Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: ICEpointscar248712
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Virtua Fighter 3tb
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 5 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.80

Publisher: Sega   Genre: Action, 3D, Multiplayer, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 10/99
Testbericht
80%
72%
86%
Sega Dreamcast
1 CD
158Swen Harder
Video Games 10/99
Testbericht
86%
60%
81%
Sega Dreamcast
1 CD
47Ralph Karels
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Virtua Fighter, Virtua Fighter 2, Virtua Fighter 3tb

Auszeichnungen:


User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
20.08.2019, 08:58 Revovler Ocelot (205 
Naja wir werden nie erfahren was der Saturn konnte oder nicht konnte. Das Problem ist ja das nur wenige Games beide CPU wirklich gemeinsam genutzt haben. Die Spiele die das getan haben sehen doch echt brauchbar aus, auch für Playstation Verhältnisse.

War ja damals nur pro Playstation, habe den Saturn aufgrund der nicht sehr vorteilhaften Berichterstattung in der Spielepresse aus dem Weg gegangen und habe ihn erst kürzlich für mich entdeckt und bin gerade fleißig am sammeln.

Ist eine durchaus nette Konsole, die wohl technisch nicht besser als Playstation war, aber durchaus in der Lage ist auch einige schöne 3d Spiele zu berechnen.

Mag den Saturn jetzt genauso gerne wie die erste Playstation.
19.08.2019, 19:42 Flat Eric (588 
VF2 ist top. Mega gute Umsetzung.

Den Saturn-HW-Emtwicklern alles in die Schuhe zu schieben ist auch nicht fair: in der Zeit konnte man halbjährlich auf das falsche Pferd setzen ohne es am Anfang wirklich zu wissen. Fragt mal bei Nvidia wegen NV1 nach.

Ansonsten hat der Saturn schon wirklich viele tolle Titel. Man hatte ab 1997 nur eben keine "Zeit"mehr, die schwierige Hardware weiter zu stressen. Die Hardware kam halt leider zu schnell raus und das MD hat man ja leider nicht in den hinteren Teil des Saturns integriert, was echt schade ist.

Klar wären jetzt keine Wunder mehr zu erwarten, aber es gibt doch ordentlich Futter. Sieht man wunderbar bei 2D Titeln und Shmups.

Heutzutage freut sich eh jeder Saturn-Fan mit großer Sammlung, die vor Jahren gekauft wurde. Die meisten Titel sind deutlich im Preis gestiegen, die 2D-Titel zeitlos.

Schade nur, dass Sega einige Model 3 Titel nicht für Dreamcast umgesetzt hat. Allein Daytona 2 und Scud Race. Da helfen leider auch nicht mehr die Strecken in OutRun 2. Wenn's auch eine nette Geste war.
19.08.2019, 19:15 v3to (1178 
Die Saturn-Diskussion um Virtua Fighter II irritiert mich doch etwas. Von den ganzen Titeln aus der Zeit gehört das Spiel in meinen Augen zu den Wenigen, welches ich heute noch gut anschauen kann, bzw habe ich es vor nicht allzu langer Zeit nochmal gespielt und es hat sich erstaunlich gut gehalten. Und ich kann auch nicht nachvollziehen, wo die Konsole groß ins Ächzen kam. Es lief im Interlace-Modus, lief in voller Framerate. Das konnten nicht viele 3D-Spiele damals von sich behaupten.

Bzw die ganze Vergleichsdiskussion mit der Playstation finde ich nach wie vor völlig übertrieben. Der Saturn hatte klare Grenzen in der Hinsicht, nur dadurch wurden die Spiele nicht unbedingt schlechter (wenn es nicht gerade so überambitioniert war, wie Burning Rangers). Das Texturgewabbel der ersten Playstation finde ich heute weniger erträglich, als stärkeres Popup am Saturn. Umgekehrt wirkt gerade bei Multiplatform-Titeln oft die viereckigen Polygone an Segas Maschine gröber bzw gewöhnungsbedürftiger, bei anderen passt es wiederum gut. Quake mag technisch für den Saturn nicht gut geeignet zu sein, war dennoch für die Zeit ziemlich beeindruckend und gut spielbar. Nimmt man die ganze Bibliothek an 2D-Games dazu, war der Saturn eine ziemlich ausgewogene Konsole.
Kommentar wurde am 19.08.2019, 19:24 von v3to editiert.
19.08.2019, 18:46 advfreak (735 
Aydon_ger schrieb am 19.08.2019, 17:36:


Damit wir nicht aneinander vorbeireden: ich sage nicht, dass der Saturn eine gute 3D-Maschine war. Die PSX und das N64 waren klar besser designt. Nur die Aussage, dass VF2 den Saturn überfordert habe, kann ich so nicht mitgehen.

