnert und dachte es waren ehemalige Westwoodler.

Ich hab Blade !! leider nie gespielt aber war das Murks? Ich kann mich nur an die Diskussion damals erinnern dass Blade !! auf der XBOX den coolen physikalischen Mantel hat der auf anderen Platformen gefehlt hat

So einen Quatsch merk ich mir aber wann meine Schwiegermutter geburtstag hat will einfach nicht in meinen Gedächtnis verbleiben.
01.10.2019, 05:38 Bearcat (1394 
RoninEF schrieb am 01.10.2019, 00:57:
EDIT: Ok ich hab nochmal nachgeguckt und Mucky Foot hat noch ein weiteres Spiel nach Startopia gemacht: Blade II

Tjaja, das Schicksal so mancher kleiner Studios: wenn kein Geld mehr da ist, verkommen sie zum reinen Auftragsstudio irgendeines Publishers. Keine Chance mehr, eigene und möglicherweise verrückte Ideen umzusetzen. Es geht nur noch darum, den Betrieb am Laufen zu halten, und sei es mit irgendwelchen Lizenzverwurstungen, auf die eigentlich keiner im Studio Böcke hat. Um Mucky Foot, bekanntlich ehemalige Ochsenfrösche, darf man schon ein wenig traurig sein.
01.10.2019, 00:57 RoninEF (39 
Gunnar schrieb am 01.07.2016, 15:27:
Und das Missionsdesign ließ auch zu wünschen übrig - es gab immer nur einen Weg zum Ziel, sonst nix - bis dahin war dann lästiges Trial-And-Error angesagt.


Ich muss hier mal kurz eingrätschen:

Ich gebe zu dass ich Urban Chaos schon seit ein paar Jahren nicht mehr gespielt habe aber soweit ich mich erinnere gab es in den einzelnen Missionen (waren jeweils kleine Stadtabschnitte) auch abseits der "Hauptmission" kleinere Quests die man erledigen konnte wenn man die Stadt erkundet hat. Ich meine mich zu erinnern dass es dafür "RPG-lite"-mäßige Upgrades gab. Schnelleres Laufen, härtere Haue verteilen, mehr einstecken, bessere Waffen etc. Ich kann mich zum Beispiel daran erinnern das man im ersten Stadtteil jemanden finden konnte der öffentlich uriniert hat und den man dann fangen und verhaften musste oder die Mission in der man ins Stadion eindringen muss, hier gab es auch eine Sidequest mit einer Bande die ein Geschäft in der hinteren Ecke der Map überfällt. Es gab aufjedenfall etliche dieser kleineren Quests die man nicht erledigen musste, die aber das erkunden der Stadtteile belohnt haben.
Und die Stadionmission ist auch ein gutes Beispiel dafür dass das Spiel nicht nur einen Weg kannte. Es gab durch aufmerksames erkunden mindestens zwei Wege (könnten auch mehr gewesen sein) ins Stadion einzudringen wovon einer zum Beispiel die Schiessereien im Stadion minimiert hat. Oder die Mission in der man den Selbstmörder retten muss war auch auf unterschiedliche Art und Weise lösbar.

Lange Rede, kurzer Sinn: Urban Chaos war kein Meilenstein aber es war ein wirklich nettes Mini-Open-World-Action-Adventure mit (meiner Meinung nach) auch gar nicht so hässlicher Grafik. Die Grafikeffekte wie aufwirbelndes Laub beim durch rennen oder die hübschen Spiegelungen in den Pfützen zum Beispiel sahen sehr nett aus.

Ich hab grad nicht nachgeschaut aber ich glaube Startopia war auch von Mucky Foot wenn ich nicht irre.

EDIT: Ok ich hab nochmal nachgeguckt und Mucky Foot hat noch ein weiteres Spiel nach Startopia gemacht: Blade II
Kommentar wurde am 01.10.2019, 01:04 von RoninEF editiert.
01.07.2016, 15:27 Gunnar (3752 
Tja, zum Einen die Steuerung, zum anderen war die Freiheit in den Levels ja auch nur vorgetäuscht. Da fuhr man zwar mit dem Polzeiwagen zum Einsatzort, aber die Strecke dahin war auch nur ein einziger Schlauch. Und das Missionsdesign ließ auch zu wünschen übrig - es gab immer nur einen Weg zum Ziel, sonst nix - bis dahin war dann lästiges Trial-And-Error angesagt.

Der Entwickler? Wie mal in irgendeiner PCG zu lesen war, soll der Name von einem Indianerstamm in "Asterix in Amerika" (auf Englisch natürlich...) stammen. Nur soviel dazu.
01.07.2016, 12:45 Bren McGuire (4805 
Boah, war das ein Müllspiel! Dabei hätte echt was Gutes draus werden können, zumal "Grand Theft Auto III" noch fast 2 Jahre auf sich warten ließ. Bei der anfänglichen Eignungsprüfung zur Polizistin (unter anderem ein Streifenwagen-Parcours) war ich noch relativ motiviert, und sah über die relativ lieblose Grafik hinweg. Aber spätestens, als ich durch die Großstadt lief, ging das gar nicht mehr - hässlich, hässlicher, "Urban Chaos"! Außerdem litt das Game unter einer stark hakligen Steuerung (PC). Die war auf der PlayStation zwar leicht besser, dafür war die Grafik mit ihrem jederzeit sichtbaren Hintergrundaufbau hier noch mieser!

Trotz guter Ansätze, ein Programm für die urbane Mülltonne. Im Übrigen passte der Name der Entwickler, Mucky Foot (also, Schmutzfuß), ziemlich gut zu deren Spiel. War, soweit ich weiß, auch ihr einziges...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!