Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RetroPhil
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Official Formula One Racing
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.00

Entwickler: Lankhor   Publisher: Eidos   Genre: Rennspiel, 3D, Formel Eins, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Power Play 7/99
Testbericht
61%
64%
Solo: 53%
Multi: 54%
PC CD-ROM
CD
35Stephan Freundorfer
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (1)Seiten: [1] 
09.08.2020, 13:13 Gunnar (3752 
Ah ja, "Official Formula One Racing". Man muss heute wohl rückblickend vermuten, dass das das Ergebnis einer eher gehetzten Entwicklung war. Die Grafik war wohl deshalb so schlicht, weil Eidos die Lizenz für die 1998er Saison noch eben verbraten wollte, solange sie noch halbwegs aktuell war, und deshalb konnte einfach nicht mehr Zeit in die Verschönerung fließen. Irgendwie merkte man, dass an vielen Stellen eigentlich was besseres geplant war, aber nicht (mehr) umgesetzt werden konnte. So gab's eben in der Tat komplette 3D-Grafik (bei der z.B. die Cockpit-Perspektive einfach aus einer Postierung der Kamera auf Höhe des Fahrerkopfes bestand - es gab kein Bitmap-Armaturenbrett wie bei anderen Spielen üblich), voll animierte Boxenstops und Siegerehrungen und die (auch im PP-Test erwähnte) 3D-Führung über die Strecke. Aber alles wirkte eben optisch so karg und unfertig! (Ähnlich muss es 2000 wohl auch EA Sports gegangen sein, deren "F1 2000" unbedingt zu Saisonbeginn stehen musste... und das deshalb weder optimierte Performance noch Regenwetter zu bieten hatte, was beides erst ein halbes Jahr später kleinlaut unter dem Titel "F1 Championship: Season 2000" nachgeschoben wurde)

Dabei war's spielerisch eigentlich gar nicht so übel, auch wenn's - für ein Formel-1-Spiel eher ungewohnt - weder eine richtige Simulation à la "Grand Prix" oder "Racing Simulation" noch ein Arcade-Spiel à la "Formel 1" war, sondern sich halt irgendwo dazwischen postierte. Und das war dann interessanterweise kein fauler Kompromiss, sondern eher eine sinvolle Kombination: Ein F1-Rennspiel zum Reinsetzen und Losfahren, aber mit dennoch überraschend glaubwürdigem Fahrverhalten (aber rudimentärem Schadensmodell). Und das klappte hier spielerisch sehr viel besser als noch in den Vorjahren bei z.B. "Johnny Herbert's Grand Prix Championship 1998" oder "Power F1". Insofern war "OF1R" immer für ein paar Runden gut - um sich einerseits an der Grafik zu reiben und andererseits doch über das Feingefühl zu wundern, das Lankhor dieser Rennserie entgegen gebracht haben. Dafür gebe ich dann doch 7/10.

Und um den Entwicklern auch noch mal Gerechtigkeit widerfahren zu lassen: Ein Jahr später gab's beim Quasi-Nachfolger "F1 World Grand Prix" (nicht zu verwechseln mit seinem exakt gleichnamigen, aber von Eutechnyx entwickelten Nachfolger und dem N64-Spiel mit Bindestrich zwischen "F" und "1") zur technisch fast unveränderten Fahr-Engine wesentlich hübschere Bilder (samt nettem, wenn auch teils etwas übertrieben eingesetztem Hitzeflimmern-Effekt). Da hat man die Zeit also auch genutzt bzw. hatte überhaupt erst welche.
Kommentar wurde am 09.08.2020, 13:22 von Gunnar editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!