Die Libarys der Development Kits waren furchtbar. Sega hat keine bis miese Unterstützung geleistet. Dazu kam, dass der Saturn ganz klar fehlerhaft designt war: während sich die Industrie auf Dreiecke in der Programmierung verständigte, konnte der Saturn Vierecke.

...

Den Saturn als total schwach abzutun, wird ihm da aber auch nicht gerecht. Sega Rally und VF2 zeigen, dass er was konnte. Nur eben viel zu aufwändig und mit zuviel Tricks.


Na da muss ich jetzt schon nochmal drauf eingehen, weil es ist doch schon ein starkes Stück wenn man den Saturn am Markt als Automatenumsetzungskonsole positionieren will und dann eine unmögliche Hardware produziert mit dem selbst die Inhouse Sega Teams nicht umgehen konnten. Wie dämlich ist das denn? Im Sega Magazin wurde dann immer so getan das jetzt grafische 1:1 Umsetzungen von Daytona, Sega Rally, Scud Race, Virtua Fighter, House of the Dead usw. kommen ohne Abstriche.

Bei Daytona hat man schon von Anfang an gemerkt das es wohl doch nicht so ist und man hat es sich halt schöngeredet, ja ist ein Starttitel und das wird schon noch... Aber es wurde doch nicht. Die leidtragenden waren die Programmierer, die Hardwaredesigner hätten alle entlassen gehört. Diese Ausrede das die Konsole so super war und die Programmierer nicht fähig genug halte ich heute für ein Gerücht. Man schaue sich doch die Titel an am Ende, da hat sich fast nichts weiterentwickelt. Burning Rangers oder Deep Fear könnten genausogut Starttitel sein können, das war doch kein Quantensprung. Während die Playstation abging wie man an einem Wipeout Systemvergleich unschwer erkennen konnte. Auch Scud Race und Daytona 2 sind nie mehr gekommen, bevor man noch zur Lachnummer wird hat man einfach eiligst den Saturn-Stecker gezogen und sich auf den Dreamcast konzentriert.

Das von der Presse so gelobte Sega Ralley konnte mich wieder nicht überzeugen, denn technisch und grafisch war dem z.B. ein High Velocity weit voraus, auch wenn es nicht die Hype-Wertungen von 93% eines Sega Ralleys nicht bekommen hat.

Wie ich schon gesagt habe finde ich den Saturn im 3D Bereich einfach schwach - nicht total schwach - aber schwach gegenüber der damaligen Konkurrenz. Da interessiert es mich gelinde gesagt auch nicht das die Programmierer überfordert sind wenn ich mir eine Hardware für damals 700,- Mark (oder in Österreich zu horrenden 7000,- Schilling) leiste und dann 2 Monate später merke, oh das stimmt ja alles gar nicht so mit den Umsetzungen und dich die PS Besitzer mit Ridge Racer und Destruction Derby auslachten. Da konnte dann das Sega Magazin noch so oft schreiben das am Saturn eben doch alles besser ist.

Aber es gab auch genug schöne Sachen, nur meine Lieblings Retrokonsole wird der Saturn nie und niemals sein. Ich würde jetzt auf die schnelle nicht mal 3 Games zusammen bekommen die ich jetzt nochmal anzocken möchte.

Was sind deine Top Saturn Lieblings-Games @Aydon_ger
19.08.2019, 17:36 Aydon_ger (533 

Aber man muss halt schon auch zugeben das Sega damals einen fatalen Fehler mit dem nicht vorhandenen 3D Chips der Hardware machte und auf ein völlig falsches Pferd gesetzt hat.


Damit wir nicht aneinander vorbeireden: ich sage nicht, dass der Saturn eine gute 3D-Maschine war. Die PSX und das N64 waren klar besser designt. Nur die Aussage, dass VF2 den Saturn überfordert habe, kann ich so nicht mitgehen.

Die Libarys der Development Kits waren furchtbar. Sega hat keine bis miese Unterstützung geleistet. Dazu kam, dass der Saturn ganz klar fehlerhaft designt war: während sich die Industrie auf Dreiecke in der Programmierung verständigte, konnte der Saturn Vierecke.

Ezra Dreisbach (Lobotomy Software - Exumed -) hat da eine klare Meinung zu:

The most striking thing about the PlayStation port (gemeint ist Quake) was how much faster the graphics hardware was than the Saturn. The initial scene after you just start the game is pretty complex. I think it ran 20 fps on the Saturn version. On the PlayStation it ran 30, but the actual rendering part could have been going 60 if the CPU calculations weren’t holding it up. I don’t know if it would have ever been possible to get it to really run 60, but at least there was the potential.


Und gerade daher hätte ich gerne gesehen, WAS und OB die VF3 Fassung gebracht hätte. Nur aus technischem Interesse, nicht als Sega-Super-Geblah.

Den Saturn als total schwach abzutun, wird ihm da aber auch nicht gerecht. Sega Rally und VF2 zeigen, dass er was konnte. Nur eben viel zu aufwändig und mit zuviel Tricks.
19.08.2019, 13:28 advfreak (735 
Dasselbe beim Amiga wo sich fast kein Mensch eine HDD dazu gekauft hat, man hatte wirklich das Gefühl die Leute hassten es noch zusätzlich Geld für irgendwelche Hardwareupgrades auszugeben.
19.08.2019, 13:11 DaBBa (1606 
advfreak schrieb am 19.08.2019, 11:51:
Und dann auch noch wieder mit Zusatzhardware für VF3 was zu verschlimmbessern, also wie gut das funktioniert hat ja 32X und Mega CD bewiesen.


Ja, es hat durchaus seinen Grund, dass Hardware-Erweiterungen für Konsolen heute nicht mehr existieren (außer zusätzlich Controller etc., natürlich). Nintendo hat sich beim N64 noch mit dem Expansion Pack - und sehr begrenzt mit dem DD - versucht. Auch dies bekam nur zarte Unterstützung seitens der N64-Spiele-Entwickler, weil der Marktanteil zu klein war.

Selbst Sony hat die PlayStation 4 Pro als abwärtskompatible, alleinstehende Version der PS4 rausgebracht und nicht als Addon zur existierenden PS4. Zumal es technisch gar nicht so einfach ist, vorhandene Hardware zu erweitern.
Kommentar wurde am 19.08.2019, 13:12 von DaBBa editiert.
19.08.2019, 11:51 advfreak (735 
Ja ich weiß das das für Saturn Fans jedesmal ein Stich ins Herz ist wenn man sowas liest, ich war ja selber Saturn Besitzer der ersten Stunde und hab die PS verachtet.

Aber man muss halt schon auch zugeben das Sega damals einen fatalen Fehler mit dem nicht vorhandenen 3D Chips der Hardware machte und auf ein völlig falsches Pferd gesetzt hat.

Und dann auch noch wieder mit Zusatzhardware für VF3 was zu verschlimmbessern, also wie gut das funktioniert hat ja 32X und Mega CD bewiesen.

Natürlich sind das nur Tech-Demos, das selbe gilt für dieses 3D Sonic was nie erschienen ist, aber man sieht doch ganz genau das der Saturn es einfach nicht richtig konnte. Was hätten sie denn auch machen sollen? Das war eher Verzweiflung.

Auch gab es am Saturn leider außer den mittelprächtig guten Automatenumsetzungen keine richtigen Innovationen, ich erinnere mich nur an dieses furchtbare Lenkrad das man zwischen die Beine klemmen musste und an den Analog-Nights-Controller der sonst kein anderes Game mehr unterstützte.

Degegen blühte Sega am Dreamcast so richtig auf, alle Saturn-Fehler ausgebügelt, 3D, Internetzugang, Multiplayer, Samba de Amigo Controller... Ach ja, ich denke das Saturn-Desaster war der Anfang aller übel. Wenn das nicht gewesen wäre würds Sega vielleicht heute noch als Hardwareentwickler geben.

Irgendwann bin ich dann auch traurig zur PS gewechselt...
19.08.2019, 11:25 Flat Eric (588 
Ja, trotzdem reden wir vom Saturn. DC hätte er nicht erreicht, arg viel besser als VF2 wäre es nicht geworden. Dafür ist die Basis insgesamt einfach zu schwach (HW aus '94). Egal wie am Ende die HW ausgesehen hätte.
19.08.2019, 11:20 Aydon_ger (533 
Ich verstehe, wenn jemand aus heutiger Sicht sagt, dass bspw. Shen Mue für den Saturn grausig aussehen würde. Es ist keine 3200x5400 und HD und und...

Man muss Spiele im Kontext ihrer Zeit sehen. Und Shen Mue für den Saturn war keine fertige Version, sondern eine Techdemo, die nicht optimiert war. Dafür war sie hervorragend und hätte zu dieser Zeit für echtes Aufsehen gesorgt. VF 2 war ebenfalls ein technisch kompetenter Vertreter der Beat-em-Ups und hat damals für Staunen gesorgt. Die PSX-Games waren nicht wesentlich besser, sie wirkten durch die besseren Transparenzeffekte und die einfachere Libary optisch polierter. Technisch waren sie aber nicht soviel überragender. Ich erinnere nur an die ständig "gebogenen" Pixel der PSX am Bildschirmrand, da es keine vernünftige Perspektivenkorrektur gab... der Saturn machte das ganz nebenbei.

VF3 soll angeblich eine stark verbesserte Libary genutzt haben, weiterhin waren die AM2 Macher bemüht, dem Saturn nochmal die technische Anerkennung zukommen zu lassen, die er selten erfuhr. Von daher wäre das schon sehr interessant gewesen, da mal zu sehen, was der Saturn in den letzten Jahren so drauf hatte (oder auch nicht). Bedauerlich, dass es nichtmal Screens der Betafassung gibt.
18.08.2019, 12:34 Flat Eric (588 
Für VF3 Saturn war ja auch eine 3D accelerator card im Gespräch, leider gibt es dazu keine bestätigten Infos und s viel Spekulatius.

/E: falls unter meinem Post wirklich VF2 gemeint war: das lief in 60 FPS und Hi-Res. Nur die Hintergründe würden gefaked, ansonsten war es ein technisches Meisterwerk. VF3 hätte es ohne Hilfe wohl kaum annähernd so beeindruckend geschafft.
Kommentar wurde am 18.08.2019, 12:36 von Flat Eric editiert.
18.08.2019, 10:59 advfreak (735 
Naja, so ein Wunderwerk war VF 2 damals auch nicht. Man merkte schon wie sehr der Saturn überfordert war. Aber klar, hätte mich natürlich auch interessiert wie das dann ausgesehen hätte. Wenn es aber so ein Wunderwerk wie das Saturn Shenmue war dann ist es vielleicht doch ganz gut das es nicht mehr das Licht der Welt erblickt hat. Das war ja nur mehr ein grauslicher Pixelhaufen a la Virtual Hydlide.
18.08.2019, 09:53 Aydon_ger (533 
VF3 war ein sehr guter Launchtitel für den DC.


Was ich sehr bedauerlich finde, ist das Schicksal von VF3 Saturn. Denn angeblich haben die Macher um Yu Suzuki ein technisches Wunder vollbracht und eine sehr gute VF3-Umsetzung für den Saturn gestemmt. Daher hatten sie auch keine Ressourcen (und wohl auch keinen Bock) auf die Dreamcast Umsetzung. Daher wurde diese sehr wichtige Portierung, die ja immerhin ausschlaggebend für den Erfolg der neuen Konsole war, an Genki vergeben.

Sega hat dann VF3 Saturn stillschweigend gekillt. Bis heute gibt esk eine Fotos, Videos o.ä. Und Suzuki weicht dem Thema immer aus. Muss ziemlich mies abgelaufen sein, damals.
17.08.2019, 20:49 Flat Eric (588 
Wenn man bedenkt, dass das Spiel eigentlich drei Jahre alt war und noch für den Saturn kommen sollte, ist es daran gemessen gut. Aber ja, Soul Calibur kam halt auch.
14.09.2017, 21:57 Shoryuken (862 
Teil 3 habe ich besessen, wirklich begeistern konnte es mich nie. Noch dazu stand es in direkter Konkurrenz zu dem viel hübscheren und einfacheren Soul Calibur.

Die Nachfolger habe ich dafür vergöttert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